Smartphone Tarife im Vergleich

Vergleichen Sie Smartphone-Tarife

Hüawei: Video zeigt faltbares Smartphone. tatsächliche Anzahl der Downloads im Vergleich zur Musik vergleichsweise gering. Das ist ein Kinderspiel Googles neue Android-Version P ist fertig entwickelt und hat sofort mit dem Roll-out für seine eigenen Pixel-Smartphones begonnen. Sukzessive werden ab Oktober die Handys anderer Anbieter mit dem neuen Release ausgeliefert. Wenn Sie Android P jetzt auf Ihr Pixel-Smartphone laden möchten, können Sie einige Tage auf das OTA-Update oder ganz unkompliziert das komplette Software-Paket für das Apple Smartphone über die Bilder nachladen.

Die neue Android-Version von Google heißt nun "Pie". Verglichen mit den anderen Bezeichnungen des Betriebsystems ist dieser Begriff fast unfreundlich gewählt. Android hätte wenigstens "Peach Pie" heißen können. Eine große Skulptur mit einem dazugehörigen Gebäck wurde bereits vor dem Google-Hauptquartier aufgestellt. Das Android P hat so genannte App Actions.

Damit kann der Anwender vordefinierte Handlungen einer kompatible Anwendung unmittelbar durchführen, ohne vorher durch das Menu der jeweiligen Anwendung blättern zu müssen. Sie können sich z.B. Ihren Weg zur Zusammenarbeit mit Google Maps von Ihrem Startbildschirm aus ansehen. Wenn Sie eine Mitteilung über einen Boten erhalten, können Sie diese sofort bearbeiten, ohne vorher in die Anwendung umzuschalten.

Mehr und mehr Smart-Phones haben die so genannte Kerbe, die Kerbe im Display eingebaut, in der sich die Kameraobjektive und Lichtschranken wiederfinden. Nur wenige Anwendungen können derzeit mit dem Kerbe. Bei Android P sollte es jedoch eine Schnittstelle sein, mit der sich der Notch leichter in die App-Anzeige einbinden lässt.

Android P soll wie früher auch schon bei YouTube und anderen Facebook-Produkten dafür Sorge tragen, dass wir nicht zu lange auf unseren Handys bleiben. Die neue Android-Version erhält also einen kontrollierbaren Monitoring-Service, der uns daran erinnert, dass wir eine kleine Auszeit vom Mobiltelefon haben. Auffallend bei Android P ist die neue Navigationszeile.

Das Android P kann ganz leicht durch Gestik gesteuert werden, so dass die Home-Taste selbst nicht mehr gebraucht wird. Wenn der Benutzer von der Navigation aufwacht, werden die am meisten benutzten Anwendungen wiedergegeben. Ein weiteres Mal nach oben und es kommt zur Übersichtsseite aller anderen Programm. Auf die im Hintergund laufenden Anwendungen kann durch Abwischen von der Bildmitte zur Bildmitte zugegriffen werden.

Die Tatsache, dass die oft genutzten Anwendungen grundsätzlich einen eigenen Bildschirm erhalten, ist ein großer Vorzug. Auf dem Startbildschirm könnte also lediglich das Hintergrund-Bild angezeigt werden und nur die Anwendungen, auf die Sie im Zweifelsfall sehr rasch Zugriff haben wollen, würden dort bleiben. Mit Android P haben Sie nun die Möglichkeit, eigene Benutzerprofile z.B. für das Office zu erstellen.

Sie können also definieren, wie sich das Smartphone während der Arbeitszeiten verhält und welche nicht. Sie erhalten beispielsweise keine Meldungen von einer Anwendung, die nicht im aktuellen Benutzerprofil enthalten ist. Da Android P noch ein paar mehr Features hat, aber die obigen die bemerkenswertesten sind, wollten wir sie euch ein wenig nahe zu bringen.

Sie können alle Neuigkeiten in Android Pie im Google-Entwicklerblog finden. Der Zeitpunkt des Updates für die anderen Androidgeräte ist nicht bekannt. Bei Geräten, die im Frühling oder Herbst zum ersten Mal auf den Märkten erhältlich sind, wird Android Pie sicher bereits installiert sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema