Handyvertrag Angebote

Mobilfunk-Vertragsangebote

Stellen Sie Ihre Immobilie jetzt vor und erhalten Sie ein kostenloses Angebot für das Auktionslimit. Mit einem überzeugenden Angebot wären Tausende von Menschen von der Politik begeistert. Mobiltelefone & Smartphones billig einkaufen Die Mobiltelefonhersteller führen alle paar Wochen eine neue Serie von Mobiltelefonen ein. Das HTC U11 Plus besticht auch durch sein hochauflösendes Anzeigegerät und seinen langen Akkubetrieb. Das aktuelle Handy ist viel mehr als nur ein Handy.

Am großen Bildschirm sind diese Fotos leicht zu sehen. Oft werden die verhältnismäßig teueren Geräte der neuen Gerätegeneration mit einem Kontrakt erworben, um den Kaufpreis nicht sofort zahlen zu müssen.

Doch ohne Kontrakt sind die Einkäufer viel selbstständiger und haben einen größeren Durchblick. Suchen Sie ein günstiges Handy ohne Vertragsbindung? Wenn Sie Ihr Handy ohne Zweijahresvertrag erworben haben, ist es viel einfacher, den Handytarif zu ändern. Dies ist auch bei der Wahl eines Mobiltelefons mit Prepaid-Karte zu beachten.

Bei Bedarf können Sie eine integrierte SIM-Sperre aufheben, um noch eigenständiger Anrufe zu tätigen.

Beitrag zur Halbierung? Die FDP reagierte auf GEZ-Bashing

Die Radioreportage polt die Masse. Jetzt hinterfragt der FDP-Medienpolitiker offen das Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender und überlegt, den Sendebeitrag auf mittlere Sicht zu halbieren. In der Oeffentlichkeit ist Thomas Hacker, Pressesprecher der FDP-Bundestagsfraktion, noch nicht aufgetreten. Im Laufe des Gespräches hat sich Thomas Hacker beleidigend gegen das derzeit bestehende Sendesystem geäußert.

Er richtet sich dabei vor allem an Unterhaltungsprogramme von ARD, ZDF und den dritten Sendern und sieht gleichzeitig eine Senkung des Sendebeitrags in Sicht, da er "erhebliche Einsparpotenziale" bei den öffentlich-rechtlichen Sendern sieht. Entertainment nur im Fernsehen? Seit einiger Zeit sagen immer mehr Menschen, dass ARD und ZDF die Unterhaltungsbranche der Privatwirtschaft vorbehalten bleiben sollten.

Jetzt folgen auch die Hacker: "Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten nicht mit den Global Players im Unterhaltungs- und Lizenzbereich auf Kosten des Rundfunkbeitrags konkurrieren, sondern den Zusatznutzen eines solchen doppelten Rundfunksystems betonen. Das alles sind Angebote, die von den Privatanbietern kaum beachtet werden", berichtet der FDP-Sprecher mit DWDL.

Zur Grundaufgabe gehören neben den Themen Erziehung und Aufklärung auch die Bereiche Entertainment - dies wurde bereits 1986 vom obersten deutschen Gericht klar umrissen. Damit sind ARD und ZDF ausdrücklich nicht dazu da, von der Privatwirtschaft hinterlassene Lücken zu schließen, weil sie dort kein Einkommen erzielen. Für die FDP spielt das aber keine große Rolle, sagt Hacker: "Die FDP will mit der Festlegung des Grundversorgungsauftrags mit dem Schwerpunkt'öffentlicher Wert' und einer klaren Aufgabenstellung sicherstellen, dass der Sendebeitrag nicht nur konstant bleiben, sondern auf mittlere Sicht auch um die Hälfte reduziert werden kann.

Die irritierte Stimmungslage im Lande hat auch die Aufmerksamkeit der FDP auf sich gezogen, eine Initiative zum Themenkomplex "Reduzierung des Rundfunkbeitrags" kommt bei den potenziellen Wählerinnen und Bürgern zweifellos an. Die FDP redet sicher aus dem Herzen vieler, wenn zum Beispiel von Hackern gesagt wird: "Weder eine Quizshow noch eine Daily Soap fördern die Vielfalt der Meinungen und den Meinungsaustausch". Möglicherweise ist das ein Grund für die Flucht des FDP-Sprechers: "Sicherlich werden wir nie alle Menschen zufrieden stellen können, aber wir müssen wenigstens zu dem Punkt zurückkehren, wo jeder bereit ist, einen Teil zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen beizutragen, weil er in irgendeiner Form im Fernsehen zu finden ist.

"Das ist es, was ARD und ZDF zu tun versuchen: ein Angebot zu schaffen, das für jeden etwas zu bieten hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema