Günstige Handytarife Prepaid

Billige Handytarife Prepaid

Kompromisslos Geld sparen - congstar Prepaid. Wie hoch sind die Mobilfunktarife und -kosten in den USA? Nun, es ist viel billiger als eine Prepaid-Karte in Spanien zu bekommen. Deshalb sollte der günstigste Mobilfunktarif für Senioren genutzt werden. Wenn Sie in der Türkei Urlaub machen wollen, sollten Sie sich eine Prepaid-Karte besorgen, um billig telefonieren und im Land surfen zu können.

TOP 10 Prepaid-Handytarife - Stand 05.05.2018

Prepaid-Karten sind eine gute Möglichkeit zum herkömmlichen Mobilfunktarif. In diesem Prepaid-Vergleich für den Monat März 2018 haben wir für Sie eine Selektion zusammengestellt. Der Prepaid-Tarif für Mobiltelefone kann variabel genutzt werden. Dies sind in der Regel Gebühren ohne Begriff. Wer jedoch bei seinem Mobilfunkvertrag etwas mehr Ansprüche hat, kann nur den Grundpreis um diverse Zusatzoptionen erweitern.

Zu den Prepaid-Karten der Netzwerkbetreiber erhalten Sie auch die entsprechenden Preise bei namhaften Verbrauchermärkten und Billiganbietern. Auch der Mobilfunkanbieter ist mit einer Reihe eigener Prepaid-Grundsätze für seine Prepaid-Marken dabei. In diesem Prepaid-Vergleich erarbeiten wir die attraktivsten Handytarifangebote und zeigen auf, welche Prepaid-Karten sich auszahlen. Darüber hinaus werden auch die wesentlichen Fragestellungen zu Prepaid-Tarifen geklärt.

Viele Prepaid-Tarife werden nun alle 4 Kalenderwochen abbezahlt. Die bekannteste Prepaid-Karte ist wohl der Mobilfunktarif für das Handy der Firma Congstar. Dies ist einer der wenigen Prepaid-Tarife im Telekom-Netz. Denn es ist kein Zufall, dass die congstar ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom ist. Es ist besonders aufregend, dass wir Ihnen die einzigste Prepaid Allnet Flatrate im D1-Netzwerk anbieten.

Welches im Mobilfunknetz-Vergleich am besten ist. Die Prepaid-Tarife von Telekom MagentaMobil Start sind in verschiedenen Ausführungen ab 2,95 EUR pro Monat erhältlich. Am günstigsten ist eine Community-Flatrate im Telekommunikationsnetz für weniger als 3 EUR. Das Day-Flat mit 25 Megabyte LTE Max Datenvolumen kann für 99 Cents pro Tag hinzugefügt werden. Das MagentaMobil Start XL Angebot beinhaltet zudem eine Telekom Prepaid Allnet Flat für 24,95 EUR.

Tip: Wie die Deutsche Telekom bekannt gegeben hat, sollen die Prepaid-Tarife im Frühling 2018 als Edeka Smart Handytarife in den Edeka-Supermärkten vertrieben werden - auch mit LTE. Preise: Tarifoptionen (Auswahl): Im Gegensatz zur Telekom ist es ein echtes Freiticket, das Sie auch ohne gebuchten Tarif (oder Grundgebühr) benutzen können.

Preise: Zusatzpakete (Auswahl): Das Freiticket wurde früher unter dem Namen Olympia Freiticket geführt. Der Prepaid-Tarif beinhaltet nun einen Basis-Service für 9 Cents pro Min. und SMS. Bei einem Preis von 99 Cents pro Tag können Sie ein kleines Paket von 30 Megabytes hinzufügen. Auch die Prepaid-Karte kann durch diverse Packages nachgerüstet werden. Wir präsentieren die Prepaid-Tarife von Olympus in einem separaten Artikel.

Es ist ein Freiticket, also ist das Starter-Set völlig kostenlos. Preise: zusätzliche buchbare Angebote (Auswahl): Der Mobilfunkanbieter Bohrisch hat verschiedene Tarife im Angebot. Im discoTEL Prepaid Tarif beträgt jede einzelne Unit 6ct. Preise: Zusätzliche buchbare Packages (Auswahl): ALDI TALK (früher unter dem Menüpunkt Media Mobile) darf im Prepaid-Vergleich nicht fehlen. 2.

Erhältlich sind die Prepaid-Karten in allen Niederlassungen von ALDI Nord und ALDI-Süd sowie online. Das Community Flat ermöglicht Anrufe zwischen ALDI-TALK Kunden für je 3 Cents. Lediglich der pure Grundtarif rechnet sich nicht: Die Minuten und SMS sind mit je 11 Cents recht kostspielig. Bei ALDI TALK haben Sie übrigens seit Juli 2017 mehr Zeit.

Preise: Zusatzpakete (Auswahl): Wie PENNY mobile (siehe unten), ja! das REWE -Handytarif ist eine Zusammenarbeit mit congstar. Dementsprechend sind beide Mobilfunktarife weitgehend gleich. Im D1-Netz können Sie für 9 Cents pro Min. anrufen, aber Sie können auch eine Community-Flatrate und einige andere Tarife buchen. Preise: Zusatzpakete (Auswahl): Ist es wahrscheinlicher, dass Sie beim Billiganbieter LIDL bestellen?

Im LIDL sind Sie im D2-Netzwerk (Vodafone). Wenn Sie eine Allnet-Flatrate im selben Netzwerk wünschen, ist die FreeFlat eine günstige Variante für rund 14 EUR (auch ohne Laufzeiten, mit 2 GB Datenvolumen). Beispielsweise stehen in der Allnet-Flatrate jetzt 3 Gigabytes an mobilen Dateien zur Verfügung, aber die Preise bekommen übrigens auch ein Mehrvolumen.

Derselbe Anstieg war bereits im Juli bei ALDI TALK zu verzeichnen. Der Wettbewerber LIDL bietet wie bei ALDI TALK eine Musik-Flatrate im LIDL Connect Handytarif an (anstelle von Nickerchen arbeitet LIDL mit der Firma LIDL zusammen). Preise: Zusatzpakete (Auswahl): Der PENNY Handytarif ist mit dem bereits vorgestellten ja! mobile Prepaid-Angebot gleich.

PENNY hat sich auch für die Zusammenarbeit mit der Firma congstar entschieden, so dass Sie im D 1. Starter-Sets sind vor Ort bei PENNY erhältlich, wo Sie auch Ihr Kredit aufladen können. In der Grundgebühr bezahlen Sie 9 Cents pro Min. und SMS. Preise: Zusatzpakete (Auswahl): Der aktuell billigste Prepaid-Tarif für Mobiltelefone kommt von Galeria mobile.

Sie bezahlen dort nur 5 Cents pro Min. und SMS. Daher ist der Preis nur dann sinnvoll, wenn Sie wirklich nicht viele Anrufe tätigen, sonst sollten Sie sich lieber andere Drillisch-Pakete im selben Netzwerk ansehen. Andernfalls ist eine Community-Flatrate natürlich noch billiger. Preise: Zusätzliche buchbare Angebote (Auswahl): Was Sie sonst noch über Prepaid-Tarife wissen sollten, wird in den nachfolgenden Kapiteln erläutert.

Wie kann ich eine Prepaid-Karte oder einen Preis bezahlen? Ein Preis mit Prepaid-Karte ist ein Prepaid-Service. Das hat den großen Nutzen, dass Sie Ihre Ausgaben im Griff haben: Wenn das vorgeladene Geld aufgebraucht ist, können Sie Ihr Mobiltelefon nicht mehr benutzen. Wo kann ich mein vorausbezahltes Geld aufladen? Sie haben mehrere Wege, um neue Credits auf Ihre Prepaid-SIM-Karte zu übertragen.

Es ist aber auch eine Wiederaufladung über das Online-Kundenkonto des Prepaid-Anbieters möglich. Am bequemsten ist die letztgenannte Option, aber sie schwächt die Grundidee der Prepaid-Karte: Weitere Hinweise finden Sie in unserem Artikel über das Laden von Prepaid-Karten. Wie kann ich einen Prepaid-Tarif kaufen? Ein Prepaid-Tarif kann auf sehr verschiedene Weise abgeschlossen werden. Günstige Prepaid-Karten gibt es beispielsweise bei Netzwerkbetreibern (Telekom, Voodafone und o2), in ausgesuchten Drillisch-Tarifen und als Supermarkttarife in den Niederlassungen vieler Diskonter und Verbrauchermärkte.

Allerdings ist seit dem Jahr 2017 die Identifikation per Kamera oder Personalausweiskontrolle aufgrund der Forderung nach Prepaid-Karten eine Selbstverständlichkeit. Surf ich in Prepaid-Tarifen mit LTE-Geschwindigkeit? LTE ist auch in vielen Prepaid-Verträgen erhältlich. Das weiterentwickelte LTE-Netz von Telekom und Wodafone ist nur in den Prepaid-Tarifen der Netzwerkbetreiber selbst verfügbar.

Bei den so genannten Discounter- oder Supermarkttarifen müssen Sie bei Telekom und Wodafone noch auf das 4G-Netz zurückgreifen. Die Telekom-Tochter congstar ist ebenfalls kein Anbieter von Lösungen für den Bereich Mobility. Welche sind Prepaid-Karten? Gratis-Karten sind Prepaid-SIM-Karten. Bekannteste Gratis-Karten sind die Prepaid-SIM-Karte und die o2 free Karte von Dell. Eine Gratiskarte heißt jedoch nicht, dass Sie den Prepaid-Tarif auf Dauer kostenfrei benutzen können:

Neben dem Kaufpreis von 0 EUR entstehen natürlich die sonst üblicherweise anfallenden Telefon-, SMS- und Surfkosten. Sind die Tarife aus dem Prepaid-Vergleich die richtigen für mich? Falls Sie im Internet nur ganz vereinzelt anrufen oder im Internet browsen, ist ein Prepaid-Preis kein Problem. Häufig werden aber auch Prepaid-Karten verwendet.

So können insbesondere Familienmitglieder die Telefonkosten im Auge haben. Wer auch testen will, ob das Handsynetz das korrekte ist, ist wegen der wegfallenden Basisgebühr bei einer Prepaid-SIM gut beraten. 2. Und nicht zuletzt: Da ein Prepaid-Tarif auf Kreditbasis arbeitet, können auch Kundinnen und Kunden mit negativem Schufa-Eintrag von einem solchen Mobilfunktarif profitieren.

Muß ich einen Prepaid Mobilfunkvertrag auflösen? Die Prepaid-Tarife haben den entscheidenden Vorteil: Sie können prinzipiell alle zusätzlichen Optionen ausschalten und den Prepaid-Tarif weiter laufenlassen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass sich viele Provider das Recht vorbehält, eine Prepaid-Karte bei längerer Nichtbenutzung oder Nichtbenutzung zu sperren und die Rufnummer erneut zu erteilen. Falls Sie Ihren Prepaid-Tarif nicht mehr verwenden wollen, sondern eine Mobilfunknummernportierung in einem neuen Mobilfunkvertrag anstreben, ist eine Prepaid-Verzichtserklärung erforderlich.

Vergessen Sie auch nicht, sich das verbleibende Prepaid-Guthaben frühzeitig auszuzahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema