Die besten Dsl Anbieter

Top-Dsl-Anbieter

Connect" hat gerade getestet, mit welchem Anbieter dies am besten funktioniert. Ist es am besten, Ihren neuen DSL-Tarif zu wählen? Übersicht der besten DSL-Anbieter. Die DSL-Angebote unterscheiden sich zudem in der Hardware. Sie stellen bestenfalls ein Standardmodem kostenlos zur Verfügung.

DSL: Welcher Anbieter ist der beste?

Connect hat gerade geprüft, mit welchem Anbieter dies am besten funktioniert. Klarer Gewinner ist 1&1 - jedenfalls für bundesweit tätige Anbieter. Der Anbieter aus Mont-Babaur ist mit den Angaben sehr weit voraus. Aufgrund der guten Web-Services genügt das für das einzige sehr gute " Resultat der bundesweiten Anbieter.

Sowohl im Sprach- als auch im Datentest schneidet der ortsansässige Anbieter M-Net am besten ab - und übertrifft damit auch im Gesamtresultat 1&1. Aber keiner der Anbieter muss sich verbergen. Vorjahresgewinner Die Telekom liegt knapp hinter 1&1. Selbst der zuletzt platzierte Anbieter Vodafone hat noch eine deutlich "gute" Gesamtpunktzahl - es gibt also keine Ausfälle.

Vodafone hatte einen eklatanten Ausreißer: Beim Video-Streaming sind bis zu 7% der Anfragen fehlgeschlagen, insbesondere die langsame Verbindung. Für die anderen Anbieter war dieser Betrag signifikant geringer, 1&1 hatte eine Fehlerrate von etwa 0,64% und damit nur ein Promille der gescheiterten Versuche von Vodafone. Der vollständige Testbericht findet sich unter www.connect.de/festnetztest.

Die Kabelgesellschaften gewinnen das Rennen: Beste DSL-Anbieter

Bei DSL liegen die Kabelnetzbetreiber wie im Vorjahr vorne. Im Vergleich zu herkömmlichen DSL-Anbietern bietet sie den Nutzern ein besseres Gesamtpaket an Preisen, Leistungen und Tarifen. Darüber hinaus können unsere Kundinnen und Kunden oft erhebliche Einsparungen durch den Wechsel des Anbieters erzielen. Geprüft wurden fünf nationale DSL-Anbieter und die vier grössten Kabelnetzbetreiber 1&1, congstar, Kabel BW, Kabel Deutschland, o2, Tele Columbus, Telekom, Unitymedia und Volt.

Es gibt auch erhebliche Abweichungen bei den Dienstleistungs- und Vertragskonditionen, die der Kunde bei der Auswahl seines Providers berücksichtigen sollte. Die durchschnittlichen Effektivpreise, d.h. der Durchschnittspreis über 24 Monaten, aller Anbieter liegen bei 25,93?/Monat. Gegenüber dem Vorjahr (durchschnittlich 25,17 Euro) sind die Kurse damit in etwa gleichbleibend.

Lediglich drei von neun Providern bieten eine kostenfreie Hotline für Neukunden - aber Telefonie und Zugänglichkeit sind weitestgehend zufrieden stellend. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der E-Mail-Dienst leicht erhöht, ist aber immer noch schlecht (Qualität: 3,5 von 10 Zählern im Durchschnitt). Bei allen Providern hat sich der Gesamtservice gegenüber dem Vorjahr signifikant erhöht (durchschnittlich 33,8 statt 30,4 Punkte).

Kabelprovider haben in der Regel eine wesentlich größere Download-Geschwindigkeit als herkömmliche DSL-Provider. Bei zwei Kabelanbietern werden im geprüften Gehäuse auch bis zu 50000 Kilobits pro Sek. bereitgestellt. Zu den vier größten Anbietern gehören alle Kabelnetzbetreiber. Neben einem sehr guten Kosten-Nutzen-Verhältnis und kurzen Laufzeiten haben sie auch gute und bei Unitymedia auch beste Vertragskonditionen.

Gesamtgewinner ist Tele Columbus mit 38,1 von 50 Zählern. Die Kabelnetzbetreiberin hat das günstigste Komplettpaket aus Bestpreis (gemeinsam mit der Firma Kab Deutschland), verbesserten Leistungen gegenüber dem letzten Jahr und günstigen Tarifkonditionen. An zweiter Stelle rangiert mit 37,9 Punkte das Unternehmen Kabelnetz Deutschland. Die Vorjahressiegerin belegt den ersten Rang im Kursvergleich mit Tele Columbus und besticht durch verbesserten Kundenservice.

Vertraglich gesehen ist es nur der siebte Rang. Mit 35,9 Punkte belegte das Unternehmen den 3. Rang. Bei den Tarifkonditionen für Kabelnetzbetreiber erzielt das Unternehmen im Vergleich stest den 3. Rang in Bezug auf Preise und Leistungen. '; html+=''; html+=''; html+=''; html+='''.

Auch interessant

Mehr zum Thema