Prepaid Karte Datenvolumen Vergleich

Vergleich des Datenvolumens von Prepaid-Karten

die Prepaid-Tarife mit dem gewünschten Datenvolumen vergleichen. Vergleich anderer Mobilfunktarife mit hohem Datenvolumen. bei Bedarf mehr mobiles Datenvolumen im Ausland nutzen können. Wie viel GB Datenvolumen wollen Sie? Vergleichen Sie Handy-Abonnements und Prepaid-Angebote:.

WassApp SIM - Prepaid-Karte mit 10MB freiem Datenvolumen pro Kalendermonat

WassApp SIM - Prepaid-Karte mit 10MB freiem Datenvolumen pro Tag - Das Allerwichtigste gleich zu Beginn: Die WassApp SIM-Prepaid-Karte ist keine Gratis-Prepaid-Karte und keine Gratis-Karte, sondern hat einen Ankaufspreis. Für die Benutzung von WhatsApp wird jedoch eine freie Internet-Flatrate angeboten, so dass der Preis auch für viele Freikartennutzer von Interesse ist.

Diese Rate ist jedoch vor allem für Benutzer von Interesse, die WhatsApp regelmässig nutzen, da für sie der WhatsApp-Verkehr frei ist (bis zu 1 GB pro Monat). Gleiches trifft auch auf die Verwendung mit einer Tablette zu. Das Datenvolumen von 1 GB pro Monat sollte für jeden reichen, da WhatsApp selbst sehr wenig Datenverkehr benötigt und die neuen Varianten noch wirtschaftlicher sind.

Das 1GB Flat für WhatsApp ist erst seit wenigen Tagen wieder verfügbar. Die WhatsApp SIM hat diese Variante von Ende 2015 bis etwa anfangs Okt. 2016 nicht angeboten. Aber wenn Sie eine aktuelle Firmen-SIM-Karte erhalten, erhalten Sie definitiv die freie Verwendung von WhatsApp. Wenn Sie weniger bezahlen, gibt es keine WhatsApp-Option und Sie zahlen exakt die selben Gebühren für die Übertragung von Daten an WhatsApp wie für das herkömmliche Web.

Der WhatsApp Sim hat eine solide 9 Cents Rate, die wenig Überraschung bietet: Die anderen Prepaid-Karten und Preise sind möglicherweise günstiger, können aber nicht kostenlos von WhatsApp genutzt werden. Außerdem gibt es im Eplus-Netz sowieso recht wenige Freitickets von Prepaid-Anbietern. Das O2-Netzwerk steht inzwischen auch durch die Verschmelzung mit O2 zur VerfÃ?gung.

Mit den Prepaid-Karten wird das jeweils günstigste Netzwerk ausgewählt, das vorort zur Verfügung steht. WhatsApp SIM verfügt somit über zwei unterschiedliche Netzwerke und kann eine wesentlich höhere Netzwerkqualität und Reichweite bieten als das Eplus-Netzwerk allein. Erst wenn man eine Variante dazu anmeldet, wird die Geschwindigkeit größer und liegt bei 21,6Mbit/s.

Auf der WhatsApp SIM-Karte steht im Kleingedruckten: Bei Nichtbuchung einer Variante zahlen Sie 9 Cents pro Minute/SMS in alle deutschen Netzwerke. Für die Benutzung von mobilen Datendiensten werden Ihnen keine Gebühren auferlegt. Die Schnelligkeit reicht aus, um über WhatsApp SMS zu empfangen und zu versenden. WhatsApp SIM's Prepaid-Tarife beinhalten jetzt auch LTE.

Auch der Schnelldatenstandard ist nun ein fixer Bestandteil des Tarifs. Es gibt jedoch kein Eplus-LTE-Netz mehr. Deshalb surfen Sie im Eplus-Netz mit WhatsApp SIM auf jedenfall in 3G-Range, aber im O2-Netz gibt es LTE und damit die höhere Geschwindigkeit. Da sind andere Provider schnell, die kostenlose Karte von Wodafone z. B. volle 500Mbit/s.

WassAll gibt es zur Zeit in zwei Ausführungen und ergänzt die WhatsApp Sim Prepaid-Karte um kostenlose Geräte, die für Anrufe, SMS und das Netz verwendet werden können. Ein Gerät korrespondiert mit einer Anrufminute, einer SMS oder 1MB-Datenübermittlung. Das Modell Was ist alles zusammen 500 kosten 10 EUR und ist seit Anfang 2016 erhältlich, davor gab es die 600 Stück zum selben Kurs, aber mit weniger Stücken.

Das Kleingedruckte sagt zu dieser Option: Die Variante WhatsAll 1000 für 10 /30 Tage beinhaltet 1000 Stück, gültig für MB/MIN/SMS innerhalb Deutschlands, ohne Sondernummern / Mehrwertdienste. Paketvermittlung von bis zu 1000 MB mit bis zu 21,6 Mbit/s im Down- und 8,6 Mbit/s im Up- und dann 56kBit/s. WhatsAll 1000 ist auf 10 pro 30 Tage eingestellt und verlängert sich um 30 Tage, wenn genügend Kredit zur Verfügung steht und die reservierte Variante nicht oder nicht zum Ende der 30-tägigen Frist storniert wurde.

WassAll 300 kosten nur 5 EUR pro Monat, bieten aber auch nur 300 Sätze. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Benutzer, die weniger Anrufe und SMS-Nachrichten tätigen und daher weniger Dienste pro Monat benötigen. Für die Prepaid-Karte gibt es eine eigene Applikation (für iPhone und Android), mit der die wesentlichen Funktionalitäten der Karte verwaltet werden können.

Der WhatsApp Sim Prepaid-Karte in einem Videotest:

Auch interessant

Mehr zum Thema