Prepaid Karte nur Telefonieren

Wertkarte nur für Telefonate

ein Mobiltelefon ohne SIM-Sperre, das mit jeder beliebigen SIM-Karte betrieben werden kann. Mit einer relativ geringen Gebühr deckt sie fast alles ab: Telefonieren, Surfen und SMS-Versand. Nachfolgend finden Sie Prepaid-SIM-Karten für günstige Gespräche und mobiles Surfen in der Türkei. Die Prepaid-SIM-Karte haben Sie direkt beim Mobilfunkanbieter im Shop gekauft? Die Preise werden ab Juli sinken - allerdings nur innerhalb der EU.

USA SIM-Karte: Prepaid-Lösung für die USA-Reise

Telefonieren und die Benutzung des Internet kann in den USA kostspielig werden. Die Verwendung einer lokalen SIM-Karte kann jedoch helfen. US-übliche Preise ohne Roamingkosten, die mit einer solchen Prepaid-Karte möglich sind, kommen in der Regel klar billiger aus als Handy-Telefonieren und Surfing mit einem dt. Anbiete. Der Zugriff auf eine Prepaid-SIM-Karte für die USA ist in der Regel ganz leicht und bereits von Deutschland aus möglich.

Wie bei anderen Prepaid-Karten gibt es keine Gutschrift. Vorteilhaft ist auch, dass Sie eine eigene Rufnummer bekommen, so dass Sie innerhalb des jeweiligen Bundeslandes leichter erreichbar sind und keine Landesvorwahl benötigt wird. Wenn Sie eine neue SIM-Karte kaufen, muss Ihr Handy oder Tablett ein mobiles Endgerät ohne SIM-Sperre sein.

Derzeitige Vorwahlen für günstige Anrufe in die USA aus dem dt. Festnetz. Ihr Telefon muss auch Quad-Band-fähig sein, um eine US-SIM-Karte verwenden zu können: Die Mobilfunkfrequenzen in den USA sind anders als in Deutschland. Quadbandfähigkeit heißt, dass ein Mobiltelefon nicht nur deutsche, sondern auch US-Netze absichert.

Mit den meisten Deutschen Tarifen werden sowohl beim Telefonieren als auch bei der Benutzung des Internet große Mehrkosten verrechnet, da zum aktuellen Auslands-Tarif des Anbieter noch die Roaming-Gebühren hinzukommen. Roamingkosten sind rechtlich nicht beschränkt und hoch. Aber auch Anrufe außerhalb der USA, zum Beispiel nach Deutschland, sind mit einer einheimischen SIM-Karte günstiger.

Wer nur an einen verhältnismäßig kurzfristigen Auslandsaufenthalt in den USA denkt, für den ist eine Prepaid-SIM-Karte die richtige Lösung. Wenn Sie Ihr Gesprächsguthaben aufstocken müssen, bevor Sie Ihr Telefon benutzen können, ist es nicht möglich, aus Versehen zu viel zu zahlen oder in eine Kostenfalle zu geraten.

Wenn Sie sich nicht um Einzelheiten wie Ihre Mobilfunkrechnung im Ausland kümmern wollen, ist eine Prepaid-SIM-Karte ein sehr sinnvoller Kauf für die USA. Zugleich gehen Sie aber auch ein gewisses Wagnis ein, denn in diesem Falle können Sie mit vielen Providern "über Ihr Reiseziel hinaus telefonieren" und unbeabsichtigt zu viel für das Internet aufwenden.

Datenflatrates werden im Unterschied zu Deutschland in den USA kaum geboten. Diejenigen, die beim Wellenreiten mehr Daten nutzen als im Preis vereinbart, müssen oft mit höheren Kosten kalkulieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema