Internet mit Surfstick

Surfen im Internet mit Surf-Stick

Mit Hilfe einer eingelegten SIM-Karte fungiert der Surf-Stick als Internet-Modem. Dennoch ist mein Internet sehr langsam. für das schnelle mobile Internet. Wenn Sie das mobile Internet bequem von Ihrem Laptop oder Netbook aus nutzen wollen, benötigen Sie einen Surf-Stick. Der Surf-Stick ist eine praktische Option für mobiles Internet auf Reisen mit einem Laptop.

Mobile Internet

Welches ist der passende Surf-Stick?

Mobile Internet Welcher Surf-Stick ist der passende? Hier ist das Pro Sieben-Angebot für 77 Cents pro Std. besonders vorteilhaft. Auch Vodafone selbst hat einen noch kürzeren Zyklus, der im Durchschnitt etwas aufwendiger ist. Sie zahlen für 15 min. 49 Cents, das Surf-Volumen beträgt 1 GB.

Wenn Sie nicht viel online gehen, aber mehr als 500 Megabytes pro Sitzung benötigen, sollten Sie sich die Offerten mit einem Surf-Volumen von bis zu 1 GB ansehen. Hier gibt es auch mehrere Möglichkeiten. Die Kosten für den kostenlosen Verkauf von Produkten von ProSieben betragen 9,90 EUR pro Jahr. Lediglich geringfügig höher sind die Preise der Anbieter Diskosurf (O2), Fastsim (Telekom), N24 (Vodafone) und Simply (Telekom).

Wenn Sie den Stock als vollständigen Netzwerkzugang an etwa fünf Tagen im Jahr verwenden wollen, müssen Sie einen genaueren Blick darauf werfen. Wenn Ihnen 500 Megabytes genügen, finden Sie bei uns bei Diskosurf (O2) ein gutes Preisangebot für 7,95 EUR pro Kalendermonat. Andernfalls werden die Stöcke Fastsim (Telekom), N24 (Vodafone) und Simply (Telekom) empfohlen. Bei 14,99 EUR pro Tag ist das Lidl Mobil (O2) günstiger.

Bis zu 5 Gigabytes pro Session können dafür verwendet werden. Aber bald konnten sich die Welt vernetzen und schneller mobiles Internet einrichten. Wenn Sie sieben Tage die Woche mit einem Stock von früh bis spät im Internet sein wollen, sollten Sie eine wöchentliche Flatrate erhalten. Hier ist das Bild-Mobilangebot für 6,99 EUR in der Woche besonders gÃ?nstig (Vodafone) mit einem Surf-volumen von 1GB.

Bei 8,99 EUR pro Tag ist auch das Wkw-Mobil ( "Vodafone") zu haben. Das Gleiche trifft auf den FTD-Stick (Vodafone) zu. Doch Achtung: Das Pauschalangebot ist wirklich nur für Dauer-Surfer! Die monatlichen Pauschalen sind besonders aufwendig. Jeder Netzbetreiber hat das flatrack im Portfolio - von 500 Megabytes bis 5 Gigabytes.

â??Wer nur wenig Datenmenge benötigt, kann bei DiscoSurf (O2) fÃ?r 7,95Â? pro Jahr ein ansprechendes GebÃ?hr finden. Bereits ab zehn Cent sind mehrere Stöcke mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1 GB zu haben. Besonders empfehlenswert sind hier Maxxim (Vodafone), 1&1 (Vodafone) und Simply (Telekom). Auch diese drei Anbieter von Paketen für ein Speichervolumen von 5 Gigabytes, das etwa 20 EUR pro Kalendermonat ausmacht.

Lidl Mobile (O2) und E-Plus ( "Aldi") bieten mit rund 15 EUR einen günstigeren Preis, allerdings über weniger feste Netzinfrastruktur. Mit einem Surf-Stick ins Internet ins Internet zu gehen, hat mehrere Möglickeiten. Wenn Sie bereits beim Einkauf eines Surf-Sticks in Deutschland wissen, dass Sie ihn im Auslandeinsatz haben, sollten Sie sich gleich nach den jeweiligen Preisen fragen.

Ein Surf-Stick ohne Simulation ist optimal.

Auch interessant

Mehr zum Thema