Die besten Internetanbieter

Beste Internet-Provider

Die beste Internetverbindung kann nur diejenige sein, die die verschiedenen Punkte in die perfekte Kombination bringt. Guter Internetanbieter finden Sie in unserem kostenlosen Preisvergleich. Um so wichtiger ist es, einen guten Internet-Provider als Partner zu haben. Aber was macht den besten Internet-Provider aus? Dies vermeidet die Notwendigkeit, die Bestellung zu stornieren und ermöglicht es Ihnen, den besten Preis für Sie schneller zu finden.

Beste Internetprovider 2017 ++ Testsieger ++ Der große Preisvergleich

Der Anbieter bietet einen sehr gut funktionierenden Dienst und ein konstantes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für eine Doppelflatrate muss der Auftraggeber nur 18,65 EUR pro Kalendermonat bezahlen - ein sehr vorteilhaftes Gebot, gerade im Verhältnis zu den anderen Anbietern. Der E-Mail-Dienst ist auch sehr benutzerfreundlich, da alle E-Mails rasch und in der Regel richtig bearbeitet werden.

Durch die telefonische Zugänglichkeit weiss der Betreiber ebenso zu punkten. Denn nur so ist es möglich. Alles in allem gilt das Unternehmen als einer der besten Internetanbieter in Deutschland. Er ist wie die Firma Kabelnetzanbieter. Es bietet auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, so dass sich ein Preis bei Tele Columbus finanziell durchaus auszahlen kann.

DarÃ?ber hinaus stellt der Betreiber kostenfreie Hardwaresysteme zur VerfÃ?gung und auch in puncto telefonische ZugÃ?nglichkeit gibt es nichts zu meckern. Zudem ist die Verlagerungspauschale im Verhältnis zu anderen Anbietern am niedrigsten. Diese Anbieterin ist sicherlich eine der renommiertesten im Bereich der Internet-Provider. Sie bietet attraktive Tarife, die den verschiedenen Anforderungen und Wünschen ihrer Kundschaft in hohem Maß gerecht werden.

Auch der Dienst ist zufrieden stellend. O2 aus Spanien ist nach dem spanischen Unternehmen der zweite große globale Player auf dem Internetprovidermarkt in Deutschland. Außerdem kann er eine sehr große Anzahl verschiedener Tarife anbieten, so dass für nahezu jeden etwas dabei ist. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in der Regel sehr konsistent.

Noch ein Vorteil im Internet-Provider-Vergleich 2017: Bei O2 gibt es einige ausgesuchte Preise auch ohne Mindestvertragslaufzeiten. Auch die Dienstleistung des Anbieters ist benutzerfreundlich. In den letzten Jahren hat sich der Kabelnetzbetreiber einen besonders hohen Bekanntheitsgrad erworben. Und das zu Recht, denn er bietet kundenfreundliche Preise und ein umfassendes Serviceangebot.

Besonders anschaulich wird dies bei den Bandbreiten: Bis zu 100.000 kbit/s beim Download und bis zu 2.500 kbit/s bei der Übertragung sind bei diesem Anbieter möglich. Der Kabelnetzbetreiber ist auch einer der besten Anbieter in Deutschland. Dabei kann der Anbieter mit sehr hoher Geschwindigkeit von bis zu 100.000 kbit/s beim Download und 2.500 kbit/s bei der Übertragung von Daten punkten.

Auch die monatliche Grundgebühr ist vergleichsweise gering. Normalerweise müssen Sie nicht mehr als 30 Sek. lang zuwarten. Auch die Bandbreite der unterschiedlichen Preise ist nach unserem Internet-Provider-Test zufrieden stellend. Vor allem, weil 1&1 einer der wenigen Anbieter ist, der einige Preise auch ohne Mindestvertragslaufzeiten anbietet. Allerdings gibt es ein Manko: Im Gegensatz zum Vorjahr gibt es eine Reduktion von einem gewissen Datenkonsum pro Jahr.

Erfreulich: Umfangreiches Tarifangebot, auch ohne Mindestvertragslaufzeiten, sehr guter Service: Der Telekom-Anbieter war lange Zeit der "Top Dog" im Telefondienst. Das ist kein Zufall, denn die Deutsche Telekom kann ihren Kundinnen und Kunden viel bieten: zum Beispiel sehr gute Tarifkonditionen, verbunden mit einem exzellenten Kundenservice (der beste im Verhältnis zu anderen Anbietern).

Zudem ist die Deutsche Telekom der einzige Dienstleister, der kundenfreundliche Fristen nur einen einzigen Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist anbietet. Es gilt eine dreimonatige Regelung. Die Anbieterin ist nicht so bekannt, verfügt aber trotzdem über eine gute Auswahl an unterschiedlichen Preisen. Seit vielen Jahren werden Komplettpakete für die Bereiche Telekommunikation und Internetzugang angeboten.

Bester Internet-Provider - was soll er können? Im Idealfall hat der Preis sehr hohe Bandbreite von bis zu 150 Mbit/s. Außerdem können mehrere Benutzer gleichzeitig das Netz ohne lange Ladezeit o.ä. benutzen. Gegenüber 2012 haben die Kabelanbieter auf der Beliebtheitsskala einen bedeutenden Fortschritt gemacht.

Nicht umsonst haben diese Anbieter oft deutlich höhere Übertragungsraten als ihre DSL-Konkurrenten: So können die Anbieter mit beeindruckenden Höchstgeschwindigkeiten von 150 MBit/s mithalten. Dies ist ein Betrag, mit dem DSL-Anbieter in der Regel nicht angeben können. Zusätzlich bietet der Kabel-Internet-Provider so genannte Triple-Play-Angebote an, die eine Verbindung zwischen den Bereichen Internetzugang, Festnetz, Telefon und TV herstellen.

Zunehmende Popularität können auch diese Zölle haben. Vor diesem Hintergrund ist es nicht überraschend, dass Kabelanbieter in zunehmendem Maße DSL-Internetanbieter in Testläufen ablösen - im vergangenen Versuch wurden bereits vier von fünf ersten Plätzen von Kabelanbietern belegt. Nur an vierter Stelle folgt der DSL-Anbieter Dodafone.

Sie müssen daher dafür sorgen, dass sie nicht von den Kabelanbietern vertrieben werden. Das zeigen auch die Neuzulassungen: Während die Unternehmen Kabeln Deutschland, Tele Columbus, Unitymedia und Kabelnetz BW hier signifikante Wachstumsraten verzeichneten, schwächten sich die meisten DSL-Anbieter ab. Zunehmende Beliebtheit finden auch die regionalen Anbieter, die in der Regel auch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Unten sehen Sie eine Liste der besten Internet-Provider, die bundesweit agieren. Auffallend ist die gute Performance der Kabel-Internet-Provider. Breitband-Internetanschluss - macht ein Abgleich Sinn? Die Tarifstruktur und die verschiedenen Pakete machen es uns nicht gerade leicht, den richtigen Provider für unsere Anforderungen zu wählen.

Trotzdem kann sich ein genauer Abgleich der einzelnen Anbieter durchaus rechnen, denn die Differenzen zwischen den einzelnen Providern in Bezug auf das, was Sie bezahlen und was Sie dafür bekommen, sind manchmal überraschend groß. Das Verzeichnis der unterschiedlichen DSL-Anbieter ist lang und oft verwirrend. Die unterschiedlichen Tarife, Pakete und Sonderangebote erschweren uns zudem den Überblick.

Der Preisvergleich der Einzelanbieter kostet viel Zeit und verlangt eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema, was auch der Anlass dafür ist, dass viele von uns bei unserem bisherigen Provider einkaufen.

Als Vergleichslösung für unsere Kundinnen und Kunden bieten wir DSL-Anbietervergleiche im Intranet an. Wir müssen auf diesen Webseiten lediglich unseren Wohnsitz und die von uns angestrebte Schnelligkeit eintragen. Auf Basis dieser Daten bestimmt der Tarifkalkulator dann im Nu die unterschiedlichen Provider für unsere Gegend sowie deren Angebot, Preis und Transferrate.

Aus diesen Resultaten können wir dann leicht und problemlos den Internet-Provider auswählen, dessen Leistungsspektrum und Tarifgestaltung uns am besten gefällt. Viele DSL-Verträge haben verhältnismäßig lange Vertragslaufzeiten (in der Regel bis zu 24 Monate) und können in der Regel nicht vor Ende dieser Vertragsdauer gekündigt werden. Wenn Sie nicht so lange an einen Anbieter gebunden sein wollen und bei einem Providerwechsel Flexibilität walten lassen wollen, sollten Sie daher darauf achten, einen kürzeren Vertragslaufzeiten zu wählen.

Unter diesen Gesichtspunkten ist es auch ratsam, dass die Kundinnen und Kunden exakt bedenken, was sie brauchen und was sie wollen, und dann exakt berechnen, welches das geeignetste ist. Aber keine Sorge, all diese Erwägungen sind für uns kein kostbarer Zeitaufwand, denn auch die Tarifkalkulatoren nehmen diese Angaben auf und speien dann den besten Internet-Provider aus, der auf die jeweiligen Kundenwünsche und Anforderungen zugeschnitten ist.

So finden Sie einen geeigneten Internet-Provider? Besonders unklar ist die Vielfalt der heutigen Angebotspalette im Internet. Es ist empfehlenswert, neue Offerten zu überprüfen und ggf. Ihre Internetverbindung zu ändern, um diesem Umstand entgegen zu wirken. Zu diesem Zweck werden heute neben den Websites der Produzenten auch Vergleichsplattformen eingesetzt, um sich einen Eindruck von verschiedenen Anbietern zu verschaffen.

So ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit einen geeigneten Provider zu finden und somit eine Alternativlösung zu alten Kontrakten zu haben. Wenn Sie sich mit Hilfe eines Vergleichs einen Gesamtüberblick über die verschiedenen Provider verschafft haben, sollten Sie von Anfang an klar sein, für welche Konditionen Sie eine Verbindung benötigen.

In diesem Fall ist in der Regel Ihr eigenes Nutzungsverhalten im Netz ausschlaggebend, für welchen Preis ein Interessent sich aussuchen kann. Die Leistung und Nutzung des Netzes hat im Laufe der Zeit kontinuierlich zugenommen. Inzwischen ist es auch möglich, an vielen Orten in Deutschland einen entsprechenden Schnellzugang zum Netz zu haben.

Bei manchen Tarifen besteht auch die Möglichkeit, einen sehr raschen Internet-Zugang an verschiedenen Drehscheiben in Deutschland zu erhalten. Wenn Sie Kosten einsparen wollen, sollten Sie Ihren Internet-Provider ändern. Natürlich will zuerst ein verbesserter Anbieter gesucht werden. Der einfachste Weg dazu ist ein umfassender Internet-Provider-Vergleich, der einfach und bequem im Internet durchgeführt werden kann.

Dieser Überblick ist in der Regel kostenfrei und vollkommen kostenlos, so dass Sie kein Risiko einzugehen brauchen. Wenn Sie einen geeigneten Internet-Provider finden, können Sie sofort einen neuen bestellen. Das heißt für Sie nur geringer Aufwand: Die Abmeldung beim bisherigen Anbieter erfolgt in der Regel durch den neuen Internetanbieter!

Die einzige Ausnahmen sind, wenn Sie dazu ausdrücklich auffordert werden. Weil schon ein Tag Überziehung bedeutet, dass der Kontrakt über einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 12 Monate) mitverfolgt wird. Damit wären Sie für diese Zeit noch an den bisherigen Internet-Provider angebunden. Natürlich gibt es wenig Unklarheiten über die Grundlagen: Ein Gesamtpaket für DSL oder Internetzugang beinhaltet nicht nur einen Internetzugang und einen Telefonanschluß, sondern auch eine DSL-Flatrate und einen Telefontarif.

Letzteres ist in der Regel auch eine Pauschale. Ihr Anbieter ist aber auch dazu angehalten, Ihnen zusätzliche Dienstleistungen anzubieten. Sie haben also ein Recht auf: ein Mindestangebot von einem Preis mit einer maximalen Dauer von 12 Mon. Alle Anbieter sind gesetzlich dazu angehalten, zumindest ein einziges Produkt mit einer Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr in ihrem Bestand zu haben.

Reparatur, wenn die Internetverbindung zu schwach ist. Jeder, der feststellt, dass die eigene Verbindungsgeschwindigkeit zum Netz wesentlich von der vertraglichen Bandbreitenvorgabe abweicht, hat ein Recht auf Berichtigung. Hierzu sollte er sich auf jeden Fall an den Anbieter wenden. Entschädigung bei Störungen der Internetverbindung. Wenn die Internetverbindung über einen langen Zeitabschnitt vollständig ausgefallen ist, kann eine Rückerstattung oder Entschädigung beantragt werden.

Die Anbieterin darf für die ganze Aufenthaltsdauer keine Entgelte erheben. Wenn Sie beispielsweise einen Telefonumzug zur gleichen Zeit durchführen und die Telefonnummern an Ihrem neuen Wohnsitz verwenden wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall an Ihren Internet-Provider wenden. Sie variieren von Betreiber zu Betreiber.

Damit Sie sich einen genaueren Eindruck machen können, haben wir die wesentlichen Anbieter und deren Vorschriften für Sie zusammengefasst:

Auch interessant

Mehr zum Thema