Beste Prepaid Datenflat

Die beste Prepaid-Datenflatrate

Der Prepaid-Daten-Flat-Vergleich zeigt die besten Anbieter. Dataflat-Vergleiche sind der effizienteste Weg, um herauszufinden, welcher Anbieter derzeit die besten Internet-Tarife anbietet. Dataflat Prepaid-Vergleich Top-Datenflatrate im Netz von Vodafone! in Deutschland, aber auch im besten Netz. Sie können Roaming-Kosten mit Prepaid-Karten von Ihrem Urlaubsort aus vermeiden.

Prepaid-Daten-Flatrate 1: die Fonic Surf Card im o2-Netzwerk mit 500 MB inklusive Volumen

Sie suchen eine reine Prepaid-Datenflatrate für Ihr Smartphone (oder iPad)? Im folgenden Beitrag wird der Versuch unternommen, Ihnen die besten und hochwertigsten Dateiflatrates zum niedrigsten Tarif anzubieten. Zuallererst ist es von Bedeutung zu wissen, dass es sich bei den Prepaid- und Vertragsdatenflatrates nicht um echte "Flatrates", sondern um begrenzte Pauschalen handelt.

Sie zahlen einen gewissen Preis pro Kalendermonat oder 30 Tage und erhalten ein gewisses Aufkommen. Damit kann man im Netz blättern, z. B. im Netz zuhören. Sobald jedoch innerhalb eines Jahres ein gewisses Datenaufkommen aufgebraucht ist, wird die Schnelligkeit deutlich reduziert, so dass nur noch langsam gesurft werden kann, was gerade für E-Mails und herkömmliche Websites genügt, aber kein Video, keine Musiktitel etc. mehr möglich macht.

Zwar kann man auch nach dem Verzehr des Inklusiv-Volumens ohne Zuschlag weiter für den bezahlten Festbetrag surfen, doch sollte man bedenken, dass man eine Daten-Flatrate mit dem Inklusiv-Volumen verwendet, die auch so exakt wie möglich zu einem paßt. Es ist wichtig, die Menge der Daten zu errechnen, die Sie verbrauchen, wenn Sie nicht mit einem W-LAN angeschlossen sind.

Weil dies im Voraus sehr schwierig zu kalkulieren ist und sich auch rasch verändern kann, empfiehlt sich hier eine Prepaid-Datenflatrate, da diese nicht storniert werden muss und daher keine Verpflichtungen bestehen und daher im Gegensatz zu einem Mobilfunkvertrag kein Sicherheitsrisiko besteht. Wenn Sie errechnen möchten, wie viel Datenmenge Sie für Ihre Prepaid-Datenflatrate benötigen, können Sie dies mit dem Datenmengenrechner von pre-paidvergleich tun.

Und wer das weiss, muss sich noch zwischen den beiden Versionen unterscheiden, denn es ist nicht gerade IHR Data-Volume bebuchbar, sondern nur gewisse Beträge zwischen 200 MB und 5 GB, die von Provider zu Provider unterschiedlich sind. Die Fonic Surf Card im O2-Netzwerk bietet Ihnen die für Ihr Smartphone optimal passende Prepaid-Datenflatrate und Sie können auch fünf Tage lang völlig kostenfrei online gehen.

Der Datendurchsatz beträgt 500 MB bei einer Datenrate von bis zu 7,2 MBit/s. FONIC SIM-Karte kosten 9,95 EUR bei einer einmaligen Buchung. Für die 500 MB große Flat bezahlen Sie entweder 1,99 EUR pro Tag oder 9,95 EUR pro Monat. Ihre SIM-Karte hat ein Gutschrift von 10 EUR.

Die maximale Datenmenge liegt bei 5 GB pro Jahr. Bei einem dieser Mobilfunktarife zahlen Sie nur, wenn Sie ihn haben. Diese Internetflatrate gibt Ihnen neben den vielfältigen Auflademöglichkeiten Ihrer SIM-Karte die vollständige Kostenkontrolle, da Sie für das mobiles Internetsurfen in Deutschland nicht mehr als 20 EUR pro Tag zahlt.

Nachdem das Datenvolumen aufgebraucht ist, können Sie den Rest des Monats mit 32 MBit/s weiter surfen. Mit der BILDmobil Prepaid-Datenflatrate im Netz von Vodafone können Sie zwischen verschiedenen Datenflatrate-Angeboten wählen. Sie zahlen für 90 Min. pro 1 GB 99 Cents. Das 300 MB große Flat für Ihr Handy kosten 4,99/30 Tage.

Die 30 Tage 1GB Internet Flatrate kosten EUR 9,99 Die 3 GB Dataflat kosten 19,99 EUR pro 30 Tage. Für 39,99 EUR erhalten Sie eine Datenflatrate von 90 Tagen. Mit bis zu 7,2 Mbit/s mit allen Handy-Plänen navigieren. Die SIM-Karte von Voodafone hat einen einmaligen Provisionspreis von 14,95 EUR und einen Kartensaldo von zehn EUR.

Das 100 MB 7 Tage International Datenflat ist zum Selbstkostenpreis von 4,99? zu haben. Das Unternehmen 1&1 stellt auch diverse Data-Flat-Pakete im Vodafone-Netzwerk zur Verfügung. Mit dieser Datenflatrate liegt die Geschwindigkeit beim Surfen bei 7,2 MBit/s. Das 1 GB Daten-Flat kosten 6,99 EUR pro Kalendermonat. Die 2 GB Datenflatrate kosten 9,99 EUR pro Jahr.

Der Pauschalpreis für 4 GB Daten beträgt 14,99 EUR pro Kalendermonat. Das 8 GB Daten-Flat kosten 24,99 EUR pro Kalendermonat. Mit hoher Geschwindigkeit surft man mit bis zu 42,2 Mbit/s. Sie müssen auch keinen Provisionierungspreis für die von congstar angebotene Simkarte zahlen, weshalb auch diese kein Kredit hat.

Auf congstar stehen Ihnen in Summe drei Daten-Flat-Pakete zur Verfügung, die jeden Tag abonniert werden. Darin enthalten ist die 750 MB Daten-Flatrate zum monatlichen Festpreis von 7,99 Euro. Bei der 2 GB großen Flat fällt eine Monatsgebühr von 14,99 Euro an, während die 5 GB große Internet-Flatrate 19,99 Euro pro Kalendermonat kosten. Für das schnelle und sichere Internetsurfen sind mindestens 7,2 Mbit/s erforderlich.

Bei der Speed On Variante kann zusätzliches Datenaufkommen gebucht werden. Eine weitere dieser Prepaid-Mobilfunktarife ist der von klarmobil.de. Die Provision liegt bei 4,95 EUR, während auf der Kreditkarte ein Kreditsaldo von 10 EUR vorhanden ist. In jedem dieser Mobilfunktarife liegt die Surf-Geschwindigkeit bei 7,2 MBit/s.

Bei einer Datenflatrate von 500 MB werden jeden Monat 9,95 EUR berechnet. Der Pauschalpreis von 1 GB beträgt 12,95 pro Jahr. Sie erhalten die 5 GB Flatrate für 19,95 EUR pro Kalendermonat. Sie können hier einen ganzen Tag lang gratis online recherchieren. Nachdem das monatliche Datenvolumen aufgebraucht ist, können Sie unentgeltlich weiter mit GPRS telefonieren.

Mit einem dieser Mobilfunktarife können Sie bequem und ortsunabhängig im Netz unterwegs sein. Prepaid- oder Mobilfunkvertrag? Dies waren die besten Datenpläne für Ihr Smartphone. Selbstverständlich gibt es eine Vielzahl weiterer Provider mit einer Vielzahl von Angeboten nicht nur im Netz, sondern natürlich auch im Fachhandel.

Weitere Infos zu den jeweiligen Providern mit ihren Preisen und Tarifmöglichkeiten erhalten Sie entweder bei den Providern selbst oder im Intranet.

Auch interessant

Mehr zum Thema