Dsl Angebote Neukunde

Die Dsl bietet neue Kunden an

DSL-Provider haben oft attraktive Angebote für DSL-Neukunden und Umsteiger. Ab Juni stehen den VDSL-Anbietern und Kabelnetzbetreibern eine Reihe von Angeboten für Neukunden zur Verfügung und zeigen auf einen Blick die Tarife für Neukunden oder für einen Providerwechsel. Mit dem DSL-Anbieter Versatel erhalten Neukunden eine von sechs Prämien, wenn sie bis Ende August eine doppelte Flatrate online bestellen. Zahlreiche DSL-Anbieter bieten viele Vorteile für Neukunden.

Neuer Kunde oder Umwechsler? Sie sollten darauf achten!

Neuer Kunde oder Umwechsler? Neue Kunden haben noch keinen Internet- und Telefonanschluß an ihrer Anschriften. Bei den meisten DSL- und Kabelanbietern ist es üblich, dass neue Kunden diejenigen sind, die in den vergangenen drei Monate keinen Internet- und Telefonanschluß bei demselben Provider hatten. Als Neukunde werden Sie betrachtet, wenn: wenn Sie in den vergangenen 3 Monate keinen Internet- und Telefonanschluß bei demselben DSL- oder Kabelprovider hatten.

Die Vorwahl wechselt. Der Teilnehmer wechselt. Allen DSL- und Kabelnetzbetreibern bietet sie ihren neuen Kunden einen attraktiven Neukundennutzen, für den sich ein DSL-Preisvergleich auszeichnet! Zum Beispiel bekommen neue Kunden oft verbilligte oder gar freie Geräte von den Anbieter. Grundgebührensenkungen in den ersten paar Wochen, Anfangsguthaben oder freie Setup-Gebühren werden von DSL- und Kabelprovidern oft auch neu gewonnen.

Für Verträge ohne Mindestvertragslaufzeiten haben unsere Auftraggeber kurzfristige Laufzeiten und können besonders schnell auf günstige Angebote eingehen. Diese werden als Changer betrachtet, wenn: derselbe Teilnehmer von einem bestehenden DSL-Anschluss zu einem neuen DSL- oder Kabel-Provider umsteigt. wenn Sie Ihre bisherige Telefonnummer erhalten und übertragen wollen der neue Provider kann die Terminierung mit dem bisherigen Provider für Sie vornehmen.

Viele DSL- und Kabelanbieter bieten mittlerweile speziell für Umstellungen besondere Umtauschprämien an. So können Kunden bereits zu ihrem neuen Provider gewechselt werden, während der alte aufrechterhalten wird. Dadurch wird die Kostenlast von zwei parallelen Aufträgen vermieden. â??Wer seinen Provider Ã?ndert, möchte dazu seine bisherigen Rufnummern meist auch beim neuen Anbieter weiter nutzen.

Die Nummernportabilität ist jedoch nur möglich, wenn der neue Provider den Vertrag mit dem vorherigen Provider rechtzeitig kündigt. Umsteiger, die ihren Vertrag bereits selbst beendet haben oder den Kündigungstermin zu kurz gesetzt haben, können ihre Telefonnummer oft nicht mehr oder nur noch gegen eine Vergütung vom vorherigen Provider dabei haben.

Jeder, der aufgrund eines Wechsels in eine andere Vorwahl eine neue Telefonnummer braucht, wird als Neukunde klassifiziert. Ob Umsteiger oder Neukunde: Ein DSL-Preisvergleich spart Geld!

Auch interessant

Mehr zum Thema