Handy und Internet Tarife

Mobilfunk- und Internet-Tarife

Berechnen Sie die Kosten für SMS, Telefonie und vor allem das Internet. Finden Sie günstige Handy-Angebote bequem über das Internet Billig LTE Smartphone Tarife, kündbar monatlich. Mobiltelefon-Option: mit Mobiltelefon Mit monatlich kündbaren Optionen (Internet Flat, Freiminuten oder Prepaid Allnet Flat) sind Prepaid-Tarife auch für Smartphones oder Tablets geeignet. Dies ist natürlich nur mit einem geeigneten Mobilfunktarif möglich. Das Schreiben von SMS-Nachrichten und das Surfen im Internet, Smartphone-Tarife sind die richtige Wahl.

Smartphone Tarife und Mobile Internet in den USA

Immer wenn ich außerhalb Deutschlands umziehe, ist es das erste, woran ich denke, der Handy- oder Smartphone-Tarif. Es gibt in Deutschland eine verhältnismäßig große Anzahl verschiedener Anbieter für das mobile Internet, die auf vier unterschiedliche Mobilfunknetze verteilt sind. Das ist in den USA bei den Zöllen in vielen Belangen vergleichbar, aber in einigen Bereichen muss man noch einige Differenzen berücksichtigen.

Erstens ist es sehr selten, mit einem Handy auf Reisen zu sein, das nicht von einem Netzwerkbetreiber oder Provider ist. Es gibt in den USA vier unterschiedliche, große Netzwerkbetreiber und Mobilfunknetze. AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile sind die vier, die den gesamten Land mit ihren Netzwerken beherrschen.

Ich möchte diese Provider jedoch aus diesem Beitrag herausnehmen, um Ihnen in fast allen Bundesstaaten der USA Infos zu bieten, mit denen Sie einen Smartphone oder Handytarif bekommen können. Auf der Suche nach einem geeigneten Preis für meinen in Deutschland im Googleshop gekauften Googlesexus 5 musste ich also nach einiger Zeit und unterschiedlichen Anrufen erkennen, dass ich wohl nur die Auswahl zwischen zwei Mobilfunknetzen haben würde:

und T-Mobile. Beim Sprint haben sie mir am Handy gesagt, dass sie überhaupt keine SIM-Karten anbieten. Es sah mit Verizon sehr Ã?hnlich aus. Aber es gibt auch einen ganz wesentlichen Grund: Sowohl Verizon als auch Sprint verwenden nicht den GSM-Standard, sondern den Netzstandard CDMA, der von den meisten, wenn nicht allen in Europa vermarkteten Smart- Phones und Mobiltelefonen nicht mitgetragen wird.

Neben Sprint und Verizon in den USA setzen heute auch einige andere Netzwerkbetreiber in Australien, Kanada, Indien und Brasilien sie ein. Mehr zu GSM und CDMA: Nachdem ich festgestellt habe, dass ich nur GSM-Netze benutzen kann, war der nÃ?

Mit mehr als 110 Mio. Mobilfunkkunden ist AT&T der grösste Mobilfunkbetreiber in den USA. Die in Dallas, Texas, ansässige Gruppe ist neben dem Mobilfunkbereich auch mit DSL oder Kabelinternet und Kabelfernsehen vertreten. Wie alle anderen Netzwerkbetreiber in den USA und auch unsere Netzwerkbetreiber in Deutschland will AT&T seine Kundschaft natürlich dauerhaft an die teuersten Verträge bindet.

AT&Ts Gebührenstruktur ist sehr familienorientiert. AT&T-Vertragsraten starten bei $65 für die erste und zweite Zahl ("Zeile") und ab drei Zahlen kosten jede weitere Zahl nur $15. Vor etwa einem Jahr wurde dieses vor allem auf die Familie ausgerichtete Vertragskonzept fast zeitgleich bei AT&T, Verizon und Sprint umgesetzt.

An AT&T wird die ganze Sache AT&T MobileShare Wert genannt. So blickte ich um die AT&T Web site nach einer frankierten Rate und besichtigte einen A&T-Speicher. Die AT&T GmbH stellt unter dem Begriff GoPhone diverse Prepaid-Handys und Smartphones sowie einige Tarife zur Verfügung. AT&T's Tarife, die Ihnen erlauben, Ihr Telefon in den USA zu benutzen, starten bei $25 für 250 Anrufminuten, unbegrenzte SMS in die USA und unbegrenzte SMS nach Mexiko und 100 andere Länder wie Deutschland.

Allerdings kommt dieser Preis ohne jegliches Datenaufkommen aus. Sie erhalten für weitere 5 Euro im Monat knappe 50 MB an Daten. AT&T ist das umfassendste Angebot und kostet $60 pro Kalendermonat und verfügt über 2,5 GB Datenmenge sowie unlimitierte Anrufminuten und SMS. Bei allen Preisen können Sie 50 Ländern der Erde für 250 Min. für 5 Euro im Monat anrufen.

Zusätzlich zu den 30-Tage-Verträgen hat AT&T auch einen Tagessatz. Bei 2 Euro pro Tag gibt es unlimitierte Min utes und SMS, die Kosten werden in 5KB Stufen für je 1 Euro berechnet. Eine Übersicht über die Netzwerkabdeckung von AT&T finden Sie auf der AT&T Coverage Map. Wussten Sie, dass die Telekom, die laut Fachpresse zurzeit das günstigste Mobilnetz in Deutschland anbietet, auch eine Tochtergesellschaft in den USA hat?

Sie heißt auf den ersten Blick nicht viel anders als in Deutschland. Es ist derselbe Titel, die Farbe ist gleich und auch die Melodie der Werbung ist nicht anders als in Deutschland. Bei der US-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, die 2011 tatsächlich an AT&T veräußert werden soll, sind die Differenzen jedoch im Wesentlichen.

T-Mobile USA hat im Allgemeinen vergleichbare Tarife wie AT&T. Der normale Tarif für einen "Anschluss" bei T-Mobile beträgt 50 Dollars. Wie bei AT&T gibt es auch bei T-Mobile einen Familienpreis, bei dem sich mehrere Rufnummern oder Abonnenten das Datenaufkommen aufteilen. Ich habe aber auch bei T-Mobile nach Prepaid- oder kurzfristigen Tarifen recherchiert und diese entdeckt.

Die T-Mobile GmbH hat wie AT&T Prepaid-Tarife im Angebot. Sie können für 40 Euro unbegrenzt viele Anrufe und SMS und 500 MB LTE-Datenvolumen tätigen. Eine weitere Rate für $50 entspricht der $40 Rate, jedoch mit 1GB im 4G Netzwerk. Bei 60$ gibt es 3 GB, bei 70$ 5 GB und bei 80$ ist das Surfverhalten unbegrenzt und es gibt eine HotSpot-Funktion.

Allerdings ist der Preis, den ich schließlich buchte, nicht so leicht zu eruieren. Am Ende aller Tarife verbirgt sich ein konkurrenzloses Angebot: Es beinhaltet 5 GB Datenvolumen, 100 Gratisminuten und unbegrenztes SMS und das alles für nur 30US-Dollars. (Das ist nur gültig, wenn Sie Ihre SIM-Karte oder Ihren Tarifvertrag bei t-mobile haben.

Einziger Nachteil aller T-Mobile Prepaid-Tarife ist, dass die Verbindungsminuten und SMS nur für die USA gültig sind. Wenn Sie im Internet schreiben wollen, wie bei AT&T, bezahlen Sie dafür. Das Gesprächsminutenpaket ins deutsche Mobilfunknetz in mehr als 70 Länder kosten zusätzlich $10 pro Kalendermonat. Zusätzlich zu diesen Prepaid-Verträgen offeriert T-Mobile einen "Pay-as-you-go"-Tarif ab $3 pro Kalendermonat und einen "Pay-by-the-Day"-Tarif ab $2 pro Tag mit unbegrenzter SMS & Minute und 200 MB im 2G- oder 4G-Netz.

Letztlich hat T-Mobile aber einen großen Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern: Die Netzverfügbarkeit ist bei weitem nicht so gut wie bei AT&T, Verizon oder Sprint. Solange Sie sich nur in Großstädten und Ballungsräumen aufhalten, kann sich der Erwerb einer SIM-Karte von T-Mobile auszahlen. Daher ist es lohnenswert, einen Blick auf die Landkarte mit Angaben zur Netzwerkabdeckung zu werfen.

Dies ist abhängig davon, wo Sie die meiste Zeit in den USA verbringen, denn die Netzverfügbarkeit von T-Mobile läßt viel zu wünschen übrig, besonders wenn Sie nicht in einer Großstadt sind. Wenn Sie also viel reisen oder im Lande sind, sollten Sie AT&T wählen.

Wenn Sie nur für einen sehr kurzen Zeitraum in den USA sind, sollten Sie sich eines der Tagespakete ansehen oder vielleicht ein "internationales" Paket bei Ihrem Mobilfunkanbieter vorbestellen.

Mehr zum Thema