Günstige Handys

Billige Mobiltelefone

Wenn Sie günstige Mobiltelefone finden wollen, sollten Sie sich die technischen Daten genauer ansehen: The 7 Best Billigste Smartphones 2018 - Unter 200 Euros Die in unserer Produktliste aufgeführten Mobiltelefone verfügen über microSD-Karten mit bis zu 256 Gigabyte (GB) - eine Funktion, die auf vielen High-End-Mobiltelefonen nicht zu haben ist. Aber auch im Bereich unter 200 EUR ist ein 32 GB Arbeitsspeicher bereits Standard, einige Anbieter haben noch mehr zu bieten. 2. Obwohl Einsteigermodelle nicht über so leistungsfähige Rechner verfügen wie teure Endgeräte, ist die Performance jetzt völlig auskömmlich.

Zusammen mit den üblicherweise 3000-4000 mAh Batterien dauern die Batterien ein bis zwei Tage ohne Aufladung. Ein Teil der erschwinglichen Mobiltelefone ist Teil des Google-Programms für das Betriebssystem Google One, das zur Vereinigung des Systems entwickelt wurde. Die teilnehmenden Endgeräte kommen mit purem Android ohne unnötig installierte Anwendungen (Bloatware) und ohne proprietäre Schnittstelle.

Manche Endgeräte haben nur noch den alten MicroUSB-Anschluss anstelle des heutigen USB-C-Anschlusses, der inzwischen in nahezu allen High-End- und Midrange-Smartphones verwendet wird. Sogar die Fotoapparate können kaum mit denen von teuren Geräten Schritt halten. Unsere Preisliste beginnt mit dem billigsten Gerät: dem neuen 3.1 Der neue 3er wurde erst im Jahr 2018 vorgestellt und bietet eine ganze Serie von Vorteilen.

Unglücklicherweise verfügt das Mobiltelefon 3.1 nur über 2 GB RAM und 16 GB Telefonspeicher, aber zumindest der begrenzte Arbeitsspeicher kann über eine microSD-Karte um bis zu 256 GB vergrößert werden. Es wird mit Android 8 geliefert und ist Teil des Android One Programms, was bedeutet, dass es schnell aktualisiert wird und ein sauberes Android Interface ohne unnötige Software hat.

Preise: ab 157 EUR. Der zweite Baustein in unserer Produktliste stammt vom geschlagenen Traditionshersteller HTC und ist seit Mitte 2018 erhältlich. Das Laufwerk wird von einem Vierkernprozessor bereitgestellt, der mit den Octa-Core Chips der anderen in unserer Auflistung nicht ganz mitspielen kann. Schließlich verfügt der Wunsch 12 über 3 GB RAM und 32 GB interner Festplattenspeicher, der auch über microSD um bis zu 512 (!) GB aufrüstbar ist.

Auch wenn Android 8 Oréo bereits seit mehr als sechs Monaten erhältlich war, wird das Produkt nur mit Android 7 Noougat geliefert. Preise: ab 160 EUR. Der Xiaomi Mi A1 ist das Älteste in unserem Test, seit seiner Markteinführung im Jahr 2017. Frontseitig empfängt das Handy den Benutzer mit einem 5,5-Zoll-Full-HD-Bildschirm, der wesentlich besser ist als die HD-Panels anderer Vorrichtungen.

Mit 64 GB für ein Endgerät unter der 200-Euro-Marke ist der Arbeitsspeicher ebenfalls sehr groß und befindet sich bereits auf High-End-Niveau. Über microSD kann der Arbeitsspeicher um bis zu 128 GB vergrößert werden. Die Smartphones kommen mit Android 7.1. 2 und können von der Box auf Android 8 Oréo aktualisiert werden.

Ausstattungsmerkmale: Der Mi A1 ist nicht nur das günstigste Preis-Leistungs-Verhältnis aller in unserer Preisliste aufgeführten Produkte für 167 EUR, sondern nimmt auch bei der puren Performance eine führende Rolle ein. Der im Frühjahr 2018 eingeführte Redmi 5+ ist für alle, die große Leinwände lieben, eine attraktive Alternative.

Der Redmi 5Plus hat bei 5,99 cm die Grenze von 6 cm überschritten, doch dank der schmalen Displaykanten und dem 18:9-Seitenverhältnis sieht das System nicht so massiv aus. Der Redmi 5+ hat Qualcomms selben Octa-Core Prozessor wie der Mi A1, aber nur 3 GB RAM und 32 GB Speicher in der preiswerteren Ausbaustufe.

Bei der Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher kommen noch einmal 20 EUR dazu. Auf der Geräterückseite befindet sich nur eine einzige 12 Megapixel-Kamera, die in 2K-Auflösung aufzeichnen kann. Wer sich für Informatik und Elektrotechnik begeistert, mit der neusten Technik mithalten will und auch die kleinsten Details nicht auslässt, ist bei Xiaomi Redmi 5plus richtig.

Das Redmi 5 ist wie das Mi1 ein hybrides Dual-SIM-Smartphone, das anstelle der zweiten SIM-Karte eine microSD-Karte mit bis zu 128 GB nutzen kann. Im Lieferumfang enthalten ist Android 7.1. 2 x 2 x 2 x 2, ein Upgrade auf Android 8 x 8 x 8 x 8 x 8 ist noch nicht inbegriffen. Dabei wird deutlich, dass das alte Mi1 ein Android One-Gerät ist, das rascher aktualisiert wird als das Redmi 5+ mit der MIUI-Schnittstelle von Xiaomi.

Erhältlich ist der Redmi 5+ in der 32 GB Version ab 150 EUR. Auch wenn Android 8 Oréo bereits seit sechs Monaten auf dem Markt ist, wird der Xperia L2 nur mit Android 7.1. 1-Nugat geliefert. Preise: ab 179 EUR. Der Motorola Moto G6 Play ist visuell der Standardausführung Moto G6 sehr nahe und benötigt nur wenige Kompromisse in puncto Performance und Verarbeitungsqualität.

Motorola hat vor allem am Rechner gespart, weshalb ein etwas trägerer Qualcomm-Chip verwendet wird als beim Motorola 6. Obwohl der Schirm in beiden Varianten 5,7 cm groß ist, ist die Bildschirmauflösung von 720 x 1440 Pixel im Motorradspiel wesentlich niedriger. Schließlich belegt der Schirm mehr als 75 prozentig die Vorderseite des Gehäuses - ein guter Preis für diese Preiskategorie.

Doch nicht alles ist schlimmer in Sachen Motorradsport - manche sind es auch. Aus diesem Grund hat der motog6 player eine extrem starke Batterie, die mehr als einen ganzen Tag hält. Anstelle von Dual-Kameras hat die G6 nur eine einzige 13 Megapixel-Kamera auf der Rückwand, aber sie macht saubere Bilder.

In der Standardausführung befindet sich der Fühler unter dem Display auf der Frontseite, während in der Play-Version der Fühler geschickt im Motorola-Logo auf der Rückwand unmittelbar unter der Fotokamera platziert ist. Erhältlich ist das G6 Play mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher oder 3 GB RAM und 32 GB Speicher und kommt mit Android 8 oder mehr.

Preise: ab 180 EUR. Nach dem Xiaomi Mi A1 wurde im vergangenen Monat der neue Huawei Ehren 9 Liter vorgestellt. In der Grundversion verfügt der Ehren 9 Light über 3 GB RAM und 32 GB interner Arbeitsspeicher, ist aber auch als 4 GB/64 GB Variante zu haben.

Mit der microSD-Karte kann der Arbeitsspeicher um bis zu 256 GB aufgeladen werden. Dabei gibt es zwar unterschiedliche Funktionsumfänge und Gerätequalitäten, aber keines der in unserer Auflistung aufgeführten Produkte kann wirklich einen großen Fehler machen. Auch das HTC Desire 12, das unscheinbar wirkt, ist letztendlich nur das Rücklicht, weil die anderen Instrumente schlichtweg gut sind.

Wer es lieber kleiner mag, für den ist das iPhone 3.1 die richtige Lösung; wer einen großen Bildschirm bevorzugt, für den ist das Xiaomi Redmi 5Plus ein Tipp. Es bietet nicht nur die mit großem Vorsprung höchste Performance aller in unserer Produktliste aufgeführten Produkte, sondern auch viele zusätzliche Funktionen wie Dual-Kamera, USB-C und viel Arbeitsspeicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema