Festnetz Internet Anbieter Vergleich

Vergleich Festnetz-Internet-Provider

Handyvertrag Sie haben die Möglichkeit, neben einem Internet-/Telefonanschluss auch einen Handyvertrag beim gleichen Anbieter zu buchen. Sie suchen einen reinen Internetanschluss ohne Telefon? Die Angebote nur eines Anbieters können zur Verzweiflung unerfahrener Kunden führen. Inklusive Internet-Geschwindigkeit in Mbit/s. Weil viele Internetanbieter auch Tarife ohne TV-Empfang anbieten - in der Regel günstiger als Tarife mit TV.

Vergleich DSL Internet Provider Köln| Postleitzahl 50667

Im Postleitzahlengebiet 50667 Köln in Nordrhein-Westfalen wird für die folgenden Ortsteile /Standorte der Internet-Provider-Vergleich vorgenommen und die Internet-Verfügbarkeit geprüft: Zusätzliche PLZ für kostengünstige DSL-Internetanbieter in der Ortsvorwahl 0221 der Landeshauptstadt Köln in Nordrhein-Westfalen: Internet Provider Im Bereich: 50667 Köln vergleiche und prüfe die Verfügbarkeit:

Internetdienstanbieter: Prüfung von Tarif, Kundenservice, Angebotspalette, Übersichtlichkeit & Convenience

Bei den Internet-Providern ist der Wettbewerb hoch - viele Anbieter konkurrieren mit einer Vielzahl von Tarif- und Kombi-Angeboten um die Sympathie der Verbraucher. Das Schweizerische Qualitätsprüfungsinstitut (SIQT) hat nun die Preise, das Angebot, die Übersichtlichkeit und den Kundenservice der neun grössten Internetprovider näher erforscht.

Die folgenden nationalen Internet-Provider wurden in den Versuch einbezogen: Dabei wurden die Dienstleistungen in den Bereichen Tarif, Angebotspalette und Transparent & Comfort von Fachleuten durchleuchtet. Jeder Anbieter wurde fünfmal per Telefon und zehnmal per E-Mail ausprobiert. Die Tarifkostenanalyse beinhaltet den günstigsten Internet-Tarif mit einer Breite von 10, 30, 50, 100, 200 und 500 Mbit/s.

Je nach Angebotsspektrum der einzelnen Anbieter wurden bis zu sechs Preise zu Einmal- und Monatskosten in die Auswertung einbezogen. Durchschnittlich können Konsumenten durch die Auswahl des geeigneten Providers Einsparpotenziale von 46% erzielen. Beispiel: Ein Internet-Tarif mit mind. 50 Mbit/s, inklusive Routern (und Einrichtungsgebühr), einer Laufzeit von einem Jahr und abzüglich allfälliger Bonusse, beträgt für den günstigsten Anbieter 95.65 CHF pro angefangenen Tag, während für den günstigsten Anbieter nur 50 CHF berechnet werden.

Bei einer Übertragungsrate von mind. 200 Mbit/s berechnet der billigste Anbieter (Wingo) sogar 84,70 CHF pro Tag - der teuerste Anbieter im Testbetrieb sogar 143,10 CHF pro Jahr. Den besten Durchschnittspreis im Vergleichstest bot mir die Quick-Line, danach folgten Sonnenaufgang und Grün.

Keine der geprüften Anbieter verpflichtet sich zu einer garantierten Mindestdatenrate. Bei der Angebotsbreitenkategorie wurde die Anzahl der unterschiedlichen Bandbreitenoptionen aufgezeichnet, unter denen Kunden aus einem Anbieter auswählen können und welche Zusatz- und Kombipakete geboten werden. Einige Anbieter bieten beispielsweise ein zusätzliches Security-Paket mit Virusschutz, Firewalls oder Jugendschutz an.

Auch das Buchen einer Festnetz-Flatrate oder einer Kombi-Flatrate ist weit verbreite. Nahezu alle Anbieter bieten auch ein TV-Paket an. swisscom belegt mit Preisen bis zu einer Breite von 500 die Spitzenposition in der Sortimentskategorie. Die Analysen von swisscom hinsichtlich der Übersichtlichkeit und des Komforts der untersuchten Anbieter zeigten kaum Differenzen bei den zu messenden Dienstleistungen.

Im Komfortbereich wurden die Anforderungen an den Test gut umgesetzt und auf verschiedenen Webseiten finden sich sinnvolle Zusatzleistungen (Geschwindigkeitstest, Ratenvergleich, etc.). Aber auch die Übersichtlichkeit des Internetauftritts wies kaum Fehler auf: Die Monatskosten waren für alle Anbieter deutlich sichtbar, bei sieben der neun Anbieter waren Einmalkosten wie z. B. Versand- oder Bereitstellungskosten rasch nachvollziehbar.

Höchste Lichtdurchlässigkeit und Bequemlichkeit unter den geprüften Firmen bietet upc vor quickleine und grün. Der Anbieter swisscom konnte über die per E-Mail gemachten Angaben nur eingeschränkt informieren - in drei von zehn Faellen wurde nach einer Rufnummer gefragt. Besonders beliebt war der Kundenservice von Wingo in beiden Kundenservicekanälen, es folgten die Bereiche Internet und Online.

Testsieger: Quickline hat die gestellten Voraussetzungen am besten erfüllt und den Gesamttest gewonnen, nicht zuletzt dank der besten Bewertungen. Platz Grün mit einem sehr gutem Abschneiden in den Bereichen Sortiment und Übersichtlichkeit & Tragekomfort. Die Wingo erreichte das bestmögliche Service. Die Top 3 Anbieter in der entsprechenden Test-Kategorie werden angezeigt.

Mehr zum Thema