Internet für Unterwegs ohne Vertrag

Das Internet für Reisen ohne Vertrag

Ob Sie viel oder wenig surfen, zu Hause oder unterwegs: Bei uns finden Sie den richtigen Tarif. Es ist daher für alle interessant, die ihr Tablett, Smartphone und Laptop für den mobilen Internetzugang nutzen wollen, ohne für jedes Gerät einen Vertrag bezahlen zu müssen. â??Wer mit seinem Notebook oder seinem Tablet unterwegs im mobilen Internet sein will, braucht einen Datentarif.

ist mit hoher Geschwindigkeit und zu einem gÃ?nstigen Preis im Internet unterwegs.

Internetzugang im Wohnmobil, Wlan Routers für unterwegs

Das Internet im Reisemobil ist heute für viele Menschen unverzichtbar. Sie haben mehrere Möglichkeiten, auch unterwegs einen schnellen Internetzugang zu erhalten. Seit wir in unserem Reisemobil wohnen, wollen wir Ihnen gerne aufzeigen, wie wir mit unserem Router das mobile Internet im ganzen Land benutzen können und WLAN im Reisemobil zur Hand haben. Wir prüfen auch Alternativen wie das Internet via Satelliten und die Vorzüge unserer Mobilantenne.

Die Möglichkeiten, das Internet unterwegs zu benutzen, sind sehr unterschiedlich. Mobile WLAN-Router für unterwegs mit oder ohne Signalverstärker, mit eigenem Mobiltelefon als Hot Spot, Internet via Satelliten, öffentliches WLAN auf Campingplätzen oder in Restaurants, Cafés, etc. Seit langem denken wir darüber nach, wie wir sicherstellen wollen, dass wir auch in Zukunft ohne Festnetzanschluss im Internet unterwegs sind, um unseren Weblog benutzen zu können.

Wir sind nach einigen Überlegungen zu mobilen WLAN-Routern mit SIM-Kartensteckplätzen gekommen. Der kleine Baustein bietet unser W-LAN im Reisemobil für bis zu 10 Geräte und beliefert diese mit Internet. Für den stationären Einbau in ein Reisemobil stehen auch Mobil-Internetrouter zur Verfügung, aber es gibt keine Möglichkeiten, den Zugriff auf das World Wide Web z.B. bei Stadtrundfahrten oder Exkursionen in die Tasche zu packen.

Dies ist wirklich "Internet in Bewegung". Der Huawei Fräser E5786 Wir können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Schon nach fünf Gehminuten war unser WLAN-Router wieder einsatzbereit. Inzwischen gibt es ein Nachfolgemodell namens E5785, das neben unserem Mobilfunkrouter auch eine eigene Sendeantenne besitzt, die das Empfangssignal auswertet.

Vor allem in der marokkanischen Wildnis hatten unsere Mitreisenden oft keinen oder nur schlechte Empfangsbedingungen, während unsere Antennen es uns ermöglichten, das beste Internet im Reisemobil zu nützen. Häufig genügt es, sie zum Zwecke des Empfangs ganz normal am Schaufenster zu platzieren. Die Vorteile der Mobilantenne liegen eindeutig in ihrer Flexibilität. Wir haben die Anschlüsse etwas gebogen, so dass die Steckverbinder wieder sicher mit dem Fräser verbunden werden können.

Normalerweise kann jedes neue Mobiltelefon in einen Mobile Wireless LAN LAN Adapter umgewandelt werden. Dazu gehen Sie in Ihre Einstellungen und wählen die Funktion "mobiler Hotspot". Einerseits kann man darüber nachgedacht werden, eine Sim-Karte im Inland zu organisieren. Alternativ können Sie natürlich auch weiterhin Ihre gewohnte Sim-Karte für das mobile Internet im Internet mitnehmen.

Sie sollten dann jedoch darauf achten, was im Mobilfunkvertrag für die Verwendung im Ausland vorgesehen ist. Weil wir in jedem einzelnen Staat eine eigene Kreditkarte organisieren und ich keine Dual-Sim-Option mit meinem Mobiltelefon habe, ist diese für uns nicht praktikabel. An dieser Stelle wollen wir Ihnen einige wenige Anwendungsbeispiele von Ländern vorstellen, in denen wir bereits eine ausländische Simkarte verwendet haben:

Es gibt hier wirklich unbegrenztes Internet. Die Anbieterin NOS hat eine Datenrate, bei der Sie für 1 EUR pro Tag unlimitiert im Internet unterwegs sein können. Aber auch im Bereich des mobilen Internets sind die finnischen Unternehmen weit fortgeschritten. Auch hier gibt es eine unbegrenzte Datenflatrate für 20 EUR. Die DNA macht es ganz leicht.

Ohne Signalverstärker hatten wir auch im tiefen Regenwald LTE. Wir haben hier 42 EUR für 6 GB Datenvolumen ausbezahlt. Bei einem Datenvolumen von 20 GB haben wir exakt 15 EUR gezahlt. In erster Linie haben wir uns für die Firma Oranje als Lieferanten gewählt. Für 20 EUR haben wir 6 GB Datenvolumen.

Für 40 EUR gab es stolze 20 GB Datenvolumen. Auch in Marokko war das Netzwerk sehr gut und wir haben uns für den Provider Maroc Telecom entschlossen. Wir haben hier 10 EUR für 10 GB zahlt. Es gibt in Frankreich den Provider Free Mobile, wo Sie 100 GB für 20 EUR bekommen können.

Das Datenvolumen ist in den meisten europäischen Staaten wesentlich billiger als in Deutschland. Damit sind wir gut unterwegs und geniessen das beste Internet im Reisemobil. Darüber hinaus begrenzen einige die Nutzungsdauer im Auslandeinsatz. Wer aber wie wir viel Datenvolumen benötigt, dem fehlt in Deutschland noch immer ein wirklich ausreichendes Informationsangebot.

Als zusätzliche Alternative zu den bereits erwähnten bietet sich der Satellitenzugang an. Sie erhalten eine zusätzliche Satellitenantenne, ein Satellitenmodem und eine Sende- und Empfangseinheit für Ihr Reisemobil. Allerdings sind die Preise nicht ganz ohne. In der Regel legen Sie für die Beschläge ca. 450 - 1000 EUR auf den Schreibtisch.

Abhängig von der Datenrate werden dann zwischen 20 und 60 EUR pro Monat für das Datenvolumen berechnet. Je nach Provider gibt es auch eine Möglichkeit für unbegrenzte Datenmengen. Weil wir die verschiedenen Ausprägungen in diesem Artikel nur kurz erklären wollen, würde ein tiefer Einstieg in das Internet via Satellit über den Umfang des Artikels hinausgehen.

Treibstofftankstellen, Campingplätze, etc. benutzen Sie kostenloses Internet. Mit dem mobilen WLAN-Router kann jeder, der das Internet auch unterwegs benutzen möchte, auf seine Kosten kommen. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, Ihre eigene SIM-Karte (und damit Ihre Handynummer mit fremden Karten) zu tauschen, kann Ihr eigenes Handy natürlich auch als Kreuzschiene fungieren.

Der Satelliten-Internet ist sicherlich die kostenintensivste und auch nicht ohne Nachteil. Dementsprechend sollten Sie selbst prüfen, welche Anforderungen Sie haben und dann die für die optimale Option auswählen. Kennen Sie schon unseren Artikel "Solaranlage im Reisemobil"?

Auch interessant

Mehr zum Thema