Bestes Prepaid Angebot

Das beste Prepaid-Angebot

Auch: Die besten Prepaid-Angebote! Daher finden Sie hier die besten Angebote für jeden Zweck. Der Prepaid-Vergleich Schweiz macht Sinn und jeder kann das beste Angebot finden. Die Anbieter bieten verschiedene Prepaid-Pakete an, darunter SMS, Freiminuten und Datenvolumen. Neben den normalen Prepaid-SIM-Karten bieten die Anbieter auch Mobiltelefone und Smartphones an.

Vergleichen Sie Prepaid mit LTE: Wer hat das günstigste Angebot?

Im Vorjahr hatten alle Mobilfunkbetreiber in Deutschland erstmalig eigene Tarifangebote auf Prepaid-Basis angeboten. Prepaidkarten haben viele Vorzüge gegenüber Vertragsraten. Doch auch die Preise sind oft erheblich günstiger, da die Preise den individuellen Bedürfnissen angepasst werden können. Unglücklicherweise waren die Prepaid-Gebühren für den Zugang zum Internet lange Zeit sehr niedrig und daher nicht sehr günstig.

Für Prepaid-Kartennutzer sind bis zu 500 MBit/s über LTE nicht mehr möglich. Finden Sie heraus, wer die schnellste Prepaid-Tarife mit High-Speed-LTE, die billigste oder mit den meisten freien Minuten hat. Welcher Anbieter hat den höchsten Prepaid-Tarif bei LTE? Im Moment heißt die Lösung ganz klar "Vodafone" mit einem wohlverdienten ersten Rang.

So ist es kein Zufall, dass Wodafone mit dem "schnellsten Prepaid-Tarif aller Zeiten" werbe. Den zweiten Preis erhalten die "MagentaMobil Start"-Tarife der Deutschen Telekom. Dank LTE-MAX können Prepaid-Kunden des in Bonn ansässigen Unternehmens derzeit mit maximal 300 Megabit Mobile im Netz unterwegs sein. Den dritten Preis erhalten die Prepaid-Pakete von O2, aber auch das neue Angebot Mein Prepaid zieht mit "LTE MAX" an.

Das sind im blauem Netzwerk derzeit jedoch höchstens 225 Megabit pro Minute. Bei anderen Prepaidmarken, wie z.B. Discountern, sind die Abnehmer am "langsamsten". Nahezu alle anderen Markennamen nutzen das O2-Netzwerk und werden derzeit auch bei LTE auf knappe 21,6 Mrd. Bit verlangsamt. Beide bieten seit Jahresmitte 2018 reale Pauschalen in der Preiskategorie unter 10 EUR an.

Das " Sprachpaket S " ermöglicht Ihnen unbegrenzte Anrufe ins Fest- und Mobilfunknetz für nur 7,99 pro Jahr. O2 my Prepaid S offeriert diesen Dienst auch für nur 9,99 EUR á 4 Woch. Zum Preis von 9,99 EUR offeriert der Düsseldorforfer allerdings nur knapp 200 Freiminuten/SMS pro Monat. 2.

Mit " MagentaMobil M " gibt es gar keine Kontingente, so dass man immer für neun Cents anruft. Die monatlichen Grundpreise betragen 9,95 EUR. O2, Wodafone und Oldi sind in dieser Sportart auf Augenhöhe - alle bieten 1,5 GB pro Monat für rund 10? an. Schließlich kann sich die Deutsche Telekom mit Star M Gold holen, denn 1 GB á 4 Woche warten auf Interessierte.

Die folgende Übersicht verdeutlicht, dass O2 und Oldi derzeit in den meisten Bereichen der Branche voraus sind. Auf der anderen Seite verfügt die Firma über die derzeit höchsten Geschwindigkeiten. Bei O2 My Prepaid erhalten Sie einen gelungenen Kompromiß zwischen Telefonieren und Internetsurfen. Mit den Datenraten kann er nicht mehr Schritt halten, aber sonst steht er ganz oben und zieht auch mit einem niedrigen Monatsbasispreis für eine Allnet-Flat an.

Der erste Mobilfunkturm -Tower für die Firma in Deutschland ist längst online gegangen - Ende 2010 hat die Firma mit dem Verkauf der ersten Mobilfunktarife als DSL-Ersatz begonnen. Lediglich preiswerte Prepaid-Lösungen dauerten eine Zeitlang. Mit wenigen Ausnahmefällen wie Lidl oder congstar bieten heute alle Diskonter schnelle und faire LTEs an.

Wie so oft liegt der Unterschied im Einzelnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema