Prepaid Internet Smartphone

Internet-Smartphone mit Vorauszahlung

Aber eine mobile Internet-Flat bietet nicht nur Sicherheit, sondern auch grenzenlose Freiheit. Sie möchten das mobile Internet in erster Linie zum Versenden und Empfangen von E-Mails und zum gelegentlichen Surfen im World Wide Web nutzen? Inlands- und Auslandsgespräche, nationale SMS und Internet. Hier kommt das mobile Internet ins Spiel. Anbieter in allen Netzen bieten Prepaid-Karten für mobile Internet-Tarife für jeden Nutzertyp an.

TREFFER MOBILE SPANISCH PREPAID 3G SIM-KARTE INTERNET-DATEN FÜR SPANIEN

Für Anrufer aus dem Inland, internationale Gespräche und unbegrenztes Internet. Sichern Sie sich Ihre eigene Spanisch Rufnummer und bekommen Sie kostenlos ankommende Gespräche, ganz gleich woher sie in Spanien kommen, optimal, wenn Sie geschäftlich oder im Ausland unterwegs sind. Die Registrierung und Aktivierung Ihrer spanischen Sim-Karte erfolgt nach spanischen Gesetzen. In Spanien ist die ankommende SIM-Karte bereits in Betrieb.

Die SIM-Karten sind auf allen spanischsprachigen Gebieten einsetzbar. Es ist leicht zu beladen, wenn Sie nach Spanien kommen (Tankstellen, Postämter, Supermärkte, etc....). Die SIM-Karten aus Spanien arbeiten einwandfrei zusammen: Smartphone, iPod, iPad, USB-Modem, Tablet oder MiFi. Sie werden von uns betreut, wir antworten auf Ihre Frage und unterstützen Sie bei der Einrichtung Ihrer SIM-Karte.

Tipps zum Sparen im mobilen Internet: Datenmenge rasch aufgebraucht - was tun?

Fehleinstellungen sind in der Regel für den erhöhten Datenkonsum verantwortlich. Nahezu jeder Smartphone-Nutzer ist damit vertraut: Tage oder sogar wochenlang vor dem neuen Monatsanfang meldet der Mobilfunkprovider, dass das schnelle Datenvolumen nahezu aufgebraucht ist und die Übertragungsgeschwindigkeit in naher Zukunft voraussichtlich auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert wird. Weil man mit den passenden Settings und Anwendungen auch mit einem 200-Megabyte-Datenpaket problemlos durch den ganzen Tag kommt.

Zuallererst ist es notwendig, den Datenkonsum im Auge zu haben - zu wissen, wie viele Megabytes Sie verbrauchen, welche Anwendungen das Volume verbrauchen und wie lange es dauern wird. Generell gilt: Der genaue aktuelle Datenkonsum ist nur beim Mobilfunkbetreiber erhältlich. Mit Congstar ist es auch ausreichend, die Datei datapass.de im Mobile Browsers abzurufen.

Bei Android gibt es in den Einstellmöglichkeiten unter Datenverwendung ein Tool, das die Gesamtverwendung und die Datenverwendung der einzelnen Anwendungen aufzeigt. Dabei ist es möglich, eine Grenze zu setzen, an der die Nutzung mobiler Daten automatisiert beendet wird - zum Beispiel um eine Notreserve für die wichtigen E-Mails zu speichern. Es ist sehr wirkungsvoll, die Datenverwendung der einzelnen Anwendungen zu prüfen.

Sie können hier nicht nur nachvollziehen, wie viel die Applikationen genutzt haben, sondern auch ihr Recht auf unabhängige Nutzung mobiler Daten haben. Wenn Sie nicht möchten, dass Applikationen im Mobilfunknetz im Hintergrund laufen, können Sie dies im Dreipunktmenü oben links einstellen. Aber dann werden auch die wichtigen Abläufe wie Google Play-Dienste beschränkt und einige Programme funktionieren nicht mehr richtig.

Die dazugehörigen Einstellmöglichkeiten findest du auf dem Handy unter Mobilfunk. Ebenfalls kann unter diesem Menüeintrag Anwendungen nur die vollständige Nutzung mobiler Daten untersagt werden. Wenn Sie nur die Hintergrundverbuchung einschränken wollen, müssen Sie in den Benutzereinstellungen auf General - Hintergrundverbuchung umschalten. Für iPhone-Benutzer, die mehr Steuerung benötigen, kann eine Monitoranwendung wie My Data Manager aufgesetzt werden.

Wenn Sie ein Smartphone mit dem Microsoft Windows Phone verwenden, finden Sie in der derzeitigen Fassung 8.1 den Menüeintrag Daten-Optimierung, in dem der Stromverbrauch der letzten 30 Tage wiedergegeben wird. Praxis: In den Programmeinstellungen können Sie die Verwendung von Daten im Hintergund immer oder bei Erreichen des eingestellten Limits automatisiert eingrenzen.

Darüber hinaus ermöglicht Windows Mobile 8.1 dem Webbrowser, einen schlankeren Datenkonsum vorzugeben. Auch im Stromsparmodus ist es möglich, das Hintergrund-Update der einzelnen Anwendungen zu steuern. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Cloud-Dienste, die das automatische Hochladen von Bildern ermöglichen. Normalerweise ist der Kamera-Upload im Mobilfunknetz ausgeschaltet, aber vielleicht hat der Benutzer eine Exception gemacht und vergaß, die Kamera wieder zu deaktiveren.

Sie sollten auch davon absehen, in Whatsapp und anderen Messengers Bilder, MP3s oder sogar Filme über eine Mobilfunkverbindung auszulesen. Die Appstores können auch großvolumige Gräber sein, wenn in den Settings ein automatisches Update für die Nutzung von mobilen Daten zugelassen ist. Wird aus irgendeinem Grund die Internetverbindung nicht hergestellt, benachrichtigt die Anwendung den Benutzer nicht, sondern überträgt das Volumen der Daten über das Mobilfunknetz und in wenigen, vielleicht nur wenigen Sekunden ist das Volumen aufgebraucht.

Obwohl es nicht möglich ist, die Nutzung mobiler Daten für YouTube vollständig auszuschalten, können mindestens HD-Videos inaktiviert werden. Deshalb ist es sinnvoll, die in der Regel kostengünstigeren Mobilansichten von Webseiten zu nutzen. Wenn Sie prinzipiell kein Probleme mit der Datenweiterleitung haben, bekanntlich voluminös sind oder sich mit ein paar Megabytes in den kommenden Monaten einsparen wollen, können Sie auch die Californian-Anwendung Onavo Extend (iOS/Android) mitinstallieren.

Der Service ist laut Entwickler so gut zu optimieren und zu komprimieren, dass bis zu fünfmal weniger Speicherplatz benötigt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema