Handyvertrag Wechseln

Mobilfunkvertrag ändern

Die Tarifänderungen während der Vertragslaufzeit unterliegen in der Regel bestimmten Bedingungen für Netzbetreiber. Ist es möglich, meine aktuelle Handynummer zu behalten? Tips zum Fotowechsel: dpa-tmn. Falls Sie Monat für Monat viel Geld an Ihren Mobilfunkanbieter zahlen müssen, können Sie Ihren Mobilfunkvertrag ändern. Benachrichtigungsvorlage für Mobilfunkvertrag mit einem anderen Anbieter (PDF).

So ändern Sie Ihren Mobilfunktarif frühzeitig

Mit der Unterzeichnung des Mobilfunkvertrages ist der Auftraggeber auch an die vertraglich festgelegte Laufzeit gebunden. Es kann aber passieren, dass Verbraucher frühzeitig kündigen wollen - zum Beispiel weil der Kontrakt nicht zum Nutzungsverhalten paßt oder weil ein günstigerer Preis auf dem freien Markt ist. Eine Tarifänderung ist abhängig von unterschiedlichen Bedingungen und wird durch die Bedingungen der Provider festgelegt.

Ausschlaggebend ist, ob der neue Preis ein teurerer oder ein billigeres ist. Änderungsgebühren werden hauptsächlich für ein Herabstufen berechnet, aber ein Update kann auch teuer sein. Für einen Netzwechsel wird es für unsere Auftraggeber zunehmend schwierig - sie sind nahezu immer auf den guten Willen ihres Providers angewiesen.

Bei 1&1 hingegen fallen bis zu 69,99? an. Mit O2 muss eine Änderung beim Provider beantragt werden. Wer zu einem billigeren Preis wechseln will, muss tief in die Taschen greifen: Mit einer Tarifabstufung erhöhen sich die Preise auf bis zu 99,95 EUR. Einzelheiten und Konditionen für Tarifänderungen bei gängigen Mobilfunkbetreibern finden Sie hier.

Auch die Provider stellen unterschiedliche Anforderungen an eine Konvertierung - unabhängig davon, ob es sich um ein Upgrade oder ein Down-Grade handelt. Außerdem kann es sein, dass die Änderung erst nach einer bestimmten Zeitspanne (in der Regel 18 Monate) möglich ist. Auf jeden Fall sollten die Konsumenten überprüfen, ob es sich wirklich rechnet, vorzeitig zu wechseln, wenn eine Gebühr anfällt.

Abhängig vom Provider kann unter gewissen Voraussetzungen auch ein Netzwerkwechsel stattfinden. Man ist jedoch auf den guten Willen der ProviderInnen angewiesen und muss sich nachfragen. Aber wenn zu Vertragsbeginn kritisiert wird, dass das Netzwerk nicht so gut ist wie zugesagt, sind die Aussichten nicht schlecht. Als einziger Multi-Netzwerk-Provider erlaubt 1&1 grundsätzlich Netzveränderungen.

Der von vornherein für den korrekten Preis, die Belästigung und den Kostenaufwand der Änderung einspart. Welche Netzwerke möchte ich verwenden? Mit Hilfe eines Online-Vergleichsrechners und den passenden Filter-Einstellungen kann der entsprechende Preis leicht ausgelesen werden. Danach kann entweder eine Änderung zum Ende des Monats beschlossen werden - oder der Auftraggeber kündigt nur.

Die meisten mobilen Nutzer sitzen in Altverträgen fest, die in der Regel deutlich günstigere Bedingungen als die aktuellen haben. Heute gibt es eine Pauschale für rund 15 EUR pro Tag, kleine Paketpreise für normale Nutzer unter 10 EUR, wenn Sie kein Mobiltelefon bestellen. Auch nach zwei Jahren bezahlen viele Verbraucher mehr: Sie wissen nicht, dass sich ihr Mobiltelefon bezahlt gemacht hat, aber dass die monatlichen Grundgebühren in der Regel nicht reduziert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema