Dsl 16000 Mbit

16000 Mbit Dsl

Bei einem DSL 16000-Anschluss können theoretisch Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit/s erreicht werden. Das Internetangebot ist in städtischen Gebieten besonders groß: DSL mit 16 Mbit/s, VDSL mit 100 Mbit/s. Mit einer DSL-Geschwindigkeit von 16 Mbit/s ist es sehr funktional, ob für Online-Videotheken, Spiele oder Videotelefonie. Aber wo stößt DSL 16000 an seine Grenzen? Die schnellste DSL-Verbindung, die derzeit über ADSL verfügbar ist, ist der DSL 16000-Anschluss.

Eingebauter Internetanschluss 16 Mbit - Informationen über die 16 Mbit Internetverbindung

Ausschlaggebend ist jedoch, welche Anschlussrate wirklich im Haus eintrifft. Weil in der Realität die zugesagten bis zu 16 Mbit/s wesentlich geringer sein werden. Dies ist eine anständige Schnelligkeit, mit der Sie ohne Einschränkung im Netz surfen können. Verglichen mit einer 6 Mbit/s Internetverbindung kann zum Beispiel ein HD-Film in weniger als der halben Zeit auf Ihre Harddisk heruntergeladen werden.

Natürlich kommt die 16 Mbit Internetverbindung nicht an die hohe Verbindungsgeschwindigkeit eines 50 oder 100 Mbit Internetzugangs heran. Da die 16 Mbit-Internetverbindung in der Regel nur eine Übertragungsrate von maximal 1 Mbit/s bei Spitzenzeiten zulässt, sollte genügend Zeit für die Datenübertragung vorgesehen werden.

Vor allem bei DSL und LTE hat sich die 16 Mbit/s-Marke als Standardgrösse durchgesetzt und ist inzwischen für die überwiegende Mehrheit der Anbieter die kleinstmögliche Buchungsgeschwindigkeit. Für Vodafone bietet Ihnen Vodafone mit 10 oder 25 MBit/s und für das günstigste 2play-Paket für den Internetzugang und das Telefonieren eine Maximalbandbreite von 10 Mbit/s.

Zu diesem Zeitpunkt kommt jedoch die Kraft der Internetverbindung über das TV-Kabel zum tragen, denn auch im alltäglichen Einsatz liegen die Anschlussraten nahe am Höchstwert. Vor allem in Ballungsräumen und Großstädten ist die Internetverfügbarkeit sehr hoch und über DSL und Kabel-Internet sind höhere Anschlussraten möglich.

In diesem Fall wird für den Heimgebrauch empfohlen, das Mobilnetz kann in der Spitzenzeit bis zu 100 Mbit/s erreichen, aber auch Dienste mit 16 Mbit Internetverbindung sind zu haben. Steht in den eigenen vier Räumen kein eigenes Laptop zur Verfügung, kann eine Internetverbindung über Satelliten nahezu überall in Deutschland aufgebaut werden.

Konvertierung: So wird Ihre Internetverbindung belastet

Manchmal in KBit/s (Kilobit pro Sekunde), manchmal in MBit/s (Megabit pro Sekunde). Wie viele Megabytes pro Sek. wird eine VDSL-Verbindung mit 50000 KBit/s belastet? Jeder kann erkennen, wie rasch seine Verbindung laden oder versenden kann - zum Beispiel in MB pro Minute. Im Beispiel stellen die 100.000 die Maßeinheit Kilometer pro Minute dar.

1.000 Kilobits sind (ungefähr) 1 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Wir haben bereits Kilobits in Megabits umgewandelt. Aber wie viele Kilobytes oder Megabytes pro Sek. sind das? Wir müssen also nur die Kbit/s durch 8 teilen und bekommen die Download-Rate in Kilobytes pro Sek. vsL mit 100.000 Kbit/s, also Lasten mit einem Maximum von ca. 12500 kb/s.

Für die Umwandlung in Megabytes pro Sekunden müssen wir nur durch 1000 teilen und bekommen etwa 12,50 Megabytes (MB) pro Sekunden. Fazit: Ihre VDSL100-Verbindung kann bis zu 12,5 Megabytes in einer Minute herunterladen. Wer nun weiss, wie viele Megabytes pro Sekunden die Verbindung erreichen kann, kann leicht berechnen, wie lange der Download einer XY-Megabyte-Datei im besten Fall dauert.

Beispielsweise 798 MegaBytes. "Ist Ihre Verbindung zügig?

Auch interessant

Mehr zum Thema