Mobiles Internet ohne Laufzeit

Bewegliches Internet ohne Laufzeit

Ich habe keine gefunden - aber wenn es das ist, was Sie brauchen, können Sie zum mobilen Internet wechseln (unten). Es gibt in Deutschland mobile Internet Flat und Prepaid Tarife wie Sand am Meer! Bei zahlreichen Anbietern ist eine mobile Internet-Flatrate erhältlich. Keine Dauer, keine versteckten Kosten. Aber nicht nur für das mobile Internet können Pakete mit Prepaid-Tarifen gebucht werden.

Vorkasse oder Flatrate?

Durch kleine Surfbretter, die mobiles Surfing auf dem Notebook erlauben, oder einfach nur mit dem Tisch? Mit einer eingelegten SIM-Karte funktionieren der Internet-Stick und das Tablett als Internet-Modem. Ist die SIM-Karte eingesetzt, können Sie sofort mit dem Surfvorgang beginnen. Mit Internet Sticks läuft die Softwareinstallation in der Regel automatisch ab.

Mit dem Tablett müssen Sie nichts weiter tun und können gleich anfangen. Für die meisten Abonnements mussten die Konsumenten jedoch mit bis zu 7,2 Mbit/s zurechtkommen. Da der neue Mobilfunkstandard 4G (LTE) kontinuierlich erweitert wurde, sind Mobilfunkgeschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde denkbar. Vorkasse oder Flatrate? Das Datenabonnement wird von verschiedenen Providern in Prepaid- und Terminkontrakten offeriert.

Das Prepaid-Abo hat keine Laufzeit, es wird entweder ein bestimmter Preis pro Tag oder pro Kalendermonat für ein gewisses Datenaufkommen gezahlt. Die schlaue Variante zu Prepaid-Abonnements sind Abonnements ohne Laufzeit. Dabei muss der Konsument nur berücksichtigen, dass einige Provider ihre Abonnements ohne Laufzeit kennzeichnen, diese enthalten jedoch eine Frist von z.B. 3 Monate.

Abonnements mit Vertragsdauer sind oft die billigste Variante für Viel-Surfer. Im Gegensatz zu den zu jeder Zeit stornierbaren Offerten kann der monatliche Betrag erheblich erspart werden.

Internetzugang ohne Handy (LTE/UMTS)

Damit ein reiner Internetzugang ohne Festnetztelefon genutzt werden kann, gibt es neben DSL und Kabelinternet eine weitere Zugangstechnologie: den Mobilradios. Bei UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) können dank der Verlängerung mit HSDPA bis zu 42,2 Mbit/s erreicht werden. Mit einer 4G LTE Internet Flat noch rascher durchstarten.

Abhängig von Provider und Tarifen sind Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 MBit/s im Downstream-Modus möglich. Für die Verwendung einer UMTS- oder LTE-Flatrate ist kein weiterer Telefonanschluß erforderlich. Hier erhält der Kunde eine aus der Mobilfunkbranche vertraute SIM-Karte, mit der er mit einem Mobilfunkmodem ohne Telefonverbindung bundesweit im Internet unterwegs sein kann.

Es gibt eine Flatrate für das Internet bei vielen Providern. Es ist jedoch zu beachten, dass je nach verwendetem Mobilnetz und Mobilfunktarif verschiedene Übertragungsgeschwindigkeiten für Upload und Download erzielbar sind. Die gesamte UMTS- oder LTE-Bandbreite steht dann ab dem nächsten Abrechungszeitraum wieder zur VerfÃ?gung. Sämtliche Informationen ohne Garantie.

Auch interessant

Mehr zum Thema