Handyvertrag bis 15 Euro mit Handy

Mobilfunkvertrag bis 15 Euro mit Handy

Nun, suchen Sie einen Handyvertrag für weniger als 10 Euro im Monat? Am 15. August 2018. 11:49 Uhr. Der LTE Mobilfunkvertrag mit 15 GB Datenvolumen und kostenloser Option wird alternativ auch mit einem 265 Euro Geschenkgutschein angeboten.

Was istApp SIM mit 15? Guthaben für 5? Siehe Details. Zuschlag für regulierte Daten-Roaming-Dienste: 9.163 Euro/ GB (15. 15 ?.

Niedrigster Preis: Galaxy S9 mit 20 GB LTE

Und dazu noch das Samsung Galaxy S9 für knapp 4,95 Euro. gibt es selbst bei riesigen 20 GByte. Zu den Tarifen gehören außerdem eine Allnet- und SMS-Flatrate. Zum Tiefpreis: Die Grundgebühr für Der Tarif Grundgebühr ist für nur 29,99 Euro pro Monat bzw. 34,99 Euro pro Monat beträgt die Boost-Variante, das Smart-phone sogar für einzigartige nur 4,95 Euro.

Das Anschlussgebühr ist mit einmaligen 29,99 Euro. â??Das Handy mit einzigartig 1 Euro ist etwas günstiger, dafür fordert O2 für den Preis 44,99 Euro bzw. 49,99 Euro â?" also 15 Euro mehr pro Monat. Das ist ein echter Mehrwert. Über die Vertragslaufzeit von 2 Jahren ergibt sich eine Differenz von 356,05 Euro, die Sie mit Spartandy weniger bezahlen.

In Deutschland ein einziges GByte

Wenn wir einen Handyvertrag haben wollen, können wir uns am Telefon unterhalten. Vor allem aber wollen wir so viel Datenmenge wie möglich für das Surfverhalten. "Wer die neuen Massenmedien oft und gern benutzt, wer mit einem Handy und Anwendungen im Web ist, wer über das Netzwerk Video anschaut, wer auf Facebook ist, sollte meiner Ansicht nach keinen Preis auswählen, zu dem er weniger als 6 Gigabytes pro Kalendermonat zur Auswahl hat.

"Und was wird uns geboten? Unser Etat beläuft sich auf rund 30,00 Euro pro Jahr. In unserem Shop werden wir auf den Preis für 29,99 Euro hingewiesen. Die Datenmenge beläuft sich auf ein Giga-Byte. Der Preis dafür ist 29,95 Euro, das Volumen der Daten beläuft sich auch auf ein Giga-Byte.

Mit O2 ist es etwas günstiger: 24,99 Euro kosten den O2 Free S. Dieser Preis enthält nicht mehr als ein Giga-Byte. Bei den uns zur Verfügung gestellten Smartphone-Verträgen würden wir in Deutschland zwischen 25,00 und 30,00 Euro bezahlen. Sie erhalten nur ein einziges GB Datenvolumen. Der Franzose kann von seinen Netzwerkbetreibern nicht mit einem einzigen Giga-Byte abgespeist werden.

Bei den meisten von ihnen handelt es sich um etwa 20 Gigabytes Datenvolumen. Bouygues Telekom, einer der vier franzoesischen Netzwerkbetreiber, bezahlt monatlich 29,99 Euro fuer einen 20-Gigabyte-Mobilfunkvertrag. So viel wie bei uns für 1GB. Aber es kommt noch besser: Free, der jüngste französische Netzwerkbetreiber, der den Wettbewerb mit wettbewerbsfähigen Preisen anheizt, bietet uns 50 GB.

Für 19,99 Euro. Dies bedeutet: 50 Gigabytes in Frankreich sind günstiger als 1 Gigabytes in Deutschland. Einer der Hauptgründe: In Deutschland gibt es wenig Mitbewerber. Sie amüsieren sich hier über die Mobilfunkverträge der Bundesbürger. Dass es hier anders ist, beweist schon die Schaufensterwerbung: "Mehr Gigabytes.

"Wir suchen Rat bei DREI, dem jüngeren Netzwerkbetreiber in Österreich, der wie Free in Frankreich den Wettbewerb anheizt. Für 31,20 Euro stehen hier ganze 39 Gigabytes Datenvolumen zur Verfügung. Wir erhalten für 30,00 Euro weltweit wenigstens drei Gigabytes. Bei uns erhalten Sie 30 GByte für nur 15 Euro. Die Ergebnisse unserer Forschungsreise: ein GB in Deutschland, 39 GB in Österreich, 30 GB in Italien und 50 GB in Frankreich - und das zum Teil für einiges an Preis.

Mehr zum Thema