Prepaid mit Internet

Vorkasse mit Internet

Das Prepaid-Internet ist beliebt: Sie bezahlen zuerst das Geld und nutzen dann die gebuchten Leistungen. Das Prepaid-Internet ist eine besonders flexible Art, das Internet zu nutzen. Das Prepaid-Internet ist eine ausgezeichnete Lösung für diejenigen, die sich nicht langfristig binden und gleichzeitig ihre monatlichen Kosten senken wollen. Die Vergangenheit hinter sich lassen - willkommen in der Zukunft! Es versteht sich von selbst, dass Sie auch unterwegs über das mobile Internet auf dem Laufenden bleiben?

Das Internet - Flexibel bei Volllast

Das Prepaid-Internet ist beliebt: Sie bezahlen zuerst das Entgelt und nutzen dann die gebuchte Leistung. Das Prepaid-Internet ist beliebt: Sie bezahlen zuerst das Entgelt und nutzen dann die gebuchte Leistung. Das mobile Prepaid-Internet ist nicht nur als Alternative zu DSL von Interesse. Vielmehr haben die meisten mobilen Internetnutzer auch einen Festnetz-, aber sie wollen auch mobil mit ihrem Mobiltelefon, Tablett oder Notizbuch dabei sein.

Diesen Benutzern stehen viele Prepaid-Tarife zur Verfügung. Die Mobilfunktarife oder Smartphone-Tarife erlauben Internet-Zugang, Telefonieren und SMS, während die reinen Daten-Tarife für den Einsatz auf dem Tablett oder mit einem Surf-Stick konzipiert sind. Was sind die besonderen Merkmale von Prepaid-Internet? Die Prepaid-Tarife sind heutzutage beinahe so gut wie ein Vertrag.

Nur geförderte Geräte und bestimmte Premium-Dienste müssen wegfallen; auch im Objektbereich sind sehr große Datenmengen wahrscheinlicher. Mit Prepaid-Internet bezahlen Sie im Voraus, statt nachträglich eine Rechnungsstellung zu erhalten. Bei Zahlungseinstellung kann die reservierte Dienstleistung nicht mehr genutzt werden.

Wenn Sie jedoch z.B. ein Internet-Paket zum Mobilfunktarif gebucht haben, werden Sie in der Regel auf einen Grundtarif ohne Gutschrift "heruntergestuft" und zahlen für jedes Kilobyte mehr. Wenn Sie Ihr Handy weiterhin benutzen, kann es auch zu einer Akkumulation von negativen Credits kommen. Deshalb ist auch bei Prepaid ein wenig Zurückhaltung angebracht. Eine vorausbezahlte Karte ist eine gute Wahl für alle, deren Internet-Nutzung sehr unregelmässig ist.

Sie können also zu jeder Zeit bestimmen, was Sie brauchen und zahlen nicht zu viel. Auch für alle, die das mobile Internet zum ersten Mal benutzen und ihren eigenen Konsum noch nicht abschätzen können, ist diese Version ideal. Vor allem im internationalen Bereich ist es ratsam, Prepaid-Internet zu benutzen. Mit einer Prepaid-Karte ist es aber auch im Internet einfach, das mobile Internet im Internet zu benutzen.

Das Schlimme daran: Derzeit kennen wir keinen Festnetzbetreiber, der Internet-Zugang mit Prepaid-Abrechnung bereitstellt. Ausgenommen war der Provider StarDSL, der vor einigen Jahren einen Prepaid-Internetzugang hatte. Die Mobilfunkbetreiberin Blau erweitert ihr Spektrum an Prepaid-Surfmöglichkeiten. Die vorhandenen Möglichkeiten werden ab dem achten Monat mehr Datenmenge bekommen; außerdem gibt es eine XS-Version für weniger Surfer, die nur 2,49 EUR kosten wird.

Eine weitere Ursache für die Suche nach Prepaid-Internet ist sicherlich ein negatives Ergebnis der Schufa. Es gibt nicht jeden Internetanbieter, der schlecht bewertete Kreditnehmer von der Agentur akzeptiert. Sie sollten eine größere Chance auf einen Vertragsabschluss haben, wenn Sie sich für einen kürzeren Zeitraum entschieden haben und auf kostspielige zusätzliche Optionen verzichten - aber das ist keine Selbstverständlichkeit.

Wenn Sie keinen langfristigen Vertragsabschluss wünschen, können Sie auch DSL-Angebote nutzen, die jeden Monat gekündigt werden können. Verglichen mit dem Prepaid-Internet ist der einzig wesentliche Unterschiede die Abrechnungsmethode. Zu den namhaften Anbietern von DSL-Verträgen, die auf monatlicher Basis gekündigt werden können, gehören O2 und die Telekom-Tochter congstar. Natürlich gibt es auch Vorteile: Wenn Sie z.B. in den kommenden ein bis zwei Jahren eine bestehende Verbindung beziehen wollen, fahren Sie gut, wenn Sie kurzzeitig ausfallen.

Sollten Sie bereits erfolglos versucht haben, einen Auftrag zu erhalten, verbleibt der Zugang zum mobilen Internet über einen Surf-Stick oder ein Tablett. Obwohl es hier erhebliche Beschränkungen gibt, zum Beispiel hinsichtlich des Datenvolumens, gibt es eine große Bandbreite an Prepaid-Tarifen.

Auch interessant

Mehr zum Thema