Prepaid Telefon Internet

Telefon Prepaid Internet

Länderinformationen '; Telefon und Internet. oder nutzen Sie das LTE-Hochgeschwindigkeits-Datenvolumen für den Zugriff auf das mobile Internet. Sie können hier Ihr Prepaid NATEL easy Guthaben überprüfen oder online mit Ihrer Kreditkarte aufladen. Nutzen Sie WLAN und planen Sie keine Telefonate.

Auf den Malediven Internet, billiges Surfen im Paradies.

Internetzugang

Internet-Cafés gibt es in jeder Großstadt. In den meisten Häusern gibt es einen Internetanschluss im Rahmen der Unterkunftsvermittlung. Der Preis für die Nutzung des Internets variiert zwischen 200 Yen und 700 Yen pro Std. Im ganzen Lande ist das Netzwerk der kostenlosen WiFi-Zugänge gut entwickelt. Touristeninformationsbüros an Bahnstationen im ganzen Bundesgebiet stellen auch kostenlose WLAN- und oft auch Internetzugänge auf örtlichen Rechnern zur Verfügung.

Sie können auch mehr über kostenlose WLAN- und Internet-Optionen für Geschäftsreisende erfahren. An vielen Orten und bereits jetzt unmittelbar am Airport werden Prepaid-SIM-Karten geboten, die nur den Zugriff auf das mobile Datennetzwerk (d.h. die Datenmenge ohne Sprachanrufe) erlauben, so dass man über E-Mail oder Services wie z. B. über Skypes erreicht werden kann. Für Internetbenutzer, die mehr Daten brauchen (z.B. Instagram, etc.) oder in einer Reisegruppe reisen und sich das Internet teilen, bietet sich Pocket WiFis an, das auch am Flugplatz ausgeliehen werden kann.

Provider in Deutschland: Unmittelbar vor der Ausreise aus Deutschland kann die Reise-SIM z.B. bei JTB Deutschland bezogen werden. Auch Daten-SIM-Karten und W-LAN-Router sind bei der H.I.S. Deutschland Tourismus GmbH zu haben. in Japan:

Simkarte für Indien: So starten Sie ins Internet

Wenn Sie länger in Indien unterwegs sind, wollen Sie eine einfache Internetverbindung, egal ob in der Hotellerie oder im Gastgewerbe. Dies ist über einen Mobilfunkbetreiber möglich, eine SIM-Karte für das Handy ist erforderlich. Unglücklicherweise ist der Erwerb einer Prepaid-Datenkarte in Indien nicht so leicht wie in anderen Staaten (z.B. Thailand).

Ich habe die Erfahrung gemacht, wie der Erwerb einer SIM-Karte für Ihr Handy abläuft. Prepaid-SIM-Karten wie Scratchcards werden in einigen europäischen Staaten in jedem Mini-Supermarkt angeboten. Bedauerlicherweise ist Indien nicht dabei. Dies gilt auch für den Vertrieb von Prepaid-SIM-Karten. Die Suche nach einer Prepaid-SIM-Karte für das mobile Internet in Indien setzt dort ein, wo meine zwei Monate dauernde Fahrt an.

In der Regel kann man dort keine SIM-Karte erstehen. Eine der Verkäuferinnen will mir immer noch eine Prepaid-Datenkarte besorgen. Ich werde nach einer Kopie meines Passes und Visums und einer Anschrift in Indien gefragt, all das habe ich bereits vorzubereiten. Ich habe sie natürlich nicht und ich habe keinen einzigen Bekannten in Indien, von dem ich die Telefonnummer geben könnte.

Zudem scheint mir die Behauptung, dass ich einen "lebenslangen" Internet-Zugang mit der Simkarte hatte, etwas waghalsig zu sein. Sie wollen mir an einem Strassenstand im Bezirk Colaba eine Landkarte für 750 Rubel, etwa 9,50 Euro, ohne viel Bürokratie ausgeben. Die jungen Händler sind dazu angeregt, mir eine Simkarte zu kaufen. 1.200 rupees die Simkarte und dann entweder 1000, 2000 oder 3500 rupees für 1, 2 oder 3 GB Datenvolumen.

Etwa 13 EUR pro Gigabyte Datenvolumen sind nicht gerade billig. Die Wahl fiel auf Wodafone, weil ich von diesem Provider eine gute Funkversorgung in allen Staaten erwarte. In Bombay gibt es von dort aus einige Läden. Vollständig auf Wodafone gebrandmarkt, die Händler alle mit Shirt und Binder. Sie finden die Verkaufspunkte von Wodafone im Store Locator.

Prepaid-SIM-Karte mit 2 GB-Datenaufkommen. Preise nach Internet 749 Rupees (ca. ? 9,50) (Stand 31.12.2013). SIM-Karte im Lieferumfang enthalten. Die Datenmenge ist einen ganzen Tag lang und kann beliebig geladen werden. Wahlweise gibt es auch Speicherkarten mit unterschiedlichen Datenmengen. Zur Beantragung einer indischen SIM-Karte von Wodafone benötigen Sie eine Passkopie (die doppelte Seite mit Ihren Angaben und Ihrem Passbild ), eine Visakopie, ein Passbild, die Anschrift und Telefon-Nummer Ihres Hauses und Ihre Privatadresse.

In den anderen Filialen von Wodafone gehe ich davon aus, dass der Einkaufs- und Registrierungsprozess derselbe ist. Bei meiner zweiten Indienreise bekomme ich wieder eine SIM-Karte von Wodafone. In der Filiale in Cannaught Place in Neu Delhi, Bereich D im Innenring, auf der Seite des Gebäudes, gegenüber der Oriental Bank of Commerce, ist der Einkauf in wenigen Augenblicken zu Ende.

Wie in Bombay muss ich eine Kopie meines Reisepasses, eine Kopie meines Visums, ein Passbild und die Rufnummer der Hotelanschrift zur Anmeldung mitnehmen. Hierfür ist nach 30 min. ein Rückruf an die Telefonhotline unter der Rufnummer 117 erwünscht. Das Data-Volume ist dann nach weiteren 15 min. inaktiv.

Das Prepaid-SIM ist 3-monatig, das Datenaufkommen einen ganzen Tag lang inbegriffen. Der Preis der Simkarte beträgt 51 Rubel, 10 GB Datenmenge für den Anfang 1.255 Rubel, d.h. 125,5 Rubel pro Megabyte. Meine Simkarte habe ich in Bombay oder Die diversen mobilen Datenpakete und Telefon-Pakete für Prepaid-SIM-Karten finden Sie unter www.vodafone.de. in .

Insbesondere ist der Store Locator nützlich (Sie müssen die gewünschte Gegend in der rechten unteren Ecke des Bildschirms auswählen), hier ist eine Liste der Adressen von indischen Vodafone-Stores. Die Gutschrift ist nach der letzen Aufladung für einen weiteren Zeitraum von einem Jahr, die Anzahl für drei weitere 3 Monaten inaktiv. "Mein Handy W-LAN ist endlich mit dem Internet vernetzt.

Um in anderen indischen Staaten das Internet nutzen zu können, müssen Sie in den APN-Einstellungen Ihres Gerätes "www" angeben. Was haben Sie mit dem Internet in Indien erlebt, vielleicht bei einem anderen Provider? Sie planen Ihren nÃ??chsten Indienurlaub und suchen Infos und Tips fÃ?r Ihre Reise nach Indien?

Klicken Sie hier für eine Übersicht der Reisereportagen und -informationen Indien.

Auch interessant

Mehr zum Thema