O2 Angebote ohne Handy

Angebote von O2 ohne Handy

Preistipp: 20 GB; Kampagne für Jugendliche; Bestseller; Weitere Angebote. Nichtsdestotrotz eignet sich das Mobilfunkangebot im o2-Netz besonders für preisorientierte Verbraucher, da zahlreiche Mobilfunk-Discounter auf das o2-Netz setzen.

Messenger wie WhatsApp können Sie problemlos verwenden. Interessant sind auch die Angebote von PremiumSIM mit bis zu 8 GB. S9 von Samsung Galaxy für 1 EUR mit o2 Free M 10 GB 29,99/Mo.

Preise für viele

Smartphone Tarife mit viel Inklusivvolumen: Surfing und Streaming ohne Einschränkungen. Er reist viel oder genießt das Streaming von mobilen Reihen, Filmen und Musiktiteln, siehe regelmäÃ?ig ängstlich häufig Das restliche Datenvolumen: Weil das Surfvolumen zu klein ist, um mehrere stunden lang Videosequenzen oder sogar online streaming zu können.

Für die SMS an die Schwiegermutter und das Email an den Boss noch ausreichend - fürs Streaming von Viren und der Musik nicht. Erschwinglicher Handy-Tarif mit echtem Flatrate-Volumen, also tatsächlich Endloses Datentarif ganz ohne Drosseln bietet demnach Telekom und Wodafone  - das heißt jedenfalls für private Kunden. Das sind die Angebote der Telekom, das jeweilige Wettbewerbsangebot von VöDafone.

Beides bietet uneingeschränkten Zugriff auf das mobile Netz in Deutschland und max. 23 Gigabytes in anderen EU-Ländern. Hier und da betragen die Monatskosten fast 80 EUR. Die Deutsche Telekom behält sich jedoch vor, bei einer Überlastung des Funknetzwerks die Datenübertragungsrate auf 1,7 Megabit pro Sekunde beizubehalten.

Auch Telekoms StreamOn ist eine Möglichkeit für unbegrenztes Streaming: Mit dieser Tarifvariante zählt der Provider gewisse Leistungen nicht mehr auf das Datenaufkommen. Musik und StreamOn Musik&Video. Wenn Sie sich für für StreamOn entscheiden, benötigen Sie einen Telekom-Tarif, der nach dem dritten Quartal 2017 abgeschlossen wurde oder auf einen anderen Tarif umgestellt wird.

Die StreamOn Music mit Spotify, Apfelmusik & Co. ist ab dem MagentaMobil M-Preis ( "knapp 45 EUR pro Monat") erhältlich. â??Wer zusätzlich noch Filme strömen möchte, benötigt zumindest einen Magentarif, der mit kaum 55, also 55, EUR im Monat, die Website schlägt bucht. Lediglich für diejenigen Kundinnen und Kunden mit MagentaEins Vorteil, d.h. mit DSL und einem Mobilfunkvertrag mit der Deutschen Telekom, wird auch HD-Qualität mit StreamOn-Musik und Videos Max angeboten.

â??Wer dort auf dem Weg zurÃ? â??, hört oder sieht sich Filme an, nutzt dabei die Datenmenge. Zudem wird StreamOn bei Verbrauch des im Preis enthaltenen Volumens auf 64 Kilobits pro Minute (KBit/s) gedrosselt. Für Gäste mit Rot M (knapp 41 EUR pro Monat) oder höher gibt es eine andere Möglichkeit: den Video Pass.

Ein EinschrÃ?nken des Videos Qualität wie es bei der Telekom der Fall, also selbst Vodafone vor - zeitgemÃ? die nach dem 2. November 2017 von einem Reisepass buchbar sind. Der Inklusivpass lässt ändert den Monatswechsel auf für, so dass der Kunde mal den Social- und mal den Chatpass dürfen nutzt.

Weiterhin kostet Pässe jeden Monat 5, bzw. 10, für den Videopass - dann aber mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monate. Gleiches wie bei der Deutschen Telekom funktioniert auch bei Vodafone: Pässe funktioniert nicht im Ausland - und nach Verbrauch des im Preis inbegriffenen Monatsvolumens wird auch Pässe â?" auf 32 Kbit/s gedrosselt.

Anstelle von häufig üblichen 32 oder 64 KBit/s hat der Kunde noch 1000 KBit/s im UMTS-Netz des Anbieters unter Verfügung. Aber bis es soweit ist, müssen strömen die Kundinnen und Kunden, die die Ö2 Tarife frei M "und frei L "besonders viel und oft. Weil diese Preise 10 oder 30 Gigabytes pro Kalendermonat anbieten für ca. 30 bzw. 40 Euros pro Jahr.

Noch besser: Die so genannten Boost-Optionen, mit denen der Anbieter das Gesamtvolumen verdoppeln kann, betragen nur 5 EUR. Die unglaublichen 60 GB kosteten dann nur gerade 45 EUR - eine interessante Variante zu den Telekom- und Vodafone-Flatrates. Darüber hinaus kann das gesamte Band ohne zusätzliche Gebühren auch in anderen EU-Ländern genutzt werden.

Nur ankreuzen: Die Boost-Option ist nur unter für zu den neuen O2 Free Tarifen (Buchung ab  5. Juni) und nur mit Festbestellung verfügbar. Im Gegensatz zum Wettbewerb bieten wir die kostenlosen Tarife auch als Flex-Variante ohne Mindestvertragslaufzeiten an, die Sie unter kündigen erwerben können. Zuschlag dafür: ?/pro Monat. Die Boost-Option lässt der Provider jedoch nur für 2 Jahre auf Verträgen zu.

Es sind also max. 30 Gigabytes ohne Runtime möglich. Wieviel Datenmenge benötigen Sie wirklich? Vielen Anwendern fehlt nicht ein unlimitiertes Volumen, sondern nur eine Menge davon â?" 10GB oder mehr. Genug für ein paar Reihen und Filmen - aber der Kunde sollte sein Datenaufkommen im Auge haben, damit er sprichwörtlich in die Tube schaut.

Dementsprechend gibt es in Polen keine unbeschränkten Flaten erhältlich, jedoch sehr große Pakete zu günstigen Tarifen - zum Beispiel 100Gigabyte für kaum 19Euro. Die italienische Kundschaft kann 100 GB für 25 ? pro Woche. Die beiden Angebote werden als unbegrenzt ausgeschrieben, sind es aber nicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema