Bester Prepaid Surfstick

Der beste Prepaid-Surf-Stick

Der BASE Prepaid Surfstick - die Alternativen. Und genau das bietet die neueste Generation von LTE-Netzen die besten und modernsten Bedingungen. Die beste Stange ist wahrscheinlich diejenige, die Ihnen an jedem Ort die beste Verbindung bietet. Wer flexibel bleiben will, hat auch die Möglichkeit, einen Prepaid-Surf-Stick für kleines Geld zu kaufen. Von wem ist das beste Prepaid-Set?

Die Top 6 im Jahr 2018

Der Prepaid Surfstick ist die ideale Lösung für alle, die mit ihrem Notebook oder Tablett überall im Netz surfen wollen. Wenn du auf deinem Notebook oder Notebook mobilen Internetzugang möchtest, schnapp dir einen Surf-Stick. Weil in der Zeit der kostenlosen WLAN-Hotspots immer weniger mobile Surfer benötigt werden, sind Prepaid-Surfsticks besonders zu empfehlen. 2.

Nach dem Anschließen können Sie ohne Vertragsbindung mobil im Netz navigieren und nur für das zahlen, was Sie nutzen. Was ist ein Surf-Stick? Ein Surf-Stick, manchmal auch als Internetstick bekannt, ist ein USB-Stick mit einer integrierten Sendeantenne, der eine Internetverbindung für das verbundene Gerät aufbaut.

Abhängig vom Provider können für die verschiedenen Perioden und Datenvolumina jeweils andere Preise gewählt werden. Möchten Sie längere Zeit im Internet unterwegs sein oder Ihr Datenaufkommen im Voraus festlegen, können Sie auch Wochen- oder Monatspakete in verschiedenen Grössen auswählen. Den besten Surf-Stick zu suchen, hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrer Internetnutzung ab. Prinzipiell trifft dies auf Surf-Sticks zu: Sehr große Mengen an Daten werden in der Regel nicht mitgebracht.

Obwohl die Datenmenge für den normalen Browsergebrauch ausreicht, sollte das alltägliche Websurfen oder die Nutzung von Anwendungen, Musik oder Video-Streaming vermieden werden. Vorteile und Schwächen eines Prepaid-Surf-Sticks auf einen Blick: Welche Internet-Sticks gibt es? Die klassischen Surf-Sticks können einfach an jedes Gerät mit USB-Anschluss angeschlossen werden.

Wenn Sie mit einem LTE-Surf-Stick besonders flott unterwegs sein wollen, müssen Sie darauf achten, dass sowohl der Surf-Stick als auch das Gerät auf die LTE-Technologie abgestimmt sind. Daher ist es auch notwendig, dass der Betreiber eine LTE-Antenne in der Umgebung hat, um besonders rasch navigieren zu können. Doch die meisten Stöcke der Betreiber sind nicht auf diese neue Internet-Geschwindigkeit eingestellt und offerieren nur das mobile Netz in der 3.

Sie können nicht allein mit einem WLAN-Stick navigieren. Einen WLAN-Stick benötigen Sie jedoch nur, wenn der Rechner oder das Notebook über keine WLAN-Schnittstelle verfügt, was insbesondere bei alten Geräten der Fall ist. Selbst einige selbst kompilierte PC, wie Barebone oder Mini-PC-Geräte, sind oft nur über einen WLAN-Stick mit dem häuslichen Internetzugang verknüpft.

Die Surfstöcke werden in der Regel mit folgender Datenmenge angeboten: Abhängig davon, für welche Einsatzzwecke und in welchem Umfang Sie den Surf-Stick ohne Vertragsbindung nutzen wollen, sollten Sie das zur Verfügung stehende Volumen auswählen. Wenn du deine Lieblingsfilme oder Videostreams übertragen willst, kannst du mit einem Prepaid-Surf-Stick deine (Daten-)Grenzen mitnehmen.

Die meisten Benutzer, die einen Internet-Surf-Stick mit einer Prepaid-SIM-Karte für den Zugriff auf das Netz benutzen, verbrauchen daher das zur Verfügung stehende Speichervolumen weniger für Unterhaltungszwecke als für geschäftliches oder normales Surfing. Beim Videotelefonieren oder beim Herunterladen großer Mengen von Daten ist das Volume auch viel rascher verbraucht, als man mit einem Surf-Stick ausdrücken kann. Wenn Sie E-Mails abrufen und versenden, auf Websites browsen oder internetbasierte Anwendungen auf Ihrem Tablett oder Notebook einsetzen wollen, ist ein Surf-Stick die richtige Wahl.

Der folgende Überblick soll als Orientierungshilfe dienen, welches Nutzungsverhalten im Netz bzw. welche Internetdienste wie viel des Datenvolumens in Anspruch nehmen: Der Name MBit/s gibt die Schnelligkeit einer Internetzugang an. Diese Angabe sagt viel darüber aus, wie rasch Download, Upload und Streaming mit dieser Anbindung ablaufen.

Mit einer Datenübertragungsrate von 7,2 MBit/s können somit innerhalb einer Minute 7,2 MByte große Dateien von A nach Z transportiert werden. Zusätzlich zu der schieren Datenmenge, die Ihnen zur Verfuegung steht, spielen auch die Geschwindigkeiten eine grosse Rolle. 2. In Gegenden, in denen LTE erhältlich ist, können Sie mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s surfen - genug, um einen HD-Film mobil zu übertragen - ein Prepaid-Internet-Stick erreicht normalerweise nur eine Übertragungsgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s.

Bei den meisten Applikationen auf Tabletts und Smart-Phones, aber auch beim normalen Internetsurfen (E-Mails verfassen, Webseiten aufrufen, am Notebook arbeiten) ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s völlig ausreichend. Für das übliche mobile Internetsurfen genügt der HSPA-Standard mit einer Übertragungsrate von 7,2 MBit/s oder max. 21,6 MBit/s.

Wenn jedoch große Mengen an Daten rasch zur Verfügung stehen sollen oder Video- und Musikdateien übertragen werden sollen, ist das bewegliche Netz bei dieser Schnelligkeit weniger geeignet. Es gibt noch keinen LTE-Prepaid-Surf-Stick: mobiler Internetzugang ohne Vertragsbindung für Surf-Sticks wird überwiegend in der 3. Wenn der Surfstick Prepaid-SIM-Karten aufzeichnen soll, dann ist es in der Regel für gewöhnlich ein UMTS-Stick.

Ein Surf-Stick muss nicht viel können, außer eine rasche und verlässliche Internetverbindung aufzubauen. 4.1 Wie kann ich den Prepaid-Surf-Stick mit Kredit nachladen? Je nach Provider gibt es unterschiedliche Wege, den Prepaid-Surf-Stick mit einem Credit und einem neuen Daten-Paket nachzuladen.

Sie können entweder eine Telefonnummer wählen oder an einem der Shops, Kiosks oder an einer Tankstelle, die SIM-Karten und Kredit anbieten, aufladen. Manche Mobilfunkprovider bieten auch die Möglichkeit, den Internet-Surf-Stick mit einem neuen Credit per App zu laden und z.B. per Kreditkarte zu zahlen. Nebenbei bemerkt, viele Provider haben besondere Surf-Stick-Angebote mit einem Anfangsguthaben zur Verfügung.

So können Sie ohne den Surf-Stick zu laden sofort surfen. In der Zeitschrift 05/2010 hat die Stiftung Warmentest einen Surfstick-Test der Rubrik Mobile Internetzugänge für Laptop und Notebook veröffentlicht. Das Testinstitut untersuchte in erster Linie die Geräte und nicht die Provider für das mobile Netz (Prepaid oder Flatrate).

Ein Huawei Surf-Stick für Notebook und Notebook kam am besten an, hat aber auch seinen Platz. Der Surf-Stick ist ohne SIM-Lock ausgerüstet, daher muss auch eine UMTS-Prepaid-Karte oder eine SIM mit Kaufvertrag erworben werden. 4.3 Kann ich den Surf-Stick im Ausland mitnehmen? Wenn Sie einen Surf-Stick mit einer SIM-Karte für das mobile Surfen auf Ihrem Notebook oder Notebook verwenden wollen, haben Sie im Internet die selben Probleme wie bei der Nutzung auf einem Smartphone oder Tablett: Roaming-Gebühren gelten.

Wenn Ihr Surf-Stick simlock-frei ist, können Sie an Ihrem Standort im Aussland eine Prepaid-Karte mit mobiler Internetverbindung kaufen. Mit einigen Providern besteht die Moeglichkeit, besondere und befristete Surf-Tarife fuer das Auslandsgeschäft zu reservieren, um auch im Sommer mit Prepaid fahren zu koennen. Was sind die Möglichkeiten eines Surf-Sticks ohne Surfvertrag?

Bei der Bestellung eines solchen Surf-Sticks müssen Sie jedoch in der Regel mit einer Laufzeit von 2 Jahren kalkulieren. Weil sich das Mobilfunknetz und die Preise jedoch unglaublich rasch ändern, ist diese Möglichkeit nur eingeschränkt zu nutzen. Wenn Sie nur ab und zu online gehen möchten, können Sie Prepaid-Tarife für den Daten-Stick für das Mobilfunknetz aussuchen.

Bei einem Surf-Stick ohne Kontrakt ist das Datenaufkommen jedoch extrem gering. Die meisten Mobilfunkbetreiber haben natürlich Preise und Pauschalen für das mobile Surfen mit Vertragsabschluss. Wenn Sie das mobile Surfen auf Ihrem Notebook betreiben wollen, sollten Sie auch immer nach kostenlosen WLAN-Hotspots Ausschau halten. 2. In vielen Cafes, Gaststätten und öffentlichen Plätzen gibt es kostenlosen Internetzugang, so dass kein Tablett oder Laptop-Surf-Stick benötigt wird.

Surf-Sticks für das mobile Surfen auf dem Notebook können dann erübrigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema