Flatrate Telefonieren

Pauschal telefonieren

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob sich eine Flatrate für Sie lohnt? Zuverlässig telefonieren und surfen ohne Änderungen. Ein Grund, warum viele Menschen keinen Festnetzanschluss mehr haben, sondern nur noch vom Handy aus telefonieren, sind Festnetz-Flatrates. Ob am Telefon, beim SMSen oder Surfen.

Pauschalen und Telefonsysteme

Sind Pauschalen und Telefonsysteme kompatibel? Sie ist seit langem der Maßstab im Mobilfunk: die sogenannte "Allnet-Flatrate", d.h. die Möglichkeiten "unbegrenzter" Gespräche ins dt. und in alle dt. Mobilnetze (in der Regel gibt es eine Grenze, die jedoch von den meisten Usern nie durchbrochen wird; nähere Einzelheiten dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters).

Die für Vielfahrer ideale Möglichkeit gibt es auch für Telefonsysteme. Es gibt jedoch ein paar Punkte zu berücksichtigen. Welche Leistungen sind in einer solchen Pauschale enthalten? Eine Allnet-Flatrate ist in der Regel auf die deutschen Festnetze und Mobilnetze beschränk. Aber es gibt auch Pauschaltarife, die auch andere Länder Europas abdecken, von denen einige auf das feste Netz begrenzt sind, während andere auch den Mobilfunkbereich einbeziehen.

Spezial- und Mehrwertdienstnummern sind in der Regel nicht in einer Pauschale enthalten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass auch eine Flatrate keine unbegrenzten Anrufe erlaubt, sondern auf ein bestimmtes (aber sehr hohes) Gesprächsvolumen begrenzt ist (beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters). Ab wann kann ich eine solche Flatrate reservieren? Bei vielen Anbietern unterscheidet man zwischen einem Einstiegsprodukt, das in der Regel keine Grundgebühr, sondern nur einen eingeschränkten Funktionsumfang hat, und einem Premiumprodukt, das alle Dienste gegen eine entsprechende Grundgebühr einbezieht.

Bei fast jedem Provider kann gegen Gebühr eine Allnet-Flatrate als zusätzliche Option hinzugefügt werden. Zusätzlich kann bei einigen Providern ab der ersten Nummer eine Allnet-Flatrate reserviert werden, während andere z.B. drei aktive Telefonnummern benötigen. Der Pauschalbetrag wird dann pro Telefonnummer errechnet und auf alle Telefonnummern angewendet. Daher kann nicht beschlossen werden, nur eine Telefonnummer mit einer Flatrate ausstatten.

Bei manchen Anbietern ist der Kunde bei Abschluß einer Flatrate zu einer Mindestvertragsdauer (z.B. 6 Monate) verpflichtet, die dann einmal im Monat gekündigt werden kann. Worauf ist noch zu achten? Forwardings sind in der Regel nicht Teil einer Pauschale und daher kostenpflichtig. In manchen Fällen besteht die Moeglichkeit, einen Rabatt auf den Kauf einer Telefonanlage zu ermoeglichen.

Schlussfolgerung: Eine Flatrate für Telefonsysteme ist für Firmen oft eine vernünftige Geldanlage, wenn sie das Telefonierverhalten ihrer Angestellten gut beherrschen. Und wer ganz klar wissen will, dass alles bereits in seinem Telefonie-Paket enthalten ist. Hier sind die Möglichkeiten einer Flatrate zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema