Sim Karte Internet Prepaid

SIM-Karte Internet Prepaid

Wertkarten für mobiles Internet im Ausland. Die Prepaid-SIM-Karte, die im italienischen Netz funktioniert, ist zunächst eine Grundvoraussetzung. Aber nicht, wenn Sie die Prepaid-SIM-Karte für das Internet bei otelo kaufen. Günstiges mobiles Internet Frankreich: Französische SIM-Karte. und daher ist Telenor nicht wirklich für das mobile Internet geeignet.

Welcher Prepaid-SIM-Karte (Internet) wird empfohlen?

Hallo, ich bin bald in der Nähe von Alcudia und Can Picfort am Playa de Muro. Ich denke darüber nach, eine Prepaid-SIM-Karte für das Internet zu erstehen. Kostenlose WLAN' sind in diesem Bereich etwas selten, jedenfalls war es so wie im letzten Jahr, und die Hotel-WLANs sind dementsprechend ungeheuer aufwendig.

Unlocked UMTS-Modem ist verfügbar, aber ich bin nicht sicher, welcher Provider und welches Gerät gut ist und ich bin auch daran interessiert, wie hoch die Preise sind, also wie viel Kredit sollten Sie nachladen? So viel will ich jetzt nicht machen, einen kleinen VoIP-Telefonanruf machen, vielleicht ein paar Google Maps und ein paar Bilder nachhause senden....

Mit dem Mobiltelefon im Urlaub - Hinweise zu SIM-Karten und WLAN

Wenn Sie auch im Winter nicht auf Mobiltelefone oder -internet zugreifen wollen, sollten Sie sich frühzeitig über die Möglichkeit im Internet nachdenken. Dieser Beitrag stellt drei Varianten vor und bietet nützliche Hinweise zu Prepaid-SIM-Karten für Nordamerika, Australien, Neuseeland und das südliche Afrika.

Zuerst sollten Sie bedenken, für welche Zwecke Sie im Laufe Ihres Urlaubs telefonieren und ins Internet gehen müssen: Sie wollen regelmässig im Internet unterwegs sein oder im Notfall einfach nur ein Mobiltelefon zur Verfügung haben? Wenn Sie aber auch mobil das Internet benutzen wollen, z.B. um in der Gegend ein Restaurant oder Geschäft zu suchen oder Fotos in Social Networks zu publizieren, sollten Sie sich eine SIM-Karte für Ihr Mobiltelefon zulegen.

Wenn Sie Ihre SIM-Karte verwenden möchten, müssen Sie Ihre Postfach ausschalten oder eine Umleitung einrichten. Sie sollten das Daten-Roaming auch in Ihrem Urlaubsort ausschalten und ab sofort nur noch WLAN verwenden. Für die Orientierung stehen verschiedene Anwendungen zur Verfügung, in denen das Material auf dem Mobiltelefon abgespeichert ist, so dass für die Benutzung GPS, aber keine Internet-Verbindung erforderlich ist.

In vielen Campingplätzen, in Cafés und Gaststätten sowie in Stadtbibliotheken gibt es WLAN, das Sie größtenteils kostenlos benutzen können. Hier auf dieser Webseite findest du freie WLAN-Spots in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Afrika: www.wififreespot.com. Sie sind ideal, wenn Sie oft im Internet unterwegs sind, aber keine Prepaid-SIM-Karte in Ihrem Urlaubsort kaufen moechten.

Sie können auch einen Mobile Hot Spot kaufen und ihn mehrfach nützen. Dieses Angebot ist besonders für diejenigen geeignet, die häufig im Sommer im Auslande sind. Am bequemsten ist es, das eigene Mobiltelefon im Internet zu benutzen und die Roaming-Gebühren zu akzeptieren. Die Roamingkosten innerhalb der EU sind zwar gering, aber die Aufenthaltskosten in den USA und Australien sind schwierig einzuschätzen.

Überprüfen Sie vor Ihrer Abreise, welche Kosten Ihr Mobilfunkprovider für Anrufe und Internetsurfen in Ihrem Urlaubsort berechnet. Falls Ihr Telefon nicht für ausländische Karten über das SIM-Schloss gesperrt ist, können Sie ganz leicht eine Prepaid-SIM-Karte für Ihr Urlaubsziel erhalten. Sie erwerben diese entweder vor Ort im Betrieb des Bieters oder aber an einem Automaten oder in einem Lebensmittelmarkt.

Auf der Simly-Website können Sie vor Ihrem Aufenthalt eine SIM-Karte nachbestellen. Der Unterschied zu Prepaid-SIM-Karten: Einige Kreditkarten erlauben nur das Internet, andere enthalten auch ein Guthaben. Es ist zu berücksichtigen, dass auch eine speziell gekaufte SIM-Karte unter Umständen nicht weiterhilft, wenn die Netzwerkabdeckung nicht ausreichend ist, um eine Internetverbindung zustandezubringen.

Wenn Sie nur von Zeit zu Zeit eine Verbindung zum Internet herstellen wollen, ist WLAN eine gute Lösung. Wenn Sie mehr wollen, sollten Sie sich eine SIM-Karte des Urlaubsziels oder einen Mobile Hot Spot zulegen. Wenn Sie eine American Credit Card benötigen, können Sie auch ganz normal eine Prepaid-Karte in bar bei einer der Banken einkaufen.

In Kanada, wo die Provider entweder Rogers oder Fujitsu sind, ist es auch sinnvoll, eine Prepaid-Karte zu kaufen. Falls Sie die SIM-Karte vor Ihrer Fahrt kaufen wollen, können Sie dies auf einer der nachfolgenden Webseiten tun: Simly, Tourisim (nur USA), Cellion oder sim-auf-reisen.de. Wir empfehlen auch den Erwerb einer SIM-Karte für Ihren Australienurlaub.

Die TELSTRA GmbH stellt Prepaid-SIM-Karten zur Verfügung, die im Voraus bestellt werden können. Alle Prepaid-Tarife in Australien finden Sie hier im überblick. In Neuseeland sind die grössten Provider von Prepaid-SIM-Karten 2degrees, Skinny Mobile, Funken und Wodafone. Hier finden Sie wieder einen umfassenden Einblick in alle Möglichkeiten von Prepaid-SIM-Karten in Australien und Neuseeland. In Südafrika und Namibia ist die Netzwerkabdeckung auch in entlegenen Gebieten sehr gut.

Auch in Südafrika ist der Kauf einer SIM-Karte durchaus lohnenswert, da das WLAN in den Häusern und auch in den Cafes vor Ort teilweise zu wenig Wünsche offen läßt und die Roaming-Gebühren nicht besonders günstig sind. In Südafrika gibt es mehrere Netzbetreiber, die drei grössten sind Wodacom, Virgin Mobile und Cell C.

Micro -SIM-Karten mit niedrigen Gebühren sind in Südafrika Standard, Virgin Mobile und Cell C offerieren relativ günstige Tarife für Auslandsgespräche. Als weitere Möglichkeit gibt es die Firma Utranston, mit der Sie auch aus Südafrika problemlos mehr Geld auf Ihr Mobiltelefon aufladen können.

Mit der " ausländischen " SIM-Karte arbeiten auch die beiden Programme mit. SIM-Karten aus Südafrika können in Namibia nicht verwendet werden und vice versa. Alles, was Sie während einer Fahrt tun müssen, ist, sich eine andere SIM-Karte zu beschaffen oder so weit wie möglich auf Internet und Handy zu verzichten. 2. Namibia und Südafrika stehen beim Preis auf Augenhöhe.

In Namibia sind die beliebtesten Provider MTC und TN Mobile, die auch einige Offline-Shops haben, so dass Sie Ihre SIM-Karte zu jeder Zeit erwerben oder nachladen können. Interessantere Artikel:

Auch interessant

Mehr zum Thema