Internet Stick für Pc ohne Vertrag

PC-Internet-Stick ohne Vertrag

Surf-Stick Prepaid-Karte öffnen Sie weltweit Internetseiten, genau wie auf Ihrem Heim-PC. In den meisten Fällen installiert sich die notwendige Software fast automatisch, wenn der Stick in den PC gesteckt wird. normaler USB-Port des angeschlossenen Computers, den jeder PC und Laptop bietet. Auch Speicherkarten von Mobiltelefonen können am PC bearbeitet werden. Der stationäre Einsatz mit einem Stand-PC ist nicht ausgeschlossen.

Internetsticks - Bewegliche Dateien für unterwegs

Über die Hälfte der deutschen Bürgerinnen und Bürger nutzen bereits das mobile Internet. Aber auch ein Notebook oder Tablett kann mit einer einfachen Technologie an jedem beliebigen Ort mit dem Netzwerk verbunden werden. Mit dem Surf-Stick sind Sie dank einer Bahnfahrt, im Cafe oder im Stadtpark jederzeit und an jedem Ort dabei. Die leistungsstärksten Medien-Sticks mit den besten WLANs und....

über 70000 Anwendungen, Games und Alexa-Kenntnisse wie Prime Video, die ARD-Mediathek für das Fernsehen, z. B. für das ZDFmedia,.... Mit der mitgelieferten Sprachfernbedienung können Sie Anwendungen aufrufen und den Inhalt kontrollieren. USB Stick für W-LAN N mit bis zu 300 MBit/s, Unterstützung der W-LAN-Standards 80211n/g/b/a, Dualband W-LAN für.... Bei stick- und surfsicherem W-LAN ohne Konfigurierung, automatischer Transfer der Sicherheitseinstellungen des....

WPA2 Verschlüsselung für hohe WLAN Sicherheit (802.11i); Kompatibilität: alle WLAN Router und.... Sie benötigen lediglich einen Internet-Stick, auch Surf-Stick oder auch Surf-Stick oder Internet-Stick oder Internet-Port. Diese kann im Handel für wenig Geld erworben oder mit einem passenden Vertrag kostenfrei nachbestellt werden. Zuerst wird eine SIM-Karte in den Stick eingelassen.

Dies kann die Simkarte Ihres eigenen Mobiltelefons sein, oder eine speziell für diesen Verwendungszweck gekaufte Kreditkarte. Möglicherweise wird der Stick noch alleine betrieben, aber danach steht dem Internetsurfen nichts mehr im Wege. Der Internet Stick verwandelt einen Notebook oder Tower-PC im Grunde genommen in ein Handy.

Grundsätzlich wird empfohlen, eine eigene SIM-Karte für das Mobiles Internet auf dem Notebook mitzunehmen, da ein ständiger Wechsel von Handy auf Surf-Stick und zurück immer die Gefahr einer unbeabsichtigten Schädigung birgt. Beim Kauf einer zweiten SIM-Karte kommt nun die entscheidende Rolle zu, ob die SIM-Karte einen Vertrag hat oder nicht.

Wer nur vereinzelt in Zügen am Computer Platz genommen hat und in der Regel eine WLAN-Verbindung zu Haus oder im Geschäft hat, der braucht sicher keinen Vertrag. Wenn Sie die Lösung des mobilen Internets öfter nutzen, sollten Sie lieber eine SIM-Karte mit Vertrag kaufen, da hier das Preis-Leistungs-Verhältnis billiger ist. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass die SIM-Karte den derzeitigen Standart 3. 9G (LTE) oder noch besser 4G (LTE-Advanced) haben kann.

Zunächst einmal ist es von Bedeutung, dass nur Mobilfunkbetreiber für das mobile Internet über Surf-Sticks verantwortlich sind. Die anderen Anbieter bieten sowohl SIM-Karten mit und ohne Vertrag als auch Kombinationspakete mit Internet-Stick an. So ist es möglich, nur die besten Bedingungen in einem jeweiligen Vertrag oder mit einer dazugehörigen Prepaid-SIM-Karte und davon abgesehen einen leistungsfähigen Internet-Stick im Elektronikfachhandel zu erwerben.

Wie immer sparen Sie durch den Vergleich von Angeboten Kosten und verbessern die Performance. Insbesondere unabhängige Surf-Sticks können noch mehr Funktionen haben. Damit wird der Surfstick zum mobilen USB-Speicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema