Die besten Prepaid Tarife mit Internet Flat

Mit Internet Flat zu den besten Prepaid-Tarifen

Mit Datenflatrate die besten Prepaid-Tarife. Mit dem Tarifvergleich für mobiles Internet finden Sie die besten Angebote zum Surfen mit dem Tablett oder Notebook. Bei den Prepaid Tarifen können Sie auch im Internet surfen. Auch ein kleiner Vergleich der Prepaid-Flatrates im Hinblick auf die besten Tarife. Der beste beider Tarife:

Die O2 stellt ab Juni neue Prepaid-Tarife vor.

Ab sofort können Sie zwischen drei Allnet-Wohnungen und einem Grundpreis von nur 1,99 EUR auswählen. Telefónica's Marke O2 hat seine Prepaid-Tarife bereinigt. Die drei vorausbezahlten Tarife werden ab dem 1. Januar 2018 durch vier Packages ersetzt. 02 Kundinnen und Kunden mit O2 My Prepaid Basic erhalten einen Einstiegspreis. Die Gebühr beträgt 1,99 EUR pro Monat und enthält 150 MB an Daten.

Die SMS- und Telefongespräche in alle deutsche Mobilnetze kostet 9 Cents pro Stunde. Das EU-Roaming ist wie bei allen vier Tarifarten inbegriffen. Der O2 My Prepaid S Preis für 9,99 EUR pro Kalendermonat beträgt eine Internet-Flatrate von 1,5 GB. Der größere Preis O2 My Prepaid M für 14,99 EUR beinhaltet 3 GB Datenvolumen und eine Allnet Flat.

Der teuerste Preis ist O2 My Prepaid L mit 5 GB Datenmenge und 24,99 EUR pro Monat. Die vier Tarife sind vier Monate gültig. Die Prepaid-Tarife können auch mit zusätzlichem Datenaufkommen bebucht werden. Die 400 MB kostet 2,99 EUR, 800 MB 5,99 EUR und für 9,99 EUR bzw. 19,99 EUR erhalten Sie 2 bzw. 4 GB.

Prepaid-Kunden können mit der Mein-O2-App vom 11. Juni bis 31. Dezember auch vierwöchentlich einmal 150 GB Datenvolumen nachladen.

Der große Internet Stick Prepaid Tarifkalkulator & Preisvergleich

Prepaid-Tarife für Internet-Sticks sind praktikabel. Dennoch gibt es in den großen Entfernungen des Mobilfunk-Dschungels noch viele, zum Teil sehr große Preisdifferenzen für Internet-Stick-Prepaid-Tarife. Anmerkung: In dieser Auflistung sind nur Prepaid-Tarife mit Surfstöcken aufgeführt. In den Pauschalen ist mehr Wahlmöglichkeit vorhanden. Prepaid-Tarife funktioniert? Prepaid ist deutsch und heißt "Prepaid".

Anstelle einer Monatsrechnung kaufen Sie immer neue Kredite, die Sie dann aufbrauchen können. Auch das Internet hört auf zu funktionieren, sobald Ihnen das Kreditlimit ausgeht - bis Sie Ihr Kredit wieder geladen haben. Es ist sehr leicht, Ihr Kredit aufzuladen. An den meisten Verbrauchermärkten und an den meisten Stationen gibt es kleine Karten mit Codes auf der Rückwand an der Kassa, die Ihnen das nötige Geld geben.

Der Vorteil von Prepaid-Tarifen liegt auf der Hand: Es gibt keine unvorhergesehenen Überaschungen, wenn Sie die Abrechnung am Monatsende erhalten. Sie bezahlen nur das, was Sie tatsächlich benutzen (Vorkasse). Darüber hinaus können Sie jederzeit Kredit erwerben, wenn Sie z.B. das gesamte Volumen aufgebraucht haben, aber weitersuchen möchten.

Grundsätzlich raten wir jedem, der den Kostenüberblick bewahren möchte, zu Internet Stick Prepaid-Tarifen. Über 35% aller Mobilfunknutzer in Deutschland benutzen Prepaid-Tarife. Die Prepaid-Tarife sind für Menschen mit negativem Schufa-Eintrag oft die einzig mögliche Art, auf das Internet zuzugreifen. Auch hier können Sie ein fixes Limits festlegen - bei Notwendigkeit kaufen Sie ganz unkompliziert zusätzliches Kredit.

Wenn Sie nicht immer im Vorhinein bezahlen wollen und in der Regel viel Datenmenge benötigen, sollten Sie nach anderen Optionen suchen. Falls Sie einen separaten Kaufvertrag zu Ihrem Internet-Stick abschließen möchten und kein Prepaid-Tarif wünschen, empfiehlt es sich, einen Internet-Stick ohne einen mit allen Mobilnetzen kompatiblen Kaufvertrag zu erwerben.

Auch interessant

Mehr zum Thema