Billigster Internet Tarif

Günstigster Internet-Tarif

Ganz gleich, wie viel oder wie wenig Sie unterwegs surfen - wir haben den cleversten Internet-Tarif für Sie. Auf der anderen Seite bietet das Internet unzählige Möglichkeiten, den richtigen Tarif zu finden. Das mobile Internet ist besonders beliebt. Ganz gleich, was, wann, wo und wie Sie es nutzen wollen: Nichts funktioniert ohne den richtigen Tarif. â?

?Wer den billigsten Internetanbieter in Deutschland sucht, sollte dafür einen der kostenlosen Tarifvergleichsrechner im Internet nutzen.

Die günstigsten Internet-Provider in Deutschland - ein Übersicht

Die preiswertesten Internetanbieter in Deutschland - ein Übersicht - mit Internetanschluss ist es wie bei jedem anderen Auftrag auch: Die Konsumenten sind auch hier auf der Suche nach besonders preiswerten und preiswerten Offerten. Dadurch werden die monatlichen Haushaltskosten gering gehalten und so verwenden immer mehr Kundinnen und Kunden auch Tarifrechner und Preisvergleiche für DSL- und Breitbandanschlüsse, um zu überprüfen, wo der günstigste Provider und der Internetanschluss zum besten Tarif verfügbar sind.

Vereinfacht ausgedrückt heißt das auch, dass Sie in Ihrer eigenen Gegend keinen besonders billigen Provider bekommen, da dieser seine Preise nur in einem gewissen Netzwerk oder einer gewissen Gegend ausgibt. Häufig finden sich dann auch (soweit vorhanden) spezielle Angebote und Angebote, die es zeitbegrenzt geben und die einige sowieso schon günstige Internetverbindungen noch vorteilhafter machen können.

Der zur Zeit günstigste Tarif für einen Internetanschluss auf dem dt. Festnetzanschluss ist bei dem relativ kleinen und wenig bekannten Provider EAZY zu finden. Der Betrieb offeriert DSL ab einem monatlichen Preis von 11,99 EUR und die Anlage kosten 39,99 EUR. Der EAZY-Kunde zahlt über die Gesamtlaufzeit von 24 Monate rund 13,66 EUR.

Wenn Sie nicht wussten, worum es bei der Firma geht: Das ist ein Wiederverkäufer im Unitymedia-Netzwerk. Als Betreiber der Website "eazy.de" und des Facebook-Profils facebook.com/eazy. de ist die Firma für die Eigenmarke und das Marketing der Produkte von eazy verantwortlich. D. h. im Klartext, die äußerst günstigen Preise von EZY sind nur im Bundesstaat erhältlich, in dem auch Einheitsmedien tätig ist und man dafür einen Kabeleintritt von.Unitymedia braucht.

Erst dann bekommen Sie diese günstigen Internetverbindungen. Viele Bundesstaaten sind davon ausgeschlossen, für die meisten ist EAZY für die meisten Bürgerinnen und Bürger des Bundes unglücklicherweise keine Lösung. Der derzeit günstigste Internetanschluss im Kabelnetz der Deutschen Telekom ist bei einem Wiederverkäufer - der Firma Wodafone - erhältlich. Die Firma offeriert das Rote Internet & Telefon 16 DSL für 19,99 EUR pro Monat und der Verbindungspreis liegt bei 49,99 EUR.

So bezahlen Sie für diese Internetverbindung für die ganze Mindestdauer tatsächlich 22,07 EUR pro Kalendermonat. Das Honorar hat eine Dauer von 2 Jahren und eine Frist von 3 Monate. Allerdings sollte man zwei Dinge beachten: Der DSL-Tarif von Wodafone ist nur in den ersten 24 Lebensmonaten so vorteilhaft und kosten ab dem 24. Januar 29,99 EUR.

Sie sollten daher frühzeitig absagen, da sonst ein Zuschlag von 10 EUR pro angefangenem Kalendermonat anfällt. Weshalb nach zwei Jahren mehr oder weniger der Kunde von der Vereinbarung ausgeschlossen wird, ist nicht ganz eindeutig, aber solche begrenzten Prämien gibt es oft bei verschiedenen Providern. Mit dem DSL-Tarif Red Internet & Telefon 16 bietet Ihnen das Unternehmen die zurzeit niedrigste Internetverbindung von Wodafone.

Sie erhalten also einen sehr günstigen Tarif, haben aber auch nicht viel Zeit. Der O2 DSL S Tarif ist eine gute Wahl. Den Internetanschluss erhält man hier für 29,99 EUR im Monat, allerdings gibt es in diesem Tarif auch eine Guthabengutschrift von 180 EUR, so dass man auch für diesen Anschluß nur etwa 23 EUR pro Monat bezahlt.

Worauf sollten Sie bei besonders günstigen Internetverbindungen achten? Wir haben bereits einige der oben erwähnten Provider von günstigen DSL-Anschlüssen aufgeführt, hier noch einmal eine Übersicht, welche Einflussfaktoren bei besonders günstigen Angeboten oft zu erwarten sind. Das sollten Sie vorab wissen - sonst werden Sie über den Zusammenhang enttäuscht sein.

Schnelligkeit - Die meisten Internetzugänge werden nach Schnelligkeit berechnet. Meistens gibt es für wenig Geld nur langsame Internetverbindungen - sowohl beim Herunterladen als auch beim Hochladen ins Internet. Wenn man also billig Surfen geht, kommt man in den meisten Faellen langsamer voran und erreicht nicht die volle Auslastung.

Laufzeiten der Tarife - Viele Provider inserieren (nicht nur im DSL-Bereich) mit besonders niedrigen Eintragspreisen. Sie sollten hier sorgfältig prüfen, wie lange dieser Boni dauert und wenn Sie nur einen niedrigen Betrag für 6 oder 12 Monaten erhalten, sollten Sie dies unbedingt in Ihrer Berechnung berücksichtigen. Sie müssen also den erhöhten Tarif bis zum Ende der Mindestvertragsdauer bezahlen und das kann den tatsächlich billigen DSL-Tarif sehr viel schneller verteuern.

Alles in allem sind das alles Punkte, die nicht unbedingt gegen einen sehr günstigen DSL-Anbieter sprechen. 2. Wenn Sie sowieso nicht die schnellste Verbindung benötigen, können Sie hier auf jeden Fall ein paar Angebote bekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema