Lte Günstig

Letzter Günstiger

Die LTE ist jetzt auch für Ihr Zuhause erhältlich! Vergleiche die günstigen LTE-Tarife für zu Hause! Dies könnte insbesondere für diejenigen von Interesse sein, die bisher auf das schnelle Surfen im eigenen Land verzichtet haben. Zwar werden LTE-Tarife für Mobilgeräte heute von fast allen Anbietern geboten, doch gibt es nur wenige Anbietern, die auch LTE-Tarife für den Heimgebrauch anbieten.

Die LTE for Home ist derzeit eine der besten Internet-Verbindungen. Internet-Provider haben eine Geschwindigkeit von sehr hohen 150 Megabit pro Minute. LTE Home eignet sich besonders für den ländlichen Raum, da es besser verfügbar ist als DSL-Hochgeschwindigkeitsanschlüsse und Kabelinternet. LTE Heimtarife haben oft eine Drosselung der Daten. Prinzipiell ist es ganz einfach: Während herkömmliches DSL über die Telefonleitung und Kabel-Internet über das TV-Kabel ins Haus kommt, ist LTE Home ein Mobilfunkstandard, der eigentlich für das Internet auf dem Smartphone und Tablett vorgesehen war.

Mit einer Download-Geschwindigkeit von 500 Mbit/s und einer Upload-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s ist LTE deutlich kürzer als herkömmliche DSL- oder Kabel-Internetverbindungen. Früher war DSL standardmäßig vorhanden, heute wird es oft als zu träge für den Download mit bis zu 16 Megabit pro Minute erachtet.

Vielmehr nutzen viele das so genannte Virtuelle DSL zum Internetsurfen, das eine Übertragungsrate von bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht - und damit ebenso hoch ist wie das populäre Kabelinternet. Die LTE-Tarife erreichen in einigen Großstädten theoretisch Übertragungsraten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde, obwohl die tatsächlichen Übertragungsraten niedriger sein können.

Mit LTE for Home ist diese Umstellung natürlich nicht notwendig, so dass LTE Ihnen eine der höchsten Internet-Geschwindigkeiten anbieten kann, die zurzeit auf dem freien Markt sind. Was sind die Vorzüge von LTE zu Hause? Überall schnell und kostengünstig als herkömmlicher DSL verfügbar: Deshalb ist LTE for home in den vergangenen Jahren zur neuen Hoffnung für den Telekommarkt geworden.

Fachleute gehen davon aus, dass konventionelle DSL-Anschlüsse in wenigen Jahren vollständig durch das preiswerte LTE-Haus ersetzt werden. LTE ist zu einem wirklichen Wettbewerber für traditionelle Internetverbindungen zu Hause geworden, vor allem wegen der relativ niedrigen Ausbaupreise. Wie ist LTE zu Hause erhältlich? In den vergangenen Jahren haben diverse Provider wie die Telekom, Vodafone und O2 mit voller Kraft am Ausbau des Mobilnetzes mitgearbeitet, um den neuen LTE-Übertragungsstandard flächendeckend zur Verfügung zu stellen.

Die Erweiterung des LTE-Netzes ist daher relativ kostengünstig. Um sicherzustellen, dass auch die ländlichen Gebiete endlich einen schnellen Internetzugang haben, sollten die Sendemasten in ländlichen Gebieten zunächst auf den neuen LTE-Standard umgestellt werden. Die meisten unterentwickelten Gebiete profitieren bereits von einem dichtem, leistungsfähigem Mobilfunknetz, ebenso wie die großen Städte, in denen LTE in der Regel für den Heimgebrauch bereitsteht.

Über den Online-Vergleichsrechner auf dieser Webseite können Sie die aktuell verfügbaren LTE-Tarife nachvollziehen. Passen Sie dazu lediglich die Einstellung im Tarifkalkulator an und finden Sie den für Sie passenden Tariffahrzeug! Wenn Sie diesen LTE für den Heimtarif in Ihrer Nähe verwenden können, können Sie sich auf der Startseite des Anbieters informieren.

LTE Home bietet Ihnen einen zeitgemäßen Internet-Anschluss, der sowohl in großen Städten als auch in ländlich geprägten Gegenden weit verbreitet ist. Diese werden bisher nur von wenigen Anbietern wie z. B. Wodafone und Deutsche Telekom bietet. Sie können in beiden Varianten zwischen unterschiedlichen Preisen auswählen, allerdings erhalten Sie einen Rabatt auf den LTE-Tarif, wenn Sie bereits Kunden des entsprechenden Anbieters sind.

Wenn Sie z.B. bereits einen Handyvertrag mit Wodafone haben, entweder einen Red oder Young Preis (M/L/XL), können Sie den LTE Preis für GIGA Cube zu einem niedrigeren Preis erwerben (ab October 2017). Zusammen mit einem Red- oder Young-Tarif ist der GigaCube-Tarif von Wodafone bereits ab 24,99 EUR pro Kalendermonat zu haben. Sie können mit bis zu 150 Mbit/s arbeiten, obwohl die tatsächliche Geschwindigkeit geringer sein kann.

Der GIGA Cube bietet Ihnen 50 GB bei dieser Breite pro Kalendermonat, danach wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf max. 32 kbps pro Minute reduziert. Wer LTE nur gelegentlich zu Hause einsetzen möchte, kann den GIGA Cube Flex in Betracht ziehen. Sie zahlen den Basispreis ab 24,99 EUR nur, wenn Sie LTE wirklich über den Gigawürfel ausnutzen.

Dieser Preis ist z.B. für Ferienwohnungen oder Zweitwohnsitze, in denen Sie sich nur vorübergehend aufhalten, sinnvoll. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie die Vodafone-Tarife an Ihrem Wohnsitz wirklich in Anspruch nehmen können (ab Okt. 2017). Die Telekom bietet mit Call & Surf Comfort auch einen puren LTE-Tarif über Funk an, aber auch bei diesem Telekommunikationsgiganten können Sie von einer speziellen Technik-Innovation profitieren: dem hybriden Internet.

Durch die Kombination von LTE und DSL eignet sich der von der Deutschen Telekom angebotene Tarif für den Einsatz in ländlich geprägten oder überlasteten Zonen. MagentaZuhause S steht Neukunden der Deutschen Telekom innerhalb des ersten Jahrs zu einem Tarif von 19,95 EUR für das LTE-Funknetz mit 16 Megabit pro Sek. zur Verfügung.

Sogar die M- und L-Raten von Purpurrot, die eine echte Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung mit einer Datenübertragungsrate von 50 bis 100 Megabit pro Minute ermöglich. Sämtliche von der Deutschen Telekom angebotenen LTE-Dienste sind ebenfalls an einen festen Netzanschluss angeschlossen und ohne Daten-Drosselung verfügbar (Stand: 10.2017). Mit dem Telekom Call & Surf Comfort M Tarif können Sie beispielsweise mit einer maximalen Rate von 50 Mbit/s im LTE-Netz navigieren.

Statt schneller 50 Megabit pro Minute surfen Sie mit ca. 384 Kilobit. Abhängig davon, wie stark Sie das Netz nutzen, kann das Drosseln von Daten zu einem dauerhaften Ärgernis werden - oder aber umgekehrt und Sie erreichen kaum die obere Grenze. Mit dem Vodafone GigaCube-Tarif beispielsweise ist das High-Speed-Volumen auf max. 50 GB pro Kalendermonat beschränk.

Aber wie oft kann man damit im Netz navigieren, bevor das Limit überschritten wird? Bei den meisten Applikationen im Netz wird vergleichsweise wenig Datenmenge benötigt. Bei einer Google-Suche werden ca. 200 KB benötigt - so viel wie beim Besuch von Google auf der Website. Wer also oft Videos im Netz anschaut, Online-Spiele spielt oder regelmäßige Videoanrufe tätigt, kann das Limit regelmässig über- oder unterschreiten, was seine Geschwindigkeit beim Internetsurfen mindern kann.

Wenn Sie sich als gelegentlicher Nutzer beschreiben und das häusliche Netz nur zum Abrufen Ihrer E-Mails, zum Einkaufen im Netz oder zur Nutzung sozialer Netze benutzen würden, dann werden Sie die Datenbarriere kaum mitbekommen. Zum Beispiel erhalten Sie bei Vodafone den Gigawürfel gegen eine einmalige Gebühr von 1 EUR.

Mit dem LTE Call & Surf Komfort der Telekom müssen Sie den Router für 4,94 EUR pro Monat anmieten und für den Transport der Geräte 6,95 EUR zahlt. Ein wenig teuerer ist der MagentaHome Preis der Telekom, für den Sie einen Hybridrouter benötigen. Finden Sie hier heraus, ob Sie über ein schnelleres Internetzugang verfügen!

Ihr Preisvergleich, Ihr Preis! Vergleichen Sie jetzt niedrige DSL-Tarife und wechseln Sie Ihren DSL-Anbieter ohne Umwege.

Auch interessant

Mehr zum Thema