Dsl Internet und Telefon Flat Vergleich

Vergleich Dsl Internet und Telefon Flat

Verschiedene Internetanbieter überschwemmen den Markt mit unterschiedlichen DSL-Tarifen. Beim DSL-Preisvergleich für Verträge ohne Telefon Flat Look Out. Nicht, da es die DSL-Internet-Tarife bei vielen Mitarbeitern quasi kostenlos dazu gibt.

Ratenvergleich

Sie zahlen hier nur eine Flatrate für alle Anrufe ins dt. Netz. Dabei sind die monatlichen Gebühren gleich, unabhängig davon, wie viel und wie lange der Anruf getätigt wird. Selbst wenn viele Anrufe in andere Staaten getätigt werden, z.B. weil ein Teil der Familien dort wohnt, gibt es oft auch für diesen Zweck Pauschalangebote.

Damit ist die ständige Kostenfrage beendet und wird schlichtweg viel erholsamer. Deshalb sollte man beide Varianten in Betracht nehmen, auch wenn man einen Internet-Zugang nur sehr wenig oder gar nicht nützt. Selbstverständlich ist heute bei vielen Providern auch eine Telefonflatrate ohne DSL möglich.

Das erleichtert nicht nur das Anrufen, sondern spart auch viel Zeit. Zu Hause nutzt man in der Regel einen kompletten DSL-Anschluss, der Internet- und Telefonanschluss in einem einzigen Arbeitsvertrag bereitstellt. Internet- und Telefondienste werden etwas billiger als bei dem Marktleader Telekom geboten.

DSL-Flatrates, Provideranschluss & Sonderangebote im Vergleich

Finde den besten Kontrakt und spare Kosten. Zum Preise von 19,99 (29,99 ab dem letzten Vierteljahr). Für die Nutzung des Internets über den TV-Kabelanschluss ist kein Abonnement oder Kontrakt für den TV-Empfang über den Kabelnetzanschluss erforderlich (auch für Satelliten- oder DVB-T-Empfang geeignet). Für alle Kabel-Internetdienste ist kein Telefonanschluß der Deutschen Telekom erforderlich.

Der folgende Tarifvergleich verdeutlicht die Leistungen der Provider Vodafone (Kabel Deutschland), Unitymedia (fusioniert mit Kabeln BW) und Tele Columbus: . Es gibt auch eine weitere Variante, um über das Internet fernzusehen. Nicht jeder DSL- oder Kabel-Internet-Provider bietet auch bestehenden Kunden die Chance, direkt auf die gängigen, meist kostengünstigeren Tarife umzusteigen.

Deshalb konzentrieren wir uns im Preisvergleich auf DSL-Angebote ohne Mindestvertragslaufzeiten. Bei den drei bundesweit präsenten DSL-Anbietern, die ihre Preise ohne lange Mindestvertragslaufzeiten vertreiben, handelt es sich um O2, 1&1 und congstar. Bei einer verhältnismäßig kurzfristigen Frist zwischen 2 und 3 Monate können diese Kontrakte jeden Monat oder mindestens einmal pro Monat gekündigt werden.

Damit haben die Verbraucher die Chance, auch im kommenden Kalendermonat auf neue DSL-Angebote flexibler zu agieren. Mit O2 DSL erhalten Sie einen DSL 8000-Anschluß mit Internet Flat im DSL All-in S Tariff zum Selbstkostenpreis von 24,99 ?. Inbegriffen ist auch ein Festnetzanschluß mit Telefonflatrate. Eine Komplettpauschale inklusive Allnet Flat (DSL & Telefonflatrate für Gespräche in alle Fest- und Mobilfunknetze) kann im O2 DSL All-in M für 29,99 Euro geordert werden.

Die Besonderheit: Es gibt keine Mindestvertragsdauer (Vertrag kann 4 Monate zum Ende eines jeden Monats gekündigt werden) und es wird kein vorhandener Telefonanschluß der Dt. Telekom vorausgesetzt. Weiteres DSL-Komplettangebot entnehmen Sie bitte unserem DSL & Festnetz-Tarifvergleich. congstar DSL offeriert mit der Doppelflatrate congstar complete 2 zum monatlichen Pauschalpreis von 29,99 EUR ein Gesamtpaket aus einem 16000 KBit/s schnellem Internetzugang inklusive DSL-Flatrate sowie einem Festnetztelefonanschluss inklusive Telefonflatrate für all-inclusive gebührenpflichtige Gespräche in das in Deutschland.

Im zweiten DSL-Tarif des in Köln ansässigen Providers kongstar vollständig 1 ist keine Festnetz-Flatrate enthalten und beträgt 24,99 EUR. Bei Festnetzgesprächen zahlen Sie 2,9 Cents pro Gesprächsminute mit dem günstigen Festnetztarif DSL. Die beiden Offerten können mit oder ohne Mindestvertragsdauer bestellt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema