Lte Internet Stick Prepaid

Internet Stick im Voraus bezahlt

Bei Prepaid-Sticks ist die LTE-Geschwindigkeit noch selten. Schneller springen mit LTE-Sticks! - Somit garantieren wir Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Internet-Sticks in der Schweiz. Vergleich von Prepaid-Surf-Sticks und Internet-Sticks: Welcher Anbieter hat die besten Tarife und die günstigste Hardware für mobiles Surfen? Bei der Preisfindung helfen wir Ihnen, den richtigen Tarif und Surf-Stick für Ihr Internetverhalten zu finden.

Variante 1: LTE mit D1-Freikarte

LTE-Stick im Voraus bezahlt - funktioniert nicht? Ja - Benutzer suchen immer nach LTE-Angeboten auf Prepaid-Basis und die Suche danach ist momentan sehr schwer, da die Selektion - hoffnungsvoll ausgedrückt - sehr übersichtlich ist. Es gibt jedoch einige Anwendungsmöglichkeiten für LTE im Stick mit einer Prepaid-Karte.

Man sollte jedoch bedenken, dass es im Prepaid-LTE-Bereich einige Beschränkungen oder Voraussetzungen gibt, die zu berücksichtigen sind. Dies wäre: Der Stick muss LTE-fähig sein. Dies ist nicht bei allen Internet-Sticks der Fall, insbesondere bei älteren Modellen kann oft nur UMTS oder HSDPA Speed verwendet werden. Für Mobiltelefone und Tabletts sind die meisten gängigen Geräte ohnehin in der Lage, LTE und die kommenden Gerätegenerationen zu verwenden die Datenmenge muss ausreichen.

Außerdem sind die hier dargestellten Ausführungen rein datentechnisch, also nicht zum Telephonieren oder SMSen geeignet. Wenn Sie nach LTE-Smartphone-Tarifen mit viel Datenaufkommen suchen, müssen Sie woanders suchen. Der erste Weg, LTE zu benutzen, ist nicht im Voraus bezahlt, sondern ein Freikauf.

Die Deutsche Telekom stellt Ihnen zur Zeit unter dem Titel Data Komfort frei ein kostenloses Ticket mit 2x5GB LTE-Volumen zur Verfügung. Mit der Prepaid-Karte aus dem Hause Vodafone bieten wir einen auf LTE aufrüstbaren Tariff. Hierfür steht eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 500Mbit/s und LTE-Unterstützung zur Verfügung. Die Deutsche Telekom stellt mit LTE zurzeit auch Datenraten auf Prepaid-Basis zur Verfügung.

Die Übersicht über den Status von LTE-Prepaid-Angeboten ist allerdings immer noch sehr simpel, da es bei LTE nur wenige Preise gibt. In dem O2-Netzwerk werden inzwischen nahezu alle Prepaid-Tarife mit LTE ausgeliefert, bei vielen Anbietern beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit jedoch nur noch 21,6 Mbit/s. Ausgenommen sind die Original-Datenkarten von O2 (O2 go), mit denen Sie mit bis zu 225Mbit/s Surfgeschwindigkeit fahren können und die Offerten von Disctel, die eine maximale Datenrate von bis zu 50MBit/s haben.

Unglücklicherweise kann diese Version nicht mehr verwendet werden, alle Daten-Tarife im Eplus LTE Speed Netzwerk verfügen zur Zeit über eine Geschwindigkeit von bis zu 42.2Mbit/s. Die Internet Flat von ALDI oder Simyo zum Beispiel bietet auch LTE-Zugang ohne Mehrkosten. Es ist nicht gesichert, ob LTE auch nach diesem Zeitpunkt in den Prepaid-Tarifen in diesem Netzwerk bestehen bleibt.

Es kann nicht garantiert werden, dass die Höchstgeschwindigkeiten tatsächlich verfügbar sind, da dies von vielen Einflussfaktoren abhängt (technologischer Zustand der Netzeinspeisung, Witterung, Stärke der Funkzellen, verwendetes Gerät, Zahl der Benutzer innerhalb einer Funkstelle, usw.). Unter der Bezeichnung Data Start hat die Deutsche Telekom drei verschiedene neue Datenpläne auf den Markt gebracht, die alle von Beginn an LTE anbieten.

Dabei haben die Preise unterschiedliche Grössen und Kosten: Die Rechnung wird dabei per Prepaid erstellt und die Landkarten berechnen einmalige 9,95 EUR Bereitstellungsgebühr. Diese Übersicht werden wir bei neuen Angeboten immer wieder ausweiten. Wenn jemand andere Wege weiß, LTE mit Prepaid-Karten zu verwenden, würden wir uns über Kommentare von Ihnen bedanken.

Auch interessant

Mehr zum Thema