Angebote Mobiles Internet

Bietet mobiles Internet

können Sie günstige Angebote für Ihren Mobile Internet Tarif vergleichen! Mobile Internet-Tarife sind reichlich vorhanden. comparis.ch vergleicht alle Preise, Kosten und Datentarife für mobile Internet-Tarife in Bezug auf Preis und Leistung. Wenn Sie in der Schweiz unterwegs günstig surfen wollen, sollten Sie eine Schweizer Prepaid-Karte für das mobile Internet wählen.

Informationen zum Prepaid-Internet in der Schweiz.

Das Internet in den USA - Angebote und Mobilnetz

Das Internet auf der Straße ist keine Rarität mehr. Notebooks, Smart-Phones und dergleichen machen es möglich, auch auf der Reise nicht auf sie verzichten zu müssen. Grundsätzlich gibt es zwei Wege, das Internet auf der Reise zu nutzen: die Benutzung von lokalen Internetdiensten. Der derzeitige Berater von T-Systems bietet Ihnen Tips und Kniffe für das mobile Internet.

Sie erfahren, wie Sie die bestehenden Zugriffsmöglichkeiten einsetzen können, welche Vor- und Nachteile dies bietet und wie Sie Ihre Ausgaben reduzieren können. Weitere Information über Messaging-Dienste (Austausch von SMS- und MMS-Nachrichten, Verwendung von Instant Messengern wie ICQ und MSN Messanger sowie Senden und Empfangen von Voice-Nachrichten über Push to Talk (PTT)) siehe einen Beitrag über MMS.

Für den normalen Touristen ist die Benutzung von Internetangeboten aus den USA meist zu komplex, da sie einen Internet Service Providers (ISP) erfordert, zu dem vertragliche Beziehungen eingegangen werden müssen. Solche Anbieter sind nur vor Ort oder bundesweit zu erreichen; es gibt auch kostenlose, durch Werbung finanzierte Anbieter; die angebotene Einwahlnummer ist jedoch in der Regel nur vor Ort verfügbar oder wird zusätzlich berechnet.

Die auch im Sommer gerne mal stöbern möchten, für die viele Angebote vor Ort sind. Auch günstige Hotelbetriebe verfügen neben Fax und Telefon oft über Räume mit Internetzugang und festem Computer. Internetcafés sind auf dem Vormarsch, wenn auch noch nicht so viele. Als preisgünstige Variante bietet sich die öffentliche Bibliothek an, die in der Regel ein Internet-Terminal für jedermann erreichbar hält und für dessen Benutzung wenig oder keine Kosten anfallen.

Die Nutzung des Internets für den mobilen Einsatz ist heute nicht mehr selten. Notebooks, Smart-Phones und dergleichen machen es möglich, auch auf der Reise nicht auf Nachrichten aus dem Internet zu verzichten. Im Regelfall findet man "Stopper" auch an Flughafen. Der drahtlose Internet-Zugang ist an nahezu allen US-Airports kostenpflichtig. Bei Dauer-Surfern ist der Kauf einer Zugriffsberechtigung von diesen Anbietern für das ganze US-Netz und in der Regel für einen ganzen Monat von Interesse.

Einen Überblick über das Serviceangebot der bedeutendsten US-Flughäfen bietet die Webseite von Fodor. Details, vor allem auch die Orte, sind auf der Webseite des Providers zu erfahren. WLAN, also drahtloses Internet, hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und ist an nahezu jedem Ort in den USA zu Hause dem High-Speed-Netz einer ortsansässigen Fernsprechgesellschaft (Baby Bells; sie werden auch als Festnetzbetreiber bezeichnet).

Wireless Fidelity - kurz WiFi, der offizielle "Standard 802.11" - ist eine neue Internet-Technologie, die es dem Nutzer ermöglicht, an einem Hotspot per Mobiltelefon oder Notebook ins Internet zu klicken. WiFi- oder W-LAN-Netze beziehen sich auf dieselbe global standardisierte Technologie, einfach ausgedrückt: den kabellosen Internetzugang. Bislang war der Computer über ein Internet über ein Modem mit dem Internet vernetzt, beide sind über ein Verbindungskabel ansprechbar.

Mit der neuen Technologie wird dieses Verbindungskabel nicht benötigt, die Anbindung erfolgt über ein drahtloses Netzwerk einen Internet-Provider (ISP - Internet Service Provider), der Ihnen eine drahtlose Anbindung an das Internet (über einen sogenannten Hotspot) unentgeltlich oder kostenpflichtig zur Verfügungsstellung bereitstellt. Geben Sie also im Internet Explorer o.ä. die entsprechende Internet-Adresse ein und betätigen Sie Enter: Die eigentliche Kommunikationsverbindung sollte nun wiederhergestellt sein.

Windows-Betriebssysteme ab Windows XP erfassen WLAN-Verbindungen in der Regel selbstständig. Bei beiden Formularen werden Sie in der Regel zur Eingabe von Benutzername und Kennwort auf dem Bildschirm des PCs aufgerufen (wenn der von Ihnen gekaufte Auftrag oder die "Zugangskarte" dazu führt, dass die Internet-Verbindung grundsätzlich wie bei einer Modem-Verbindung aufgebaut wird).

Der Empfang von E-Mails auf der Reise ist durch die mobilen Internet-Lösungen zur Norm geworden. Es gibt keine landesweiten Angebote, vor allem nicht für die ganzen USA. Nähere Erklärungen zur Technologie erhalten Sie unter voip-information.de. Diese Dienstleistung bietet das Hotel, der Flughafen und die zahlreichen Gaststätten ihren Gästen an. Für die Suche im Einzelnen sind folgende Internet-Angebote besonders hilfreich: Wi-Fi-Plätze, Wi-Fi-Free Spot, Hotspot Locations, Open WiFi-Plätze, Free Wi-Fi bei McDonald's, Free Wi-Fi bei Starbucks.

Sie können sich mit einem Benutzername und Kennwort von jedem Internetzugang aus in Ihre Postfach einwählen. Nahezu alle Funktionalitäten sind verfügbar, die Sie von Ihrem Webbrowser her kenn.

Auch interessant

Mehr zum Thema