Smartphone Vertrag Günstig

Handy Vertrag Billig

Das Doogee gibt es seit den ersten Stunden des China-Smartphones und befindet sich ebenfalls in Shenzhen. Huawej präsentiert gute Figuren Der neue Zweitplatzierte im weltweiten Smartphone-Vertriebsmarkt hat seine Quartalsergebnisse vorlegt. Da Samsung nun endlich einmal ganz oben auf seiner S9 sitzt und Apple dank der hohen Preise große Profite erzielt, vervollständigt Huawei das Spitzentrio mit attraktiven Zahlen. Zum einen das Gruppenergebnis, das neben dem Consumer-Segment, das den Smartphone-Umsatz umfasst, auch die Resultate der operativen Bereiche wie Netzwerkgeräte und Chipproduktion umfasst:

Huawei erzielte hier in den ersten sechs Monaten 2018 einen Konzernumsatz von 41,2 Mia. Huawei erwirtschaftet ein Betriebsergebnis von 14% des Gesamtumsatzes: Selbst wenn Huawei auf die Suche nach Samsung gegangen ist - der Abgleich macht deutlich, dass die Profite der chinesischen Bevölkerung noch lange nicht das Niveau von Samsung erreicht haben.

Allerdings ist fairerweise zu berücksichtigen, dass Samsung seine Erträge aus wesentlich mehr Geschäftsfeldern einspeist und sich vor allem der Mobilfunksektor für den Marktleader leicht abschwächt. Im Gegensatz zu Apple beispielsweise ist Huawei überraschend offen und offen für die Marktleistung seiner heutigen Smartphone. Ob Huawei teurere P20-Pro Modelle oder preiswertere P20-Lite Versionen am Beispiel des P20 anbieten könnte, ist also verborgen.

Huawei hat seit der Markteinführung im Monat März 9 Mio. Geräte der P20-Serie verkauft. In der ersten Hälfte des Jahres 2018 werden rund eine weitere Mio. Smartphone-Verkäufe über die Mate10-Serie abgewickelt. Huawei befindet sich vollständig im High-End-Segment, so dass der neue Partner möglicherweise nicht per definitionem gezählt wurde.

Auch wenn Huawei in der Pressemeldung das erste Semester 2018 nennt, sollten die hier erwähnten Umsatzzahlen mehr als nur die ersten sechs Monaten ausweisen. Laut Huawei sind die ehrgeizigen Mittelklasse-Smartphones 50 Mio. Mal dabei. Die Huawei verpackt die Nowa 2 in einem einfachen Pappkarton mit markantem Siegel.

Von Huawei wurden im ersten Vierteljahr 2018 knapp 40 Mio. Stück verkauft. Vor diesem Hintergrund und mit den neuesten Erkenntnissen wird klar, dass die P-Serie inzwischen zum Gelingen beiträgt und es sich nicht um gute Marketingzahlen handeln kann. Genaue Umsatzzahlen gibt es nicht, aber Huawei erwähnt die Steigerungsrate bei den Tragestücken, die in diesem Rahmen wahrscheinlich viel besser lesbar ist.

Smartuhren und Fitness-Armbänder verzeichneten in den ersten Lebensmonaten 2018 ein Plus von 147 Prozent.

Auch interessant

Mehr zum Thema