Handyvertrag 1 Monat Laufzeit

Mobilfunkvertrag 1 Monat Laufzeit

So kann ein Mobilfunkvertrag ohne Laufzeit jederzeit zum Ende des laufenden Monats gekündigt werden. Sie sind alle monatlich kündbar und für wenig Geld pro Monat dauerhaft verfügbar. Breitband-Internet; 1 GB LTE Internet; O2-Netz;

EUR 6,99 pro Monat. Lieferantenlogo 1&1. 1&1. Mindestlaufzeit. 24- Monate. alternativ: 1 Monat. automatisch.

Handy-Vertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? - Verbrauchergesetze

Handyvertrag: Ist er für 24 Monaten gültig? Hello Together, wenn ein Mobilfunk-Vertrag für 2 Jahre geschlossen wurde (z.B. vom 01.01.2010 - 01.01.2012) und innerhalb dieser 2 Jahre eine Vertragsänderung erfolgt ist und diese vom Provider angenommen wurde, zählt das Änderungstermin als Neubeginn?

Unter der Annahme, dass dieses Änderungstermin der 1. August-2011 war, würde der Kontrakt am 1. August 2013 ablaufen? Der Mobilfunknetzbetreiber könnte die Laufzeit um 29 Monaten bis zum 1. Jänner 2014 beispielsweise mit der Maßgabe erweitern, dass die Vertragsänderung aus Kulanzgründen erfolgte und das Vertragsdatum noch rechtsverbindlich sei.

AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Damit hat der Auftraggeber einen neuen Kontrakt für 24 Monaten geschlossen. Aus Kulanzgründen hat der Provider den bisherigen Auftrag frühzeitig gekündigt, so dass der Auftraggeber nicht für zwei Aufträge gleichzeitig zahlen muss. AW: Mobilfunkvertrag: Mehr als 24 Monaten legal - der Konsument will nichts davon haben.

Bei der Fallstudie wäre der Auftrag aus Gründen des Goodwills nicht früher gekündigt worden. Im Beispiel hat der Provider den im Januar 2012 ausgelaufenen Kontrakt aufgrund der Umstellung im August 2011 bis Januar 2014 ausgedehnt. Dies bedeutet eine Laufzeit von 29 Monaten nach der Umstellung. AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal?

Bei der Fallstudie wäre der Auftrag aus Gründen des Goodwills nicht früher gekündigt worden. Im Beispiel hat der Provider den im Januar 2012 ausgelaufenen Kontrakt aufgrund der Umstellung im August 2014 bis Januar 2014 ausgedehnt. Dies bedeutet eine Laufzeit von 29 Monate ab dem Ändern. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen.

a) konnte er nichts am damaligen Vertragswerk verändern, d.h. der Auftrag wäre im Jänner 2012 abgelaufen oder b) aufgrund eines neuen Vertrages von 08.08.2011 bis 08.2013. Wäre jedoch ein Neuabschluss ab dem Monat September 2012 vereinbart worden, wäre meiner Meinung nach eine Laufzeit von mehr als zwei Jahren nicht möglich.

AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Vorausgesetzt, der Auftraggeber hat von seinem Provider ein Bestätigungsschreiben vom 1. Aug. 2011 erhalten. Zum Ende dieses Briefes steht dann z. B. ein Spruch wie: "Die abgeschlossenen Verträge verlängern Ihren Handyvertrag bis zum 1.1. 2014" Das wären dann 29-monatige Vertragslaufzeiten?

AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Vorausgesetzt, der Auftraggeber hat von seinem Provider ein Bestätigungsschreiben vom 1. Aug. 2011 erhalten. Zum Ende dieses Briefes steht dann z. B. ein Spruch wie: "Die abgeschlossenen Verträge verlängern Ihren Handyvertrag bis zum 1.1. 2014" Das wären dann 29-monatige Vertragslaufzeiten?

Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Genauso habe ich es gemeint: eine frühzeitige Vertragsverlängerung. AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? zum Aufrüsten. AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen.

Die Anbieterin wickelt dies so ab, dass ein neues Anschlussgeschäft abgeschlossen wurde und damit der bisherige um 24 Monate verlängert wird. Der " Altvertrag " geht aus Anbietersicht weiter, die Erweiterung folgt. Also sind es zwei Kontrakte und nicht einer für 29 Monat. Ich weiß von mindestens einem Versorger, dass er erst nach 18-monatiger Laufzeit den Kontrakt wechselt.

AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Vorausgesetzt, der Auftraggeber hat von seinem Provider ein Bestätigungsschreiben vom 1. Aug. 2011 erhalten. Zum Schluss dieses Briefes steht dann ein folgender Satz: "Die abgeschlossenen Verträge verlängern Ihren Handyvertrag bis zum 1.1.

2014 " Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Der " Altvertrag " geht aus Anbietersicht weiter, die Erweiterung folgt. Also sind es zwei Kontrakte und nicht einer für 29 Monat.

Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Ein und derselbe Kontrakt mit (unzulässig langer) 29-monatiger Laufzeit. Die " Fristverlängerung " gilt als Zustimmung zur Veränderung eines vorhandenen Vertrages in Bezug auf die Laufzeit. Pro AGB kann eine maximale Laufzeit von 12 Monaten, pro Einzelvertrag eine maximale Laufzeit von 24 Monaten festgelegt werden.

AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Vorausgesetzt, der Auftraggeber hat von seinem Provider ein Bestätigungsschreiben vom 1. Aug. 2011 erhalten. Zum Schluss dieses Briefes steht dann ein folgender Satz: "Die abgeschlossenen Verträge verlängern Ihren Handyvertrag bis zum 1. Januar 2014" Klicke in dieses Eingabefeld, um ihn in voller Grösse wiederzugeben.

Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Der " Alt " fährt aus Anbietersicht vorerst weiter, gefolgt von der Erweiterung. Also sind es zwei Kontrakte und nicht einer für 29 Monat. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Ein und derselbe Kontrakt mit (unzulässig langer) 29-monatiger Laufzeit.

Die " Fristverlängerung " gilt als Vertrag zur Veränderung eines vorhandenen Vertrages in Bezug auf die Laufzeit. Pro AGB kann eine maximale Laufzeit von 12 Monaten, pro Einzelvertrag eine maximale Laufzeit von 24 Monaten festgelegt werden. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal?

Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. AW: Handyvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Interessant ist, dass das Verfahren "Vertragsänderung", zumindest soweit ich weiß, in dieses Eingabefeld geklickt wird, um es in voller Grösse darzustellen. http://www.recht-dd. de/olg-koblenz-w Widerrufsrechti Vertragsverlängerung / Hat der Provider nicht über das Recht auf Widerruf benachrichtigt, so hat die Deadline noch nicht angefangen und es kann zu jedem Zeitpunkt wiederrufen werden.

AW: Mobilfunkvertrag: Laufzeit über 24 Monaten legal? Natürlich kann man auch behaupten, dass aufgrund der notwendigen Vertragsänderung ein Neuabschluss mit einer festen Laufzeit vorlag. Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Nur nicht: Durch "Änderung" eines vorhandenen Vertrages wird dieses inhaltlich veränderte Verhältnis fortgesetzt, und es wird kein erneutes gerechtfertigt. Wenn ja, besteht das Recht auf Widerruf auch wie bei einem neuen Auftrag, so das Oberlandesgericht Koblenz.

Klicke in dieses Fenster, um es in voller Grösse zu sehen. Eine einmal ausgesprochene Beendigung kann streng genommen nicht "zurückgezogen" werden, sondern nur der Abschluss eines neuen Vertrages kann mit einem nahtlosen Nacherfüllungsbeginn erfolgen - jedoch mit einer Laufzeit von nicht mehr als zwei Jahren, berechnet ab dem erfolglosen Wiederherstellungsversuch (!), und nicht ab dem Ende des beendeten Alt-/Erfüllungsbeginns des nachfolgenden neuen Vertrages.

Auch interessant

Mehr zum Thema