Handyvertrag ohne Datenautomatik

Mobilfunkvertrag ohne automatische Datenübertragung

Der SIM-Kartenvertrag ohne Smartphone ist hier ideal. Was Datenautomation ist und worauf Smartphone-Nutzer achten sollten, zeigen wir, dann reicht es meist nur für den Versand von E-Mails ohne Anhang, das Surfen macht keinen Spaß mehr. Dieser Inhalt ist ein direkter Vergleich des Mobilfunkvertrages ohne automatischen Daten-Bestseller. Es empfiehlt sich, sich vorab über die automatischen Daten zu informieren.

Mobilfunkvertrag & Tarif ohne Datenautomatik - May 2018

Wer auf der Suche nach einem Mobilfunktarif mit viel Datenaufkommen ist, ist sicher schon auf den Ausdruck "Datenautomatik" im Kleinformat gestoßen. Datenautomation ist mit Zusatzkosten behaftet, bringt aber auch mobile High-Speed-Datenmengen über das Monatsdatenvolumen hinaus. Wer überflüssige Ausgaben verhindern will, schließt am besten einen Mobilfunktarif ohne automatische Datenübertragung ab.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Daten sowie eine tagesaktuelle Tarifübersicht ohne Datenautomation im Monat März 2018 zusammengestellt. Der Überblick über Mobilfunkverträge ohne automatische Daten ist nach Netzwerken gegliedert. Das bedeutet, dass Sie von zwei Netzwerken zur gleichen Zeit Nutzen ziehen - und zwar von der Netzwerkabdeckung im o2-Netzwerk und im E-Plus-Netzwerk. Die besten Mobilfunktarife ohne Datenautomatik werden an dieser Position, getrennt nach Netzwerken, angezeigt.

Bisher waren die mobilen Preise mit automatischer Datenübertragung auf die Netzwerke D2 und o2 beschränkt, was umgekehrt dazu führt, dass die Preise im Telekommunikationsnetz bisher ohne automatische Datenübertragung auskommen. Wer auf die automatische Datenübertragung grundsätzlich verzichtet, ist mit den Preisen im D1-Netz auf der sicheren Seite. Denn mit den Preisen sind Sie auf der richtigen Spur. Die Prepaid-Angebote sind je nach Bedarf als Vertrag mit einer Vertragslaufzeit (24 Monate) oder als Handyvertrag ohne Vertragslaufzeit (jederzeit kündbar) zu haben.

Schalten Sie den Daten-Turbo ein und erhöhen Sie das Datenaufkommen und die Geschwindigkeit des Surfens. Wie verhält es sich, wenn das Datenaufkommen pro Kalendermonat aufgebraucht ist? Tarifkosten: Tarifkosten: Die Freenet Allnet-Flatrate kann nicht mehr im D1-Netz gebucht werden. In der Zwischenzeit können Sie bis zu 8 GB inkl. Allnet-Flat bebuchen. Tarifkosten: Tarifkosten: Tarifkosten: Tipp: Klarmobil-Tarife sind auch ohne Allnet-Flatrate, aber mit inklusive Datenmenge und freien Einheiten zu haben.

Für Preise ohne automatische Datenübertragung im Netzwerk von Wodafone empfiehlt sich ein Besuch des Sonderangebots von Rabatttarifen. Weil die Preise unmittelbar von Voodafone eine automatische Datenfunktion beinhalten, die Sie aber abgeschaltet haben können. Dies sind die von 1&1 im Vodafone-Netzwerk eingeführten Sondertarife. Es gelten die Tarifbedingungen der 1 & 1 Mobilfunkverträge von GMX.

Diese Top-Tarife ab 1 Gigabyte Datenmenge gibt es im April 2018: Tarifkosten: Wenn Sie eine Allnet-Flatrate wünschen, dann zahlt sich die Allnet-Flatrate von Freenet aus. Möglich sind bis zu 4 Gigabyte Datenmenge - zu einem Preis von weit unter 20 EUR pro Jahr. Auch wenn Sie weiterhin Flexibilität wünschen, beträgt die günstigste Basisgebühr immer noch weniger als 20 EUR für die Allnet-Flatrate.

Von Zeit zu Zeit wird die Verbindungsgebühr gestrichen, also zwischen dem 25. und 30. Jänner 2018. Tarifkosten: Tarifkosten: Tarifkosten: Auch die Preise von WEB. Deutschland und GMX sind nun mit der Allnet-Flatrate implementiert. Tarifkosten: Tarifkosten: Zu guter Letzt: Das D2 Allnet Flat ohne Zeitaufwand. Tarifkosten: Einen Mobilfunktarif im o2-Netz ohne automatische Datenübertragung zu ermitteln, ist viel schwerer.

Insbesondere die Tarifkennzeichen von Drilling verlassen sich zunehmend auf ein automatisches Datensystem, das Sie in den meisten FÃ?llen abschalten können - damit ist das automatische Datensystem nicht mehr grundsÃ?tzlich ein fixer Tarifbaustein. Es gelten die Tarifbedingungen der 1 & 1 Mobilfunkverträge von GMX. Diese Top-Tarife ab 1 Gigabyte Datenvolumen gibt es im Monat März 2018: Tarifkosten: Es gibt aber auch andere Alternativen:

Auf eine automatische Datenübertragung kommt der mobile Discounter jedoch nach wie vor nicht aus. Die Preise können Sie jeden Monat stornieren und dadurch bleibt die Flexibilität erhalten. Bitte beachten Sie, dass eine Allnet-Flatrate oft günstigere Bedingungen vor allem im Netz 02 mitbringt. Wenn Sie also einen neuen Preis wünschen, lesen Sie bitte den nachfolgenden Absatz "Allnet Flatrate". Tarifkosten: Tarifkosten: Es gibt o2 mobile Tarifmodelle mit Allnet Flat und viel Datenaufkommen, jedoch ohne automatische Datenübertragung.

Zusätzlich zur Allnet-Flatrate für Telefongespräche und SMS bekommen Sie für weniger als 10 EUR pro Monat stolze 2 GB. Wahlweise können Sie aber auch einen Daten-Reset durchführen: Für die zusätzliche Buchung von 2 GB extra Surfvolumen werden 6 EUR pro Person verrechnet. Sie bekommen als Prämie ein BildPlus-Abonnement sowie 100 Megabytes pro Monat und das Drillisch-Roaming-Paket, das Sie ausschalten und durch klassisches roamen ersetzten können.

Wer beweglich sein will, der bekommt ohne Laufzeiten 3 EUR mehr pro Monat. Tarifkosten: Auch für GMX und WEB. Deutschland ist im Monatsmai 2018 eine allnet-Flatrate mit Throttling enthalten. Daher ist es sinnvoll, die beiden Mobilfunk-Tarifangebote untereinander zu vergleichen. 2. Tarifkosten: Tarifkosten: Sorgenfreie Flatrate ohne automatische Daten erst nach dem Deaktivieren! Mit maXXim reservieren Sie eine Allnet-Wohnung mit geringem Datenaufkommen. Die Datenautomation kann z.B. über die Applikation oder die Online-Service-Welt abgeschaltet werden.

Tarifkosten: Tarifkosten: Sie können einfach bis zu 8 Gigabytes der enthaltenen Daten zum Surfen verwenden. Falls die Variante keine Laufzeiten hat, bezahlen Sie einen Zuschlag. Tarifkosten: Tarifkosten: Tarifkosten: Mit windSIM können nun auch automatisierte Datenverarbeitung abgeschaltet werden. Tarifkosten: Eine weitere Variante war das Zollhaus. Neben einem respektablen Datenaufkommen von 3 Gigabytes und mehr gibt es noch ein paar mehr.

Von der Netz-Flatrate bis zum internationalen Paket mit 100 Gratisminuten für Auslandsgespräche und einer global geltenden Festnetz-Nummer für Mobiltelefone. Anschließend senkt sich die Grundvergütung - bestehende Kunden werden also mit Tarifhaus vergütet. Der Tarif wird über e2 abgewickelt. Seit dem Frühling 2017 gibt es keine automatische Datenverarbeitung im Tarifhaus: Ihre Geschwindigkeit beim Surfen wird dadurch reduziert.

Tarifkosten: Datenautomation: Was ist das überhaupt? Ist es möglich, die automatische Datenübertragung abzuschalten oder zu unterdrücken? Gehört die Datenautomation zu jedem Auftrag? Wofür steht das Programm oder ein Datenreset? Datenautomation: Was ist das überhaupt? Der Datenautomatik entspricht Ihr Surfvolumen. Auf die mobile Datenerfassung. Die meisten Tarife beinhalten ein spezielles Paket von Daten.

Doch auch Handytarife mit 1 GB, 2 GB oder 3 GB mobiler Datenmenge sind möglich und nicht unüblich. Wenn Sie die Angaben vor Ende des Monats verwenden, wird die automatische Datenverarbeitung in einigen Mobilfunkverträgen wirksam. Die Drehzahl verändert sich zunächst nicht. Ist es möglich, die automatische Datenübertragung abzuschalten oder zu unterdrücken? Dies hängt ganz von dem von Ihnen gewählten Mobilfunktarif ab.

Bei einigen Tarifarten können Sie die automatische Datenübertragung über das Kundenzentrum oder den Kundendienst abmelden. Wird die automatische Datenübertragung jedoch in den Tarifangaben als Festtarifkomponente erwähnt, kann sie nicht deaktiviert werden. Gehört die Datenautomation zu jedem Auftrag? Die Datenautomation funktioniert von Provider zu Provider verschieden.

Die Datenautomation haben wir besonders oft bei den Preisen im o2-Netzwerk miterlebt. Lediglich im Netzwerk der Deutschen Telekom sind wir ihm noch nicht begegnet. 4. Selbst wenn Sie die automatische Datenfunktion in Ihrem Kontrakt nicht ausschalten können, da es sich um eine Festpreiskomponente handelt, müssen Sie nicht unbedingt höhere Aufwände haben: Sie müssen die automatische Datenfunktion nicht deaktivieren: Zum Beispiel, in einem Kontrakt mit 1 GB Datenvolumen, verwenden Sie weniger als 1 GB.

Vergleichen Sie die Mehrkosten für die Datenautomation ggf. mit der nächstbesten Tarifoption: Daher ist es ratsam zu erfragen, wie viel Datenmenge Sie konsumieren, noch bevor Sie den Mobilfunktarif abschließen. Sie können auch Ihren Datenkonsum während des ganzen Jahres im Auge behalten: Ist die Monatsgrenze nahezu ausgeschöpft, sollten Sie Ihren Konsum begrenzen und Daten-intensive Applikationen wie z. B. Video vermeiden.

Wofür steht das Programm oder ein Daten-Reset? Tarif-Optionen wie z. B. das Zurücksetzen der Daten oder das Zurücksetzen der Daten sind freiwillig. Wenn Ihr Datenvolumen abläuft, bekommen Sie Informationen (z.B. per SMS) und können dann selbst bestimmen, ob Sie weiterhin langsam (=Drosselung) surfen oder ob Sie das Mobilfunknetz in der gewohnten Schnelligkeit und mit Kosten weiter nutzen wollen.

Sie können diese Entscheidungen jeden Monat nach Ablauf Ihrer Nutzungsdauer fällen. Sie ist also kein Abonnement mit Gültigkeitszeitraum, sondern eine einmalig durchgeführte Wiedervorlage. Bei SpeedOn oder Data Reset Optionen können die Preise und Konditionen je nach Preis unterschiedlich sein. Zugegeben, die Datenautomation ist relativ teuer. Bei einer frühzeitigen Abschätzung Ihres Verbrauchs funktioniert die automatische Datenfunktion überhaupt nicht.

Zumal die Datenautomatisierung in der Regel in Form von Gebühren mit einer geringen Grundvergütung funktioniert, kann man recht billig davonkommen - wenn man sein Surf-Verhalten gut abschätzen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema