Handytarife im überblick

Übersicht der Mobilfunktarife

Sie können sich nicht entscheiden? GermanySIM beweist, dass Telefonieren und Surfen in Deutschland extrem günstig ist. Ein Handy-Tarifvergleich ist hilfreich, um einen guten Überblick darüber zu bekommen, welche Anbieter, Dienste und Preise aktuell sind. Sie wollen nicht viel Geld in einen Handyvertrag investieren? Die Prepaid-Tarife für Mobiltelefone überzeugen nicht nur durch volle Kostenkontrolle, sondern auch durch maximale Flexibilität.

Finden Sie das Richtige für sich!

Ob Sie eine neue All-Net-Flatrate mit LTE und viel Datenaufkommen suchen, wir haben einen simplen Abgleich aller großen Provider. Nun ganz unkompliziert Mobiltelefone wählen, passende Tarife wählen und nachhaltig günstiger telefonieren u. surfen! 3. Wie hoch sind die Mobilfunktarife?

Ab 2018 differenzieren wir die Mobilfunktarife in drei Hauptkategorien: Der Klassiker mit Mobiltelefon, der Handyvertrag ohne Mobiltelefon (SIM Only) und Prepaid. Welche Handytarife für Ihre Bedürfnisse geeignet sind, richtet sich in erster Linie nach Ihren Bedürfnissen. Wer sowieso ein neues Mobiltelefon sucht, für den ist der Handyvertrag die günstigste und profitabelste Variante.

Wenn Sie jedoch noch ein funktionierendes Mobiltelefon haben, sollten Sie sich einen Kontrakt ohne Mobiltelefon oder SIM-Nur anschauen. Sie erhalten hier in vielen FÃ?llen einen kompletten Mobilfunkkontrakt mit Allnet-Flat, LTE und Solid Data Volume vom Anbieter Ihrer Wahl. Das ist ein weiterer, wichtiger Punkt. Spezieller Vorteil: Ein vorteilhafter Tarif, da die zusätzliche Zahlung für ein Mobiltelefon erlischt. Verglichen mit einem Tarif ohne Mobiltelefon oder einem normalen Mobiltelefonvertrag kommt der Prepaidvertrag jedoch in nahezu jeder Hinsicht schlecht weg.

Auch wenn der Mietpreis bei niedriger Belegung konkurrenzlos niedrig erscheint: SIM Nur und ein klassisches Handy-Tarif zahlen sich bei typischem Datenaufkommen und auch beim Anrufen aus. Ob das D-Netz oder das E-Netz heute noch umstritten ist. In vielen Fällen wird das D-Netz noch als besser entwickelt angesehen.

Gerade in ländlich geprägten Gebieten ist ein Mobilfunk-Tarif im D-Netz der Deutschen Telekom oder der Firma Wodafone oft gefragt. Die Mobilfunktarife im D-Netz der Deutschen Telekom bzw. Wodafone und Co. gelten zwar allgemein als etwas teuerer, aber auch die Telekom, die als teuerer Anbieter eingestuft wird, bietet zunehmend niedrige Mobilfunktarife auf Werbebasis an.

Achtung Datenautomatik: Die Datenautomation ist ein Verfahren, das nach Verbrauch des normalen Datenvolumens für den Abrechnungsmonat kleine Datenanteile aktiviert - allerdings zu einem wesentlich größeren Kostenaufwand als das im Handyvertrag enthaltene Surf-Volumen. Was sind die günstigen Mobilfunktarife? Welche Mobilfunktarife "gut" sind, richtet sich immer nach den jeweiligen Bedürfnissen. Für einen Benutzer, der nur einen Anruf tätigen möchte, kann ein 2 GB Datenvolumen ohne LTE ausreichen.

â??Wer jedoch ein stabiles Komplettpaket schaut, sollte mehrere Anbieter einbeziehen und günstige Handytarife in seinen Leistungsvergleich integrieren, denn das Angebot ist groÃ?. Ausrüstung: Ab 2018 empfehlen wir den Abschluss eines speziellen Mobilfunkvertrages mit Allnet-Flat. Vorteile der Allnet Flat: Flatrate für unbegrenzte Anrufe in alle Mobilfunknetze Deutschlands und ins deutsche Festnetz. Die Flatrate für alle Mobilfunknetze. Für das Datenaufkommen erachten wir einen für Anfänger geeigneten Betrag von 2 GB, die regelmäßige Nachfrage beträgt heute durchschnittlich zwischen 4 GB und 6 GB.

FÃ?r alle, die auf völlig ungehemmten Surfspass setzten, haben inzwischen fast alle Anbieter selbst auch Tarife mit 10 GB und mehr Datennutzung im Programm. Ausgehend von der Grenze von vier GB Datenmenge erachten wir LTE mit nicht weniger als 50 Mbit/s Übertragungsrate als absolut vernünftig. Wenn Sie offensichtlich einen höheren Datenvolumenbedarf haben, sollten Sie auch einen Provider wählen, der hohe Geschwindigkeiten von 225 Mbit/s oder mehr für LTE bietet.

Wo kann ich die Mobilfunktarife vergleichen? Sehr einfach: Indem Sie Ihre Bedürfnisse in einen bestimmten Betrag übersetzen. Ob ein Mobilfunktarif wirklich billig ist, richtet sich in erster Linie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass eine Allnet-Flatrate immer Teil Ihres Mobilfunkvertrages sein sollte. Wenn Sie einen Mobilfunk-Vertrag mit einem Mobiltelefon abschliessen wollen, bleibt Ihnen die Auswahl des richtigen Gerätes überlassen.

Abhängig davon, ob Sie ein Mobiltelefon für Anfänger, ein Midrange-Gerät oder ein Flaggschiff der Premiumklasse wählen, können Sie die Preis-Schraube einzeln einstellen. Wenn Sie jedoch auf ein Mobiltelefon verzichtet haben, fällt der Preis für den Mobilfunkvertrag ab. Jetzt sollten Sie die Angebote der einzelnen Provider gegenüberstellen.

Wie viel Datenmenge mit oder ohne LTE erhalten Sie zu einem vergleichbaren Tarif? Bevorzugen Sie Provider im D- bzw. E-Mobilfunknetz, sollten Sie Ihren neuen Handyvertrag aus dem Netzwerk des entsprechenden Providers aussuchen. Auch für Jugendliche unter 26 Jahren sind unsere Angebot eine sinnvolle Variante - einschließlich des neuen Smartphones.

Auch interessant

Mehr zum Thema