Internet Tablet ohne Vertrag

Das Internet-Tablett ohne Vertrag

Surfen Sie mit dem richtigen Tablettentarif. Discotel ist einer der Anbieter, die den Vertrag derzeit anbieten. Damit Sie Ihr Tablet überall voll nutzen können, benötigen Sie Tablet Internet für unterwegs. Mit dem Tablet Internet unterwegs - finden Sie den richtigen Datenplan. Die Tabletten - mit und ohne Vertrag.

Mit dem Tablet online gehen - ohne SIM-Kartensteckplatz

Ob mit iPhone oder mit Android - Tabletts werden mit oder ohne SIM-Kartensteckplatz angeboten und sind immer günstiger. Das Gute daran: Es funktioniert auch ohne! Sparen Sie also den Zuschlag und nutzen Sie eine oder mehrere der hier gezeigten Möglichkeiten. Auch viele Tablet-Nutzer haben ein entsprechendes Handy.

So können Sie aus Ihren Daten im Internet Ihr eigenes W-LAN erstellen, in das Sie sich dann mit dem Tablett einwählen. Die ganze Sache ist natürlich passwortgeschützt. Bei den meisten Anbietern ist dies möglich, aber um auf Nummer Sicher zu gehen, überprüfen Sie den Vertrag mit Ihrem Mobilfunkprovider oder wenden Sie sich an die Telefonhotline.

Bei Ihrem iOS7 finden Sie diese Möglichkeit im obersten Teil der Voreinstellungen. Dies wird als Personal Hot Spot bezeichnet. Sie können es über WLAN oder über Funk erstellen. Sie können hier auch das zum Netz gehörige Kennwort anzeigen und abändern. In der WLAN-Übersicht steht der Hot Spot, sobald er freigeschaltet ist, unter dem Titel des iPods und Sie können sich über ihn mit anderen Endgeräten in Verbindung setzen.

Ob und wie viele Endgeräte an den Hot Spot angeschlossen sind, wird über einen roten Balken am Bildschirmrand angezeigt. Die meiste Zeit finden Sie es im obersten Teil der Einstellung für Tethering und mobilen Host. Sie können wieder sowohl WLAN als auch Bluetooths verwenden - folgen Sie dazu bitte den Hinweisen im Untermenü.

Im Gegensatz zum Apple iPod können Sie nicht nur das Kennwort, sondern auch den Netzwerknamen nach Belieben ändern. Natürlich können sich auch andere Endgeräte in diese privaten Hot Spots einwählen. Deshalb ist es notwendig, das entsprechende Kennwort vertraulich zu behandeln. Ist die Hotspotfunktion nicht über das Handy verfügbar, können Sie auch einen äußeren Hot Spot erhalten.

Dies sind kleine Endgeräte, in die Sie eine SIM-Karte einlegen, die dann nur noch für Internet-Daten verwendet wird. Die meisten Mobilfunkanbieter bieten Ihnen auch ausschließlich für die Nutzung des Internets an. Ist das Gerät in der Lage, den höchstmöglichen Anschlussstandard (idealerweise LTE/4G) und eventuell auch mehrere SIM-Karten zu unterstützen? Dies kann besonders bei vielen Auslandsreisen hilfreich sein.

Sie können sich aber auch in gebührenpflichtige Hot Spots z. B. von T-Mobile und über Skypenwählen. T-Mobile Hot Spots eignen sich besonders innerhalb Deutschlands und an großen Verkehrsflughäfen. Falls Sie T-Mobile - oder Telekom-Kunde sind, kann der Zugang bereits in Ihrem Vertrag kostenfrei oder mit Rabatt enthalten sein - wie Sie Ihre Daten erhalten, erfahren Sie hier.

Hier finden Sie weitere Preise. Außerdem gibt es die Hotspot-App für das Apple Smartphone sowie für Android. Bei einmaliger Anmeldung werden Sie in die vorhandenen Hot Spots eingebucht und können auch eine Liste der zugehörigen Netzwerke in der Umgebung aufzurufen. Hier sehen Sie, wann Sie sich in einem freien W-LAN aufhalten und wie viel es kosten wird.

Warum aber überhaupt für Hot Spots zahlen, wenn es genügend kostenlose Netze gibt? Natürlich gibt es an jeder Straßenecke ein ungeschütztes WLAN oder solche, bei denen man zum Beispiel in einem Café oder einer Gaststätte nach einem Kennwort fragt - sofern man dort Gast ist. Wenn Sie viel geschäftlich reisen, ist der Einsatz eines Firmen-VPN eine gesicherte Möglichkeit, die es Ihnen ermöglicht, die öffentlichen Netze zu benutzen.

Für das Apple Smartphone finden Sie die Einstellung unter General --> VPN und für Android unter Wireless & Networks --> Mehr.... Doch was tun, wenn man in einem Hotelzimmer sitzend das Internet nur über einen Kabelanschluß aus der Mauer kommt? Stecken Sie es ganz normal in eine Netzsteckdose und verbinden Sie es dann über ein LAN-Kabel mit der Internet-Steckdose, so dass das Endgerät ein WLAN auslöst.

Mit der zugehörigen SharePort Mobil-Applikation können auch Datenträger und Dateien von einem Endgerät auf ein anderes kopiert oder gestreamt werden. Aber Sie brauchen nicht notwendigerweise das Internet auf der Straße. Viele Navigationsanwendungen, wie z.B. Navigon, verwenden nur GPS, um Ihnen den Weg zu ebnen.

Falls Sie das Tablett und nicht das Handy verwenden, stellen Sie bitte unbedingt darauf ab, dass dieses nicht vollständig ausgeladen wird. Sie sind nicht ganz billig, ermöglichen aber den Empfang der vor Ort vorhandenen Digitalkanäle ohne Internet. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass eine Anwendung für das Tablett und den Beschenkten verfügbar ist und auch ohne Internet auskommt.

Tipp: Natürlich können Sie vor der Fahrt auch die entsprechenden Datenträger ausdrucken. Dies ist besonders leicht mit Watchever und Amazon Premium Instant Videos mit Spielfilmen und Reihen, mit Amazon Cloud Player und mit Amazon Spotify mit Musik und mit Amazon Kindle bzw. Scoobe mit Buechern. Tablet, SIM, HotSpot, Internet,

Auch interessant

Mehr zum Thema