Preisvergleich Festnetz Internet

Kostenvergleich Festnetz Internet

Festnetztelefonie Neben Verträgen ohne Internet werden im Preisvergleich auch die günstigsten Festnetztarife mit DSL-Anschluss aufgeführt. Das Festnetz ist immer dabei. Einen guten Provider für den Zugang zum Internet zu finden, kann kompliziert sein. Preisvergleich Internet: Vergleichen Sie DSL, Kabel und LTE. Wenn das Interesse an einem Komplettpaket liegt, ist die Komponente IPTV bei vielen Anbietern im Internet und Festnetz-Vertragsvergleich zu finden.

Preisvergleich: Wer hat das billigste Festnetzangebot?

Die UPC hat vor kurzem ihre Abonnements geändert, Teleboy hat ein Internet-Abonnement eingeführt, die Geschwindigkeit wurde von den Firmen Quickine, Swisscom und SUNrise verbessert. Verschiedene neue Produkte sind auf dem freien Handel verfügbar. Der Steckbrief: Eine Wohngemeinschaft, deren Zimmergenossen keinen TV-Anschluss brauchen, da sie alles über das Internet übertragen wollen, auch in 4K-Auflösung. Sie wollen nur eine Internetverbindung mit mindestens 100 Mbit/s.

Mit CHF 60 das billigste Gebot - kommt von green.ch. Das selbe Arrangement kosten bei Sonnenaufgang CHF 60 - etwas mehr. Zu diesen beiden Angeboten gehört auch ein Festnetzanschluss mit Minutentarif. Der Teleboy berechnet 69 Franken - und ermöglicht ein digitales TV-Abonnement anstelle eines Telefons. Wingo offeriert für CHF 6. Preisaufschlag eine reine Internetverbindung, jedoch mit der fünffachen Auslastung.

Das Fernsehgerät sollte zusätzliche Funktionen wie Aufzeichnungsfunktion und sieben Tage Wiedergabe haben. Im Internet sind 30 Mbit/s ausreichend, da maximal zwei Leute zur gleichen Zeit im Internet unterwegs sein wollen oder auch ein 4K-Stream möglich sein sollte. Der niedrigste Grundpreis - CHF 60 - ist im neuen Teleboyservice enthalten. Für die Nutzung des digitalen TV-Angebots auf dem Fernsehgerät ist jedoch ein Apple TV (CHF 169.-) notwendig, da dieser Provider keine eigene Set-Top-Box hat.

Grün steht mit 69 Franken an zweiter Stelle - mit weniger Aufzeichnungskapazität, aber einem Festnetzanschluss mit Minutentarif. Die UPC und das Sunrise-Programm kosten CHF 79 bzw. CHF 80 und bieten zudem einen Telefonanschluß und eine eigene Set-Top-Box. Der Clou: Mehrere Teilnehmer wollen das Internet simultan ohne Wartezeit oder Streamen in hochauflösender Form benutzen können, daher wird die Übertragungsgeschwindigkeit von 50 Mbit/s empfohlen.

Das Fernsehgerät sollte zusätzliche Funktionen wie Aufzeichnungsfunktion und sieben Tage Wiedergabe haben. Außerdem werden Mobiltelefone für 4 Std. aus dem nationalen Festnetz angewählt. Neben Apple TV, das Sie selbst bezahlen müssen, ist Teleboy mit CHF 79 pro Monat der billigste Provider für dieses Angebot. Quickline, der Provider in anderen Regionen als den UPCs, berechnet CHF 110.

Weitere Kanäle und Aufnahmekapazitäten bietet Ihnen die Firma für CHF 115.- und die Swisscom für CHF 129. Zu den aufgeführten Angeboten gehört ein Festnetzanschluss mit Pauschalpreis, der unbegrenztes Telefonieren in alle schweizerischen Mobil- und Festnetzanschlüsse ermöglicht. Green bietet zur Zeit nur eine Pauschale ins schweizerische Festnetz an, in das Mobilfunknetz werden Verbindungen pro Minuten berechnet.

Abhängig vom Bedarf hat der eine oder andere Provider ein günstigeres Preisangebot. Bei den hier aufgelisteten Angeboten handelt es sich nur um einen Auszug. Abhängig von der Region stehen viele weitere Provider zur Verfügung. Bei der Auswahl eines neuen Angebots ist es von Bedeutung, dass die vorhandenen Offerten abgeglichen werden. Der direkte Abgleich der einzelnen Offerten ist jedoch problematisch, da sich viele Eigenschaften voneinander abheben.

Auch interessant

Mehr zum Thema