Sim Karte für Internet Stick ohne Vertrag

Simkarte für Internet Stick ohne Vertrag

einen Surf-Stick in Kombination mit einer Prepaid-Tagesflatrate ohne Vertrag. Die meisten Anbieter stellen Ihnen eine SIM-Karte und einen Surf-Stick zur Verfügung. Wie bei einem Handy benötigt man eine SIM-Karte für den Surf-Stick - dann sollte man am Anfang einen Stick ohne Schlösser kaufen. Mit meiner Daten-SIM-Karte kann ich die mobilen Internet-Wohnungen im Kundenportal verwalten.

Sämtliche Datenraten mit Vertragsdauer

Diese Daten-Tarife werden immer über eine SIM-Karte reguliert, weshalb diese UMTS-Datentarife oft als "Nur-SIM-Tarife" genannt werden. Mein Datentarifvergleich, habe ich Ihnen in diesen Tafeln zur Verfügung gestellt. Mit den Providern im nachfolgenden Tarifvergleich erhalten Sie einen Daten-Tarif mit Vetragslaufzeit. Der Zeitraum kann zwischen 1 und 24 Monate sein.

Langfristige Datenraten sind in der Regel billiger oder kommen ohne große Verbindungskosten aus. Auf den ersten Blick billig erscheinende Aufträge sind meist nur deshalb so billig, weil sie weniger Datenmengen enthalten als die teuren UMTS-Tarife. Zur besseren Vergleichbarkeit habe ich die Offerten nach Datenmengen untergliedert.

Der SIM-Karte

Also, wenn Sie einen Surf-Stick an Ihren Notebook â" oder Tablett oder Ihren Heim-PC â" anschließen, gehen Sie nicht auf über ein kabelloses Gerät, sondern auf über das lokale WLAN ins Internet. Dies ist das selbe Netzwerk, das Sie mit Ihrem Telefon benutzen, um Anrufe zu tätigen. Genauso wie beim Telefon benötigen Sie für den Surf-Stick eine Surfkarte.

Es gibt die Sim-Karten bei den Mobilfunkanbietern - also der Deutschen Telekom, Telefónica O2, Voodafone oder E-Plus - die Anbieter von Mobilfunk-Produkten wie z. B. Karmobil oder Mobile Mobile Mobile oder Firmen, die in einer anderen Industrie tätig sind, aber wie das Tabloid-Bild mit Bildmobile oder die Lokalzeitung Financial Time oder den TV-Nachrichtensender N24 vertrieben werden.

Unterzeichnen Sie beim Erwerb einer Sim-Karte immer einen Vertrag mit einem entsprechenden Zoll. Wie für die Sim-Karte, die Sie in Ihrem Surf-Stick müssen, bevor Sie gehen mobile über das Internet, gibt es ein Merkmal, dass Sie beim Einkauf achten können: Aber es gibt auch Provider, deren Simkarten in Mobiltelefonen eingesetzt werden können.

Sie wird in den Stick gesteckt und registriert Sie dann im Mobilfunk. Lediglich die vier oben angefÃ?hrten Unternehmen â" E-Plus, Telekom, Telefónica/O2 und Vodafone â" verfÃ?gen Ã?ber ein eigenes Handy. Über dieses Funknetzwerk können Sie mit Ihrem Surf-Stick aus dem Internet übertragen oder eigene Dateien ins Internet einsenden.

Die Stöcke sind in der Regel für für den mobilen Einbau in deutsche Netzwerke eingerichtet. Manchmal können sie nur mit einer speziellen SIM-Karte (Sim-Lock) oder nur in einem speziellen Mobilnetz (Net-Lock) verwendet werden. Sie können jedoch oft mit jeder Sim-Karte und in jedem Netzwerk verwendet werden. Wer die günstigsten Preise nutzt und von Zeit zu Zeit den Provider wechselt, sollte am besten gleich zu Beginn einen Stick ohne Schlösser kaufen.

Sie sollten im Voraus wissen, welchen Stick Sie erwerben wollen â" das erleichtert die Suche. Weitere Informationen zum Kauf eines Surf-Sticks erhalten Sie in unserem Guide.

Auch interessant

Mehr zum Thema