D1 Prepaid Karte

D-1 Prepaid-Karte

Derzeit gibt es wieder eine kostenlose D1-Prepaid-Karte von T-Mobile! Wer bis zum 02.09. eine Prepaid-Karte aktiviert, erhält 10 GB kostenlos für 30 Tage von ja! mobil!

Prepaid-SIM-Karte Congstar D1 10 EUR Startguthaben von T-Mobile T-Com D1 Volle Kostenkontrolle: Prepaid-Tarife ohne Grundgebühren für Telefonieren und Surfen. Die Frage, ob ich meine Handykarte (D1) ausgegeben habe. Nach dem Einloggen in iTunes stellen Sie fest, dass die Prepaid-Karte leer ist.

Welche Gültigkeitsdauer haben Prepaid-Karten bei der Telekom, O2 & Co. - Konsumentin

Welche Gültigkeitsdauer haben Prepaid-Karten bei der Telekom, O2 & Co. Wertkarten für Mobiltelefone. Alles, was sie benötigt, ist eine Prepaid-Karte. Sie sind eine Rarität geworden - aber sie existieren immer noch. Kann eine Prepaid-Karte unbenutzt bleiben, wie lange muss sie nicht nachgeladen werden, bevor der Anbieter sie deaktivieren und die Rufnummer zuweisen kann?

Mobilfunkanbieter dürfen das Kredit auf einer Sim-Karte nicht mehr einlösen. Allerdings heißt das nicht, dass die Karte unbegrenzt genutzt werden kann, ohne dass der Netzwerkbetreiber eingreift. Daher überprüft die Telekom nach einem Jahr ohne Berechnung, ob die entsprechende Zusatzkarte noch im Einsatz ist. "Die Kundin wird per Briefpost kontaktiert und aufgefordert, die Karte wieder nachzuladen.

Geschieht dies nicht, wird die Karte nach vierzehn Tagen gesperrt", erläutert Dirk Wende, Pressereferent der Telekom. Ähnliches gilt bei der Firma VöDafone Deutschland, wo die CallYa-Sim Karten in der Regel unbegrenzt gelten, bis entweder der Käufer oder die Firma VöDafone den Vertrag kündigt - spätestens jedoch 12 Monaten nach dem Erwerb einer Prepaid-Karte - erläutert Thorsten Höpken, Sprecher der Presse.

"Wird die Karte benutzt, wird die Frist um weitere drei weitere sechs Tage verlänger. "Nichtsdestotrotz führt Wodafone auch "in gewissen Perioden Reinigungswellen durch". Danach werden die Inhaber der nicht aktiven Sim-Karte per Textnachricht kontaktiert - mit dem Hinweis: "Wir schalten Ihre Karte nach vierwöchiger Abwesenheit ab.

"Auch wenn die vier Wochen abgelaufen sind: "Eine kostenfreie Wiederinbetriebnahme ist für drei Wochen möglich", sagt Höpken. Anders als bei der Telekom müssen Vodafone-Kunden ihre SIM-Karte nicht nachladen. "Telefónica Deutschland (O2) hat endlich die kürzeste Ladezeit: Der größte deutsche Mobilfunkprovider seit der Ende 2014 erfolgten Akquisition von E-Plus soll innerhalb von sechs Jahren wiederaufgeladen werden, andernfalls wird die Karte abgeschaltet, sagt Albert Fetsch, Head of Product and Network Communication bei Telefónica Deutschland.

Hier erhält der Auftraggeber ebenfalls eine Nachricht per Textnachricht und dann auch per Nachsendung. Bei Telefónica gab es aber auch Spezialfälle, die von diesen Terminen abweichen. "Das bedeutet: Wenn Sie fünf Euros aufladen, haben Sie vier Monaten Zeit, um Ihr Konto aufzuladen, ab 30 Euros ist die Karte 24 Monaten lang gueltig.

Für Verbraucherinnen und Konsumenten hat Frau Voß von der Verbraucherzentrale Hamburg einen Tipp: Es ist prinzipiell in Ordnung, die Sim-Karten nach einer gewissen Zeit zu deaktiveren. "Auch nach dem Ausschalten der Sim-Karte können Sie Ihr Restguthaben zurückerhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema