Handy Internet Tarife

Mobile Internet Tarife

Bei mehreren Mobilfunkanbietern können Sie zu Sonderkonditionen kostenlos im Internet surfen. Damit dieser Fehler nicht passiert, enthält der folgende Text einige Tipps zu den Tarifen des mobilen Internets. oder zur Nutzung des Internets können Sie die Vorteile dieser Regelung nutzen. Das mobile Internet ist heute fast überall in Afrika verfügbar. Suchen Sie einen Tarif für mobiles Internet?

Informationen und Tarife auf einen Blick im Überblick

Viele internationale Reisende haben bereits ein unangenehmes Aufwachen bei der Öffnung ihrer Handyrechnung nach ihrer Rückreise aus dem Heimatland durchlebt. Jeder Nutzer sollte sich vor seiner Reise ins europäische Festland über die Tarife des Mobilfunks im Internet unterrichten. Die Benutzung des Mobilfunknetzes im Internet im Ausland mit deutscher SIM-Karte verursacht bei Auslandsanbietern manchmal erhebliche Mehrkosten.

Es ist billiger, mit einer SIM-Karte aus dem jeweiligen Zielland zu fahren. Da die Akkulaufzeit höher ist als bei einem Notebook, sind sie ideal für das Internet, auch im Auslandeinsatz. Der Surf-Stick ist ein mobiles Endgerät, das Sie über USB mit Ihrem Notebook verbinden, um mobiles Internet zu genießen.

In einem zweiten Schritt benötigen Sie dann den entsprechenden Preis, denn ohne SIM-Karte gibt es kein Handy. Für den Euroraum gibt es solche Tarife bereits recht oft. Für die mobile Internetzugangsnutzung im Internet gibt es unterschiedliche Verrechnungsmodelle, von denen einige im Nachfolgenden beschrieben werden: Mit diesem Verrechnungsmodell zahlen Sie nur für die übermittelten Meldedaten.

Wir empfehlen, wenn möglich, ein Messprogramm zu verwenden, das die übermittelten Werte auswertet. Mit dieser Möglichkeit bezahlen Sie nicht für die übermittelten Informationen, sondern für die Zeit, in der die Anbindung an das Internet vorlag. Dies ist in der Regel von Vorteil, wenn Sie auf datenintensiven Websites surfen und über eine rasche Internetanbindung verfügen.

Allerdings wird das Handy-Internet mit dem Minutenabrechnungsmodell heute nur noch in Einzelfällen eingesetzt. Zusätzlich zu den vorgegebenen Tarifen für Tarifkunden besteht die Option, das Internet im mobilen Bereich im Internet mit einer Tagespauschale zu benutzen. In der Regel wird der Internet-Zugang nach einem vom Anbieter definierten Datenumfang begrenzt oder drosselt. Häufig ste Abstufungen von Mobilfunkanbietern, nach denen die Downloadgeschwindigkeit des mobilen Internets eingeschränkt wird, sind z.B. 200 oder 500 Megabytes oder ein Gigabyte. 2.

Mobile Internet in Afrika

Das Internet in Afrika war in der Vergangenheit, außer in Großstädten, kaum zu haben. Zeitgleich mit der Mobilfunkrevolution in Afrika kann das mobile Internet heute in der Regel dort genutzt werden, wo es eine Mobilfunkabdeckung gibt. Am langsamsten ist GPRS (General Packet Funkservice ) vor allem in Gegenden, die keine schnelle Verbindung bieten. Mit GPRS ist eine Datenübertragungsrate von ca. 55 kbit/s möglich.

Der nächstschnellste Mobilfunkanschluss in Afrika ist EDGE (Enhanced Data Rates für GSM Evolution). Der EDGE basiert auf dem GPRS-Standard, ist aber viel kürzer. Inzwischen ist in einigen afrikanischen Staaten vor allem in Ballungszentren mobiler Internetzugang über 3G (UMTS) möglich. Die einfachste Art, das Internet zu benutzen, ist über eine so genannte Pre-Pay-SIM-Karte.

Nach dem Aufladen des Betrages auf die Speicherkarte können Sie sich mit dem Internet verbunden fühlen. In der Regel werden die Akteneinheiten sofort abrechnet. Das hat den großen Nachteil, dass die meisten Provider auch die Option haben, eine so genannte Pauschale zu buchen: Sie zahlen für einen gewissen Zeitabschnitt und können so viele Informationen verwenden, wie Sie möchten.

Sie können entweder Ihr Handy als Modem verwenden oder einen Internet-Stick, der über USB mit Ihrem Rechner verbunden ist. In der Regel verfügt ein Internet-Stick über eine eigene Steuersoftware, die das Einrichten der Zugriffsdaten vereinfacht außerdem können Sie leicht steuern, wie viel Datenmenge Sie bereits ausgenutzt haben. Achten Sie darauf, dass der Internet-Stich nicht "gebrandet" ist (SIM-Lock), sonst geht er nicht mit verschiedenen SIM-Karten.

Kaum ein anderes afrikanisches Land hat so hohe Preise für das mobile Internet wie Namibia. Das Unternehmen verfügt über GPRS, EDGE und 3G. Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt. Die Tarife von AIRTEEL Zambia sind unterschiedlich. Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB.

Die Safaricom Kenia GmbH stellt das mobile Internet über GPRS, EDGE und 3G zur Verfügung. Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt. Die Safaricom Kenia hat verschiedene Tarife. Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB. Das Unternehmen verfügt über GPRS, EDGE und 3G.

Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt. Die Tarife von AIRTEEL Kenia sind unterschiedlich. Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB. Das Unternehmen verfügt über GPRS, EDGE und 3G. Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt.

Die Tarife von AIRTEEL Malawi sind unterschiedlich. Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB. Die Safaricom Kenia GmbH stellt das mobile Internet über GPRS, EDGE und 3G zur Verfügung. Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt. Die Safaricom Kenia hat verschiedene Tarife.

Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB. Das Unternehmen verfügt über GPRS, EDGE und 3G. Dabei werden die einzelnen Packages per "Short Code" per Handy mitbestellt. Die Tarife von AIRTEEL Kenia sind unterschiedlich. Vom " Pay-As-You-Use " über tägliche bis hin zu jährlichen (Flatrate) sowie Datenraten von 20 MB bis 10 GB.

Sie können die Internet-Einstellungen auch von Hand eingeben. Nom du Account = Internet für Fluggesellschaften - Home Page: http://www.google. com - IP-Adresse = keine (leer lassen) - Port = keine (leer lassen) - Benutzername = keine (leer lassen) - Passwort = keine (leer lassen) - Access Point Name (APN) = Internet.

Auch interessant

Mehr zum Thema