Internet Surfstick für Laptop

Surfstick für Laptop

Die Tarife finden Sie im Artikel Mobile und billiges Surfen im Internet. Laptops und Notebooks haben teilweise integrierte SIM-Steckplätze, der Rest benötigt jedoch einen sogenannten Internet-Stick. Stecken Sie es einfach in Ihren Laptop und los geht's: drahtlos und ortsabhängig ins Internet. Handy-Surfer mit Laptop oder Tablet-PC haben es mit unterschiedlichsten Datenraten mit oder ohne USB-Internet-Stick zu tun: LTE kann an einem PC oder Laptop, Netbook oder Mac betrieben werden.

Zugang zum mobilen Internet

Mobile im Internet: Viele Mobilfunk-Discounter bieten neben den Netzbetreibern auch den Internetzugang über Surf-Sticks an. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie auch preiswert auf dem Handy unterwegs sein wollen: - Das Inbetriebnehmen eines UMTS-Surf-Sticks erfolgt immer auf ähnliche Weise: Die erforderliche Hardware ist bereits auf dem Chip vorhanden und wird beim ersten Ankoppeln an den Computer oder Laptop automatisch mitinstalliert.

Der Surf-Stick stellt nach dem Eingeben der PIN die Verbindung zum Internet her. - Die anderen geprüften Surf-Sticks erzielten eine Upload-Geschwindigkeit von ca. 1 MBit/s bei rechnerisch erzielbaren 7,2MBit/s. Zum Vergleich: Mit einem DSL-Einstiegsanschluss sind Sie im Internet ebenfalls gut zurechtgekommen. - Für wenige Nutzer empfiehlt der Tarifexperte so genannten Tagespauschalen. Bei allen Netzbetreibern gilt: Vor der Entscheidung für ein Netzwerk sollte eine Verfügbarkeitsprüfung bei den Netzbetreibern durchgeführt werden!

So sind Sie im Internet noch rascher als mit Standard-DSL-Geschwindigkeit, ohne Vertrag und mit der besten Netzwerkqualität im Vodafone UMTS-Netz. Sie entscheiden, wie Sie bezahlen wollen: 30 Min. für nur 59 Cents, 90 Min. für 99 Cents oder sieben Tage für 6,99 EUR (Datenvolumen bis zu einem Gigabyte). Das Fachmagazin "connect" hat es in einem Testverfahren als das beste Netzwerk für den Mobilfunk in Deutschland auserkoren.

Ob am Heimcomputer, per Surf-Stick oder per Mobiltelefon - rund 70 % der Bundesbürger benutzen das Internet. - Gesamte Internetnutzung: 69,1 Prozentpunkte sind im Internet, 26,6 Prozentpunkte der Bundesbürger sind noch inaktiv. Laut Untersuchungen wollen weitere 4,3 Promille bald ins Internet gehen. - Internet-Nutzung nach Geschlecht: 76,1 Prozentpunkte der männlichen und 62,4 Prozentpunkte der weiblichen Nutzerinnen.

  • Internetzugang nach Altersgruppen: 94,5 % der Nutzer sind 14 bis 29 Jahre und 85 % sind 30 bis 49 Jahre und 44,9 % der über 50-Jährigen sind online. - Breitbandverbrauch in Deutschland: 61,5 Prozentpunkte mit DSL-Anschluss, nur 4,7 Prozentpunkte über Kabel-Modem. Andere Anwendungen, z.B. mit einem Surf-Stick: 0,6 prozentige.
  • Erfreulich: Der Internetnutzeranteil ist 2009 gegenüber dem Jahr zuvor um vier Prozentpunkte auf 69,1 Prozentpunkte gestiegen, was 46,3 Mio. Menschen über 14 Jahren ausmacht. Die Tendenz geht weiter, dass vor allem Ältere das Internet für sich entdeckt haben. - Überraschenderweise steht Bremen an der Spitze der Internet-Nutzung.

Etwa 74% sind hier im Netz. Zweitplatzierter: Berlin mit 73,3 Prozentpunkten.

Auch interessant

Mehr zum Thema