Handyvertrag Preiswert

Mobiltelefon Vertrag Billig

der Vorgängergeneration und sind bereits zu einem vernünftigen Preis erhältlich. Aber oft steckt hinter diesen Handy-Vertragsangeboten nichts anderes als heiße Luft. Bei der Suche nach einem neuen Mobilfunkvertrag zu Tarifen mit einer Allnet-Flatrate sind diese Verträge dann besonders günstig.

Free Wi-Fi in cities

Sie wollen als Touristin billiges Internetzugang in Japan, aber Sie wollen sich nicht durch die vielen Möglichkeiten durcharbeiten? Wie und wo man billiges Internetzugang in Japan bekommt. Nebst freien WLAN-Plätzen führe ich auch kostenlose WLAN-Router und SIM-Karten ein.

Diese hilfreiche Auflistung ermöglicht es Ihnen sicherlich, in Ihrem Japan-Urlaub komfortabel zu navigieren! Aktualisierung: Preisanpassung für W-LAN -Router und Sim-Karten. Gratis WLAN in Flughäfen, Städten, Bahnhöfen & Zügen, Hotel, Cafés & Restaurant, Shopping Malls und kostenlosen WLAN-Anwendungen. Es gibt auch Wlan, Wlanrouter, SIM-Karten und Offlinekarten gegen Gebühr. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die Tips für Ihr billiges Internetsurfen in Japan werfen:

An allen wichtigen Flugplätzen in Japan erhalten Sie kostenlosen Internetzugang, damit Sie Ihre Angehörigen oder Bekannten in Deutschland über Ihre gesicherte Ankunft unterrichten können. Die großen Metropolen Japans haben in den vergangenen Jahren ihre Wifi-Hotspots stark ausgebaut. Nahezu flächendeckend erhalten Sie kostenlosen Internetzugang vor den Besucherzentralen oder den großen Touristeninformationszentren. Überraschenderweise gibt es kein freies WLAN aus Tokio.

In Tokio gibt es kostenlose Wifis an den S-Bahnstationen. In einigen schnellen Zügen (Shinkansen) gibt es gratis Internetzugang, aber in allen großen Stationen gibt es gratis WLAN. Danach können Sie sich mit einem der niedrigeren Hot Spots einloggen. Die Starbucks oder die 24 Stunden Shops (Konbinis) sind die besten Alternativen, wenn Sie kostenlos und schnell ins Netz gehen wollen.

Keine Sorge: Seit dem letzten Jahr gibt es in jeder(!) Praefektur in Japan eine eigene Firma. Sie müssen sich jedoch vorab für die Hotspots anmelden und können nur für eine einzige Autostunde fahren! Wer das Netz etwas verlängern möchte, dem sei ein Internetcafé oder Mangakissa empfohlen.

Vor allem in Business-Hotels gibt es nahezu immer gratis Internetzugang. Achten Sie aber bei der Buchung eines Hotelzimmers auf das Kleingedruckte: Einige Häuser verfügen nur über ein freies lokales Netzwerk im Zimmernetz. Bei Anreise mit nur einem Mobiltelefon müssen Sie einen Computer und ein Verbindungskabel vom Haus für 1000 Euro / Tag ausleihen.

Free Wlan ist sehr nützlich beim Einkaufen, so dass Sie die Kosten für das Einkaufen über das Netz miteinander abgleichen und dann die Entscheidung treffen können. Sie können damit E-Mails abfragen und über das Netz anrufen. Schneller und guter Internetzugang ist am besten über die Netzbetreiber möglich. In der Praxis gibt es Landkarten der beiden grössten Anbieter, die alle Hot Spots in Japan enthalten.

Damit übernehmen Sie die Registrierungsarbeit und können komfortabel im Netz navigieren. Ich empfehle die App "Japan Connected Free", die eine Vielzahl von Hot Spots unterstützen. Nun fragen Sie sich wahrscheinlich, warum Sie für Wlan bezahlen sollten, wenn es so viele freie drahtlose Netzwerke gibt? Aber wenn Sie für den Dienst bezahlen, erhalten Sie einen wesentlich schnelleren Internetzugang.

Diese Orte sind jedoch voneinander unabhängig, so dass Sie sich immer in der unmittelbaren Umgebung eines Hot Spots befinden müssen. Bezahltes W-Lan ist ab 350 JPY (3 Euro) erhältlich. Falls Sie nur eine einzige Wochen in Japan bleiben, empfehlen wir Ihnen, einen Mobile W-LAN Routers zu mietet. Wenn Sie ein großes Datenaufkommen benötigen, ist der Ninja Wlan-Router optimal, denn er bietet unbegrenzte Datenmengen (max. 100 GB pro Tag).

Bei einem Aufenthalt in Japan von bis zu 2 Wochen oder länger empfiehlt sich eine SIM-Karte. Sie können die Tickets im Netz oder in den großen Elektronikgeschäften in Japan erstehen. Mit ihnen haben Sie eine unkomplizierte und rasche Internetverbindung über Ihr eigenes Mobiltelefon. Sie sollten jedoch zuerst darauf achten, dass Ihr Telefon SIM-frei ist.

Hinweis: Wenn Sie Ihre Simkarte in Deutschland oder am japanischen Airport erworben haben, müssen Sie sie zunächst über das Netz einrichten! Manche Kreditkarten können mit Wifi-Routern, die Sie mitbringen, nicht verwendet werden! Sie müssen in Japan sein und über Internetzugang via WLAN verfügen. Vorsicht: Stellen Sie sicher, dass Ihr Mobiltelefon zuvor SIM-frei ist!

1. Schritt: Überprüfen Sie, ob Sie über WLAN verfügen! 3. Schritt: Legen Sie die SIM-Karte in das Telefon ein. 5. Schritt: Laden Sie das Netzwerkprofil APN Ihrer Kreditkarte herunter. 6. Schritt: Klicken Sie auf "Installieren" und geben Sie Ihren Handy-Pin ein. 7. Schritt: Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort ein, die Sie im SIM-Handbuch finden.

8. Schritt: Starten Sie Ihr Telefon neu! 9. Schritt: Im Web-Surfing! Jetzt der absolute Geheimtipp: Wenn Sie kein Internetzugang haben, laden Sie die App Maps. me (iPhone, Android) zuvor aus dem Netzwerk herunter. Der Beitrag stammt aus der Serie "Cheap in Japan":

Auch interessant

Mehr zum Thema