Bestes Dsl

Die besten Dsl

Der DSL-Vergleich lohnt sich wohl fast immer. Zu Hause surfen und streamen Sie weiter über die DSL-Leitung. Der zweite Platz geht an Vodafone als besten DSL-Internetanbieter. Welcher Anbieter bietet mir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Auch hier erhalten Sie den besten Service für möglichst wenig Geld.

Breitband-Internetanschluss für normale Nutzer: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Vermutlich ist der DSL-Abgleich nahezu immer sinnvoll. Ein 200 Megabit schnelles Kabel benötigt nicht jeder für einen hohen Preisaufschlag, in der Regel ist das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidend. Der monatliche Preis für DSL liegt zwischen 17 und 55 EUR. Wer in den High-End-Bereich mit 200 MBit-Verbindungen einsteigen will, muss 70 EUR pro Kalendermonat bezahlen.

Insgesamt kann ein cleverer DSL-Vergleich rund 640 EUR pro Jahr einsparen. Sie können auch 50 Megabit für den Wert einer 16-MBit-Verbindung haben. Im Ballungsraum gibt es kaum einen langsameren DSL-Anschluss als 16 Megabit mehr, im Umland ist das anders.

Nutzen Sie das schnellstmögliche DSL-Angebot, solange die Preise in Grenzen sind. Eine Begrenzung der DSL-Monatskosten auf bis zu 30 EUR halten wir für akzeptabel. Bei DSL-Verbindungen von 1 und 2 Megabit können Sie auch auf das Internet zugreifen, und es genügt zum Wellenreiten und E-Mailen, aber zu viele Endgeräte in Ihrem Heim-WLAN stören den Spass ebenso wie grössere Dates.

Streaming-Provider wie z. B. Maximale Größe 2 Megabit als Zugangsvoraussetzung, aber das macht nicht wirklich Spa? Erst ab 6 Megabit ist die beste Lösung verfügbar, die die Zusätze für jedes einzelne Produkt klar und deutlich auflistet. In unserem DSL-Vergleichsrechner finden Sie eine große Auswahl an High-Speed-Internetzugängen. Wollen Sie beispielsweise nur das klassische DSL, kreuzen Sie bitte "DSL-Leitung" an.

DSL-Netztest: Regionalanbieter übertrifft Deutsche Telekom

Welches ist das günstigste DSL-Netz? Das Fachmagazin Connect prüft wie jedes Jahr alle Provider in Deutschland und wählt einen Gewinner aus. Connect-Tests der Festnetzbetreiber in Deutschland und kommt zu dem Ergebnis: Die Deutsche Telekom besteht erneut 1&1 und liefert die höchste Telefonie- und Internetqualität - allerdings nur im überregionalen Branchenvergleich.

Noch besser ist ein Regionalversorger aus München. Darüber hinaus vier Regionalversorger. Fazit im Detail: Der Vorjahres-Sieger 1&1 muss seinen ersten Startplatz verlassen und steht nun mit 441 von 500 erreichbaren Zählern auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit 447 Zählern ist die Telekom führend. Dritter ist der Kabelnetzbetreiber Unitymedia mit 422 Zählern. o2/ Telefónica belegt mit 420 Zählern den vierten Preis, während es mit 392 Zählern den fünften gibt.

Unter den Regionalanbietern belegt der Münchner Glasfaser-Netzbetreiber M-net mit 450 Zählern den ersten Rang, etwas mehr als die Telekom. Dennoch haben die Prüfer den Provider in die Studie einbezogen. Beim Web-TV war die Telekom die zweitschlechteste. Die Regionalversorger Net Cologne und EWE erhielten in dieser Rubrik Höchstnoten.

Mehr zum Thema