Highspeed Internet Vergleich

Hochgeschwindigkeits-Internet Vergleich

Vergleichen Sie die Preise kostenlos und unverbindlich. Die Anbieter von High-Speed-Internet vergleichen & den günstigsten Tarif für schnelles Surfen finden. High-Speed-Internet kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Im Vergleich zu VDSL müssen sich die Tarife für schnelles Kabelinternet nicht verstecken. Wie funktioniert der Otto Normal Benutzer im Internet?

High-Speed-Internet - Jetzt Providervergleich & Surfen!

Wer Videos in HD-Qualität übertragen oder die neuesten Online-Spiele abspielen will, braucht vor allem eines: das schnelle und schnelle Internet. Weil, wenn der Spielfilm oder das Game sehr träge oder schlagartig zu stoßen anfängt, ist der Spass rasch untergegangen. Aber auch für mehrköpfige Haushalte zahlt sich ein Upgrading aus, so dass jeder uneingeschränkt und vor allem rasch navigieren kann.

In der Zwischenzeit sind Sie mit allen verfügbaren Funktionen superschnell im Internet. Ob Sie nun DSL, VDSL, DSL, Kabelnetz oder LTE zu Haus nutzen, für alle verfügbaren Internettechnologien stehen Hochgeschwindigkeits-Tarife zur Verfügung. Die grössten Internetprovider offerieren indes gar Preise, die eine Bandbreite von bis zu 500 Megabit pro Minute erlauben!

Ganz gleich, welche Technologie: Sie fahren jetzt mit DSL, Kabelinternet, LTE oder DSL mit hoher Geschwindigkeit mit bis zu 200 Megabit/s, manchmal auch mit bis zu 500 Megabit/s! Wie groß ist das Datenaufkommen von LTE, Kabel-Internet, DSL und Lichtwellenleiter? Während klassisches DSL bisher nur mit fast 16 Megabit pro Sekunde im Internet surfte, ermöglichen neue Technologien wie LWL oder Kabel-Internet maximale Geschwindigkeiten.

Waren Glasfaser-DSL und Kabel-Internet vor kurzem noch "nur" bis zu 200 MBit/s schnelle, so gibt es jetzt Preise, die bis zu 500 MBit/s bereitstellen. Mit LTE können auch Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s realisiert werden, bei denen bei dieser Technik vor allem der Ort die Geschwindigkeit des Internets bestimmt. Allerdings liegen die üblichen DSL- oder VDSL-Raten (d.h. die "Very High Speed DSL") zwischen 50 und 100 Mbit/s.

Aber wozu brauchen Sie das neue Hochgeschwindigkeits-Internet? Aufgrund des ständig wachsenden Datenvolumens hat sich auch das Nutzerverhalten der Internetnutzer in den vergangenen Jahren fundamental geändert. Vor einigen Jahren reichte eine 16 Mbit-Verbindung für das Prüfen und Plaudern von E-Mails vollkommen aus, heute sind 50 Megabit pro Sekunde bereits eine untere Grenze.

Die meisten Menschen benutzen das Internet heute viel stärker als noch vor wenigen Jahren - um Spielfilme zu übertragen, Online-Spiele zu starten, Videoclips zu senden oder aus der Wolke heraus aufzurufen. Hinzu kommt die Haushaltsgröße: Wenn Sie beispielsweise in einer Wohngemeinschaft wohnen, brauchen Sie und Ihre Wohngemeinschaft zumindest 5.000 Euro für das schnelle und einfache Internet.

Auf diese Weise können alle Familienangehörigen auf verschiedenen Geräten zur gleichen Zeit navigieren, ohne dass die Verbindungen abbrechen. Wichtigstes Einsatzgebiet für das ultraschnelle Internet sind sicher die neuen Dreifachspielangebote. Auf diese Weise erhalten Sie eine Internet-, Festnetz- und TV-Flatrate aus einer Quelle zum monatlichen Festpreis, anstatt sie bei verschiedenen Anbietern zu reservieren. Bei Triple Play erhalten Sie Internet, Handy & Fernsehen in einem Programm!

Der untere Grenzwert beträgt hier etwa 100 Megabit pro Sek. Für den Anschluß mehrerer Geräte wie TV, PC und Mobiltelefon über WLAN empfiehlt es sich jedoch, auf eine Verbindung mit 200 Mbps zu wechseln. Wofür steht es und wie ist es? Das Kürzel ADSL steht für Very High Digital Subscriber Line.

Letzteres ist jedoch nur in einigen Gebieten möglich. Die meisten Provider haben Verbindungen mit 50 Megabit pro Minute im Angebot. WDSL ist die Evolution von DSL, mit der Sie noch rascher navigieren können! Über das Internet sind mit Hilfe von bis zu 200 Megabit pro Minute möglich. Windsurfen Sie noch rascher mit UDSL! Die Technologie ist jedoch nicht unbestritten, denn nur ein Highspeed-Internet-Provider hat dann Zugriff auf die graue Box am Strassenrand.

Sind Kabel-Internetverbindungen kürzer als DSL? Das Kabelinternet wird seit einigen Jahren als ausgezeichnete Variante zum konventionellen DSL-Tarif angesehen. Schnell, störsicher und zuverlässig - da das Kabelinternet über den TV-Anschluss kommt, ist das Nutzsignal wesentlich höher als bei konventionellen DSL-Angeboten. Kabelinternet ist daher besonders für Mehrpersonen-Haushalte geeignet, um eine sichere Internet-Verbindung mit mehreren Geräten aufzusetzen.

Cable Internet hat zur Zeit die höchsten Übertragungsgeschwindigkeiten in Deutschland zu vernünftigen Kosten! Überprüfen Sie jetzt, welcher Kabelprovider für Ihren Wohnsitz verantwortlich ist und finden Sie den Preis für das schnelle Internet! In manchen Fällen sind sie auch deutlich günstiger als ein konventioneller Breitbandtarif mit vergleichbarer Reichweite. Das ist Hochgeschwindigkeits-Internet über LTE? Das Internet über LTE ist vielen Verbrauchern bereits von ihren Mobiltelefonen bekannt.

LTE lässt Sie mit höchster Geschwindigkeit im Internet surfen - ob Sie nun auf Reisen oder zu Haus sind! Besonders wenn DSL oder Kabelinternet in Ihrer Nähe nicht zur Verfügung steht, ist LTE eine gute Wahl. Eine Datenübermittlung von bis zu 500 MBit/s ist möglich - und bei LTE-Heimtarifen durchaus gängig.

LTE bietet Ihnen Hochgeschwindigkeits-Internet, ob auf Ihrem Handy oder zu Haus. Welche neuen LTE-Angebote gibt es? Auch wenn Kabelinternet und DSL vor allem in den Großstädten gut erreichbar sind, ist LTE in ländlichen Gebieten und Gebieten, die als unzureichend versorgt angesehen werden, der Ausbau von LTE in den vergangenen Jahren besonders ausgeprägt.

Der neue Mobilfunkstandard ist nun aber auch in großen Städten zu haben. In den kommenden Jahren soll der Aufbau des LTE-Netzes weiter vorangetrieben werden, um noch mehr Gebiete an das Internet anzubinden. Besonders diejenigen, die noch nicht von Glasfaser-DSL oder Kabel-Internet profitiert haben. Neben der Schnelligkeit einer neuen Internetverbindung gibt es ein paar Dinge zu berücksichtigen, wenn man einen Tarif wählt.

Das Wichtigste ist, vorab eine Internet-Verfügbarkeitsprüfung durchzufÃ?hren. Natürlich muss man bei der Auswahl eines Anbieters auch auf das kleine Format achten, denn einige Anbieter von Highspeed-Internet-Flatrates sind auf so genanntes Data Throttling angewiesen. Entscheiden Sie sich beispielsweise für einen WDSL 50 und sind Sie mit Ihrer Internetverbindung nicht zufrieden? Musterbriefe und Hinweise zur Kündigung Ihres Internet Service Providers finden Sie hier.

Welche Internetgeschwindigkeit ist tatsächlich vorhanden? Finden Sie hier heraus, ob Sie über ein Internet verfügen! Ihr Vergleich, Ihr Preis! Vergleichen Sie jetzt niedrige DSL-Tarife und wechseln Sie Ihren DSL-Anbieter ohne Umwege.

Auch interessant

Mehr zum Thema