Prepaid Tarife Vergleich

Tarifvergleich Prepaid

Mit dem Prepaid Tarifvergleich finden Sie leichter den richtigen Tarif. Wir empfehlen die besten Prepaid-Tarife mit Kostenstopp, Kostenbremse oder Kostenairbag für Handy und Smartphone. Telekommunikation gegen Wodafone bietet ab sofort günstige Prepaid-Tarife mit einem erheblichen Datenaufkommen. Nach den bereits im Jänner von Callya gebohrten Smartphone-Tarifen folgt nun auch die Telekom. Genügt es, die Tarife von Callya durch ein direktes Tarifduell vom Stuhl zu stoßen?

Im Voraus bezahlt unter 10 Euro: Hält Callya die Nase vorne? Besonders attraktiv sind Prepaid-Tarife unter 10 EUR für normale Nutzer: Hier gibt es bereits ein annehmbares Datenaufkommen, dazu je nach Preis verschiedene Telefonleistungen.

Das Callya Smartphone Special von Callya (9,99 Euro/28 Tage) und Telekom MagentaMobil Prepaid M (9,95 Euro/28 Tage) konkurrieren um weniger als 10 Cent. Mit 200 kostenlosen Einheiten in allen Netzen (frei nutzbare für) hat Ihnen dieses Unternehmen die Nase vorn, wenn es um Anrufe und SMS in andere Netzvorrichtungen geht. Endlich gibt es Freiminuten für alle Mobilfunknetze im neuen Prepaid M-Tarif, aber nur 100 Freiminuten und keine Gratis-SMS (200 Freiminuten gibt es nur im Magenta Mobil Prepaid L-Tarif für 14,95 Euro, plus 2 GB Daten).

Hinweis: Die Telekom hat die Gratisanrufe zu einer Festnetznummer gekündigt, so dass kostenlose Heimanrufe nur funktionieren, wenn Mom oder Dad auch eine Mobilfunknummer im Telekom-Netz haben. Ergebnis: Für Die Daten nutzen die zehn Euro-Prepaid-Tarife vonVodafone und Telekom stehen gleichberechtigt nebeneinander, für Telefonate hat Voodafone die Nase voraus - es ist, ein Telefon und das ist sehr viel mit anderen Telekom Mobilfunkkunden. grab, hier kann man seinen Wunschtarif selbst zusammenstellen.

Großartig für Low-User: Schon jetzt sind LTE-Daten (400 MB) und 50 kostenlose Geräte für 4,99 ? erhältlich. Wenige Telefonierer mit viel Datendurst erhalten beispielsweise für 9,99 ?, selbst 1,75 GB und 50 min. Nur Hook: Die Applikation zur Monatsanpassung des Tarifes ist nur über die Hotline möglich. Schlussfolgerung: Die Deutsche Telekom selbst hat keinen so flexibel einsetzbaren Vorleistungspreis.

Das Tochterunternehmen Congstar hat zwar einen flexiblen Tarif, aber bisher nur die LTE-Hochgeschwindigkeitsoption in den teueren Allnet-Flatrates. Häufige Anrufer benötigen eine Allnet Flat für, um unbegrenzt in alle Netzwerke telefonieren zu können. Sie bezahlen bei der Deutschen Telekom dafür im Prepaid-Magazin L 24,95, bei der Deutschen Telekom alle 28 Tage 22,50. Erstaunlich: Die Prepaid-Allnet-Flatrate der Telekom von 3 GB beträgt rund 10 EUR pro Monat günstiger als die Allnet-Flatrate Magenta Mobil S mit 25 Monaten Vertrag (34,95 EUR für 2Gigabyte pro Monat)!

Callya heißt jedoch günstiger. Und was sagt die Deutsche Telekom noch? Im Vergleich zum rein tariflichen Vergleich hat er die Nase vorne. Aber gibt es auch Gründe für diesen Schritt: für Deutsche Telekom? Dies ist an vielen Stellen besser entwickelt als bei GroÃ?städte. Zudem kann die Telekom mit einem weiteren Plus punkten: Wenn Sie es verwenden möchten, sollte für die entsprechende Telekom Connect App auf Ihr Handy herunterladen.

Der WLAN Hotspot Tarif der Telekom ist nur in Deutschland gültig. Dafür lässt nutzt das Datenaufkommen bei der Telekom nicht nur in der EU, sondern auch in der Schweiz ohne Mehrpreis. Die Vodafone AG stellt regelmäÃ?igen Anwendern der Mein-Vodafone App zusätzlich weitere 100 MB Datenmenge in Deutschland kostenlos zur Verfügung.

die Magenta Mobile Prepaid-Karten in den Telekom-Verkaufsstellen für 9,95 ? (in der Regel mit 10 ? Startguthaben). Wenn Sie bei der Deutschen Telekom nicht per Nachnahme bezahlen (plus 4,95 Euro), sind die Preise unter dem Strich baugleich. Danach reiht sich die Tempodrosselung ein (Telekom: 0,064 Mbit/s, Vodafone: 0,032 Mbit/s), also geht fast nichts außer Text-Chats mehr ins Netz.

Die Deutsche Telekom bietet auf Verfügung Packages zwischen 250 MB (4,95 Euro) und 1,5 GB (14,95 Euro) an, diese können über das Webinterface unter über unter der Internet-Adresse pass.telekom.de gebucht werden. Wahlweise kann man bei Wodafone weitere Dateipakete als Internetoption zwischen 300 MB (2,99 Euro) über 1,5 GB (9,99 Euro) bis 4 GB (29,99 Euro) dazu buchen.

So sind Callya Karten auch eine echte alternative für Daten häufige Nutzer. Wem das zusätzliche Data-Volume also nur einmal nötig ist, sollte die Möglichkeit über die Mein Vodafone App erneut kündigen oder direkt ein auf sieben Tage limitiertes einzigartiges Data-Package ( "One-Time Option" mit 250 MB zusätzliche 2,99 euro oder 600 MB zusätzliche 5,99 euro) vorweisen. Sollte das auf dem Prepaid-Konto für die Grundgebühr nicht mehr ausreichen, wird der Preis vorübergehend ausfallen.

Unabhängig aus den Vermögenswerten Vodafone Callya Karten können in Zeiträumen, in denen man die SIM-Karte nicht nutzt, auf den Grundtarif Callya Talk & SMS umgestellt werden (9 Cents pro Min. und SMS, kein Internetzugang möglich). Für Magenta Mobil Start XS (in der Regel 2,95 ? Grundgebühr) ist für DSL- und Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom mit Magenta One-Tarifkostenfrei.

Die Tagespauschale von 99 Cents pro Tag ist langfristig sehr kostspielig, bei 30 Tagen Internetzugang erhalten Sie 29,70 EUR pro Monat. Das kann die Deutsche Telekom nicht: Im Prepaid-Duell blieb Callya unerreicht, bot mehr Gratisminuten im Tarif 10 EUR, einen günstigeren-Tarif im Allnet Flat sowie Daten-Optionen bis zu 4 GB yte und einen einmaligen Flex-Tarif.

Dafür aber die Telekom hat es vor allem für Einwohner außerhalb der Ballungsräume weiter einen unschätzbaren Vorteil: Die LTE Versorgung ist besser und rascher im Telecom-Netzwerk. Tip: Wählen Sie im Zweifelsfall für, den Provider, der ein möglichst sicheres Netzwerk mit LTE an den üblichen Einsatzorten hat. Außerdem ist es lohnend, alle Tarife in der Gastfamilie im gleichen Netzwerk zu unterbringen.

Für echte Viel-Surfer sind auch die 3 Gigabytes in den Allnet-Tarifen nicht wirklich viel. Obwohl es sich hierbei nicht um Prepaid-Angebote handeln, sind LTE-fähige Allnet-Flatrates auch als Verträge ohne Laufzeiten von verfügbar erhältlich.

Mehr zum Thema