Günstiger Dsl Anbieter ohne Telefon

Billiger Dsl-Anbieter ohne Telefon

("Internet, Telefon, Fernsehen und Mobilfunk aus einer Hand"). "Der Tarif "DSL ohne Telefon" ist gut beraten. Größer, daher wird der DSL ohne Festnetz auch immer günstiger angeboten. Manche Anbieter bieten auch monatlich kündbare Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit an. Sie können DSL-Verträge oder Kabel-Internet-Verträge noch günstiger gestalten.

Internetverbindung ohne Telefon 2018 - billige Anbieter suchen und gratis umsteigen

In der Vergangenheit war es nicht möglich, ohne einen Festnetzanschluss von einem namhaften Telefonanbieter ins World Wide Web zu gelangen. Somit kann man aus einer Vielzahl von Offerten auswählen, die ohne die Bedingung eines bereits vorhandenen Festnetzanschlusses in Anspruch zu nehmen sind. â??Wer sich in der jetzigen Zeit fÃ?r einen Internetzugang entschlieÃ?t, ohne den kaum jemand sowohl im Privat- als auch im Berufsbereich zurechtkommt, muss dann nicht mehr anwesend sein, wie frÃ?her meist ein Festnetzanschluss.

Besonders beim Einzug in eine frisch sanierte Ferienwohnung ist es häufig der Fall, dass ein Festnetzanschluss noch nicht vorhanden ist. Bei den großen Anbietern in diesem Gebiet fallen teilweise enorme Einrichtungskosten an. Heute gibt es viele Anbieter auf dem Immobilienmarkt, die einen Internetzugang ohne Festnetzanschluss in ihr Sortiment aufnehmen.

das beste Angebot im Preisvergleich

Die meisten Verbraucher wollen heute das Netz ohne Telefon- und Kabelanschluss. Nahezu alle Telekommunikationsunternehmen in der Schweiz offerieren den Online-Zugang jedoch nur mit einem Festnetzanschluss, Kabelanschluss oder als Pauschalangebot mit einem TV-Abonnement. Der DSL-Zugang wird erst seit Jahren angeboten, wenn der Konsument über einen Festnetzanschluss verfügt. Provider wie Swisscom berechnen monatlich mind. CHF 25.

Jeder, der keinen Festnetzanschluss mehr nutzen will, ist verärgert. Die neue Unternehmensstrategie von Swisscom ist noch krasser: Seit Sept. 2014 gibt es das schnelle Netz nur noch, wenn der Konsument ein kombiniertes Paket mit Fernsehen kauft. Der Hauptkonkurrent von Swisscom, der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom, bietet den Internetzugang nur für Kundinnen und Kunden an.

Häufig weiß der Auftraggeber nicht einmal, dass er für den Anschluss des Kabels zahlt. Wer lediglich eine Online-Verbindung möchte, aber kein Festnetz- oder TV-Abonnement benötigt, hat es nicht leicht. Gelistet wurden "Nur-Internet-Angebote mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mind. 5 Mbps. Eine Besonderheit ist der Provider monzoon: Auf Anfrage ist der Internetzugang auch ohne Festnetzanschluss zum gleichen Tarif verfügbar.

Der Internetzugang mit 15 MBit/s und 1 MBit/s pro Kunde kosten 37 Francs pro Jahr. nternet ohne Telefonverbindung sind dies keine interessanten Preisalternativen. Eine 5 Mbit/s-Verbindung ist bei der Migration mit CHF 54.80 möglich. Als Gegenleistung: Swisscom berechnet 34 Francs für das Intranet. Allerdings ist das Sonderangebot nur mit einem Festnetzanschluss verfügbar.

Der Kunde muss insgesamt CHF 59.35 entrichten. Bei einer 15 Mbit/s-Verbindung ohne Festnetzanschluss beträgt der Preis CHF 58. Für eine Verbindung mit Internetzugang (15 Mbit/s) und festem Netz berechnet die Firma Sonnenaufgang dagegen CHF 40. Auch wenn die Verbraucher einen Festnetzanschluss bekommen, sind sie bei Sonnenaufgang günstiger als bei Grün. Für eine reine Internetverbindung ohne Festnetzanschluss.

Für alle Verbindungen fallen keine weiteren Grundentgelte an. Eine andere Lage ergibt sich für Kundinnen und Kunden, die über Swisscom oder Swisscom ihr Glasfaserinternet nutzen wollen. Swisscom bietet für Glasfaserkunden auch nur Internetzugang als Angebot mit Fernseher an, während für Sonnenaufgang nur Glasfaserinternet als Angebot mit festem Netz angeboten wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema