Handy Internet Prepaid

Mobiles Internet Prepaid

Mobiltelefon, mit dem es sich ins mobile Internet einwählen kann. Dabei erfährt man in unserem Beitrag alles rund um Internet-Abonnements, Sticks und auch Modems. Zum Roaming-Tarif oder Prepaid-Anbieter in der Karibik springen?

Mobile Internet Prepaid-SIM-Karte für die Mongolische Republik

Eine Prepaid-SIM-Karte für die Mongolische Republik ist für Urlauber eine Selbstverständlichkeit. Einzelheiten und meine Erlebnisse mit der mongole SIM-Karte von MobiCom können Sie in diesem Artikel nachlesen. Wer das mobile Internet in der Mongolenregion nutzen will, kann zwischen zwei Anbietern wählen: Mit MobiCom und Uneitel. Sie nutzen die für unsere mobilen Geräte gängigen Frequenzbänder und erstrecken sich über die ganze Mongolenregion.

MobiCom habe ich gewählt, weil es am weitesten auf dem Weltmarkt ist. Wo kann ich eine mongole SIM-Karte kaufen? MobiCom Stores finden Sie am Hauptbahnhof in Ulan Baatar (Schalterhalle auf der linken Seite des Hauptgebäudes) und unmittelbar im Postamt am Südbaatar und in der Peace Avenue. Die SIM-Karte habe ich im Hauptpostgebäude erworben.

Die Kasse von MobiCom ist in der selben Eingangshalle wie die Touristinformation untergebracht. Die Registrierung der SIM-Karten ist trotz der sprachlichen Barriere in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Sie müssen beim Erwerb der mongolianischen Simkarte einen Pass vorweisen. Bei MobiCom kosten 500 Euro, ca. 1,30 Euro, die Simkarte. Zusammen mit dem Erwerb der Prepaid-Karte erhalten Sie auch ein kleines Anfangsguthaben für den Sprachtelefondienst.

Damit Sie im Internet navigieren können, sollten Sie auf jeden Fall ein Paket mit Daten einkaufen. Bei aufgebrauchtem Datenkredit reduziert sich die Internet-Geschwindigkeit auf 128kbit/s. Hier finden Sie die neuesten MobiCom Internet-Pakete. Ich nutze auch das Internet nahezu ausschließlich auf meinen Reise. Dies geht ganz leicht, entweder in den MobiCom-Filialen oder am Point of Sale.

Sie erkennen die Geschäfte am MobiCom-Schild an der Tür. An jeder Haltestelle in Ulan Baatar gibt es wenigstens eine Baracke, die Telefongutschriften und andere Produkte ausgibt. Aufladekarte ("Rubbelkarte") von MobiCom. Oder Sie erhalten Rubbellose ("Topup Card") für den Aufladebetrag. Falls genügend Kredit auf Ihrer Telefonnummer vorhanden ist, können Sie ein Internet-Paket wählen.

Der einfachste Weg ist per SMS. Sie senden für 24 Std. (1 Tag Internetpaket) die Nummer 24 an den Fünfundzwanzigsten Wenige Augenblicke später erhalten Sie eine SMS als Nachweis, dass Ihr Paket im Internet ist. Zunächst müssen Sie das Geld für das Internet nachladen. Wenn Sie mehr Datengutschrift wünschen, können Sie mehr Packages erstehen.

Es ist besser, im Voraus genug Bargeld auf die Prepaid-SIM-Karte zu laden und erst dann das nächstfolgende Packet zu aktivieren, wenn das vorherige aufgeladen ist. Auf meiner Fahrt durch die Mongolen war ich in der Landeshauptstadt Ulan Batar und auch in der Sahara und den Steppen. Mit dem Ulan Business Server hat MobiCom eine optimale 3G und 4G (LTE) Anschluss.

Das Internet ist auch in der Nähe des Nationalparks Terelj sehr gut. Internet-Empfang ist auch am Grenzübergang Zamin Üüd und kurz vor dem Grenzübergang Erlian möglich. Dort, wo die Wagen gedreht werden, läuft noch das Handy. MobiCom hat in einigen Ortschaften nur eine geringe Kantengeschwindigkeit.

Das Internet ist auf dem Hügel und in den Gebirgen großartig, sagten mir nomadisch. Bei meiner STEPENTOUR habe ich die Netzwerkabdeckung für das mobile Internet mit Unitel-Nutzern verglichen. Internet-Datenpaket aktivieren: Überprüfen Sie die Datengutschriften im Internet: Falls Sie mehrere Staaten bereisen, z.B. mit der Transibirischen Bahn, und Ihre SIM-Karte nicht dauernd austauschen wollen, könnte der Global Hotspot* von Globe Me eine gute Wahl für Sie sein.

In dem Blog habe ich den Mobile Wireless LAN Router für das weltweite Internet detailliert dargestellt. Das mobile Internet ist in der Mongolischen Republik leicht zugänglich. Wer im ganzen Bundesgebiet unterwegs sein will, ist bei MobiCom und UniLite genau richtig. MobiCom ist meine Wahl. In wenigen Augenblicken ist die SIM-Karte für die Schweiz angemeldet, dann laden Sie das Gesprächsguthaben auf die Rufnummer herunter und aktivieren das gewünschte Datenpaket.

Das Netz in der Stadt Ulan Bator ist sehr gut ausgebaut, das Internet arbeitet hier zügig. Entlang der Transmongolbahn gibt es viele Orte, an denen das Internet mit 3G- und 4G-Geschwindigkeit abläuft. Ihr habt noch weitere Informationen, etwas hat sich verändert oder ihr habt andere Erfahrung mit eurer eigenen SIM-Karte in der Mongolenregion?

Im Reise-Blog finden Sie auch den Artikel Mobile Internet: SIM Karte für Russland.

Auch interessant

Mehr zum Thema