Surf Tarif Vergleich

Surfratenvergleich

Tage über einen Surf-Stick online. LTE-Vergleich, HSDPA und Co. Surfen, jederzeit und überall. Sachen: der billigste Tarif und ein Gerät zum Surfen im Internet. Ebenso einfach ist der Anschluss des Homespot WLAN-Routers an die Steckdose - einfach auspacken, einschalten und sofort surfen.

Alle Notebook-Wohnungen im Vergleich!

Ein Vergleich der neuen und älteren Telekom-Tarife

Weil diese langfristig die Call & Surf-Tarife ersetzen, ist ein Vergleich an dieser Stelle sinnvoll, bei dem Sie erkennen können, ob es Vor- oder Nachteile mit dem Abgleich des Portefeuilles beim Abschluss eines neuen Vertrages gibt. Beide Preise können Sie weiterhin unter www.telekom. de nachbestellen. Die MagentaHome XS Rate und die Call & Surf Basic Rate sind nicht unterschiedlich.

Beides kostet 29,95 EUR pro Kalendermonat und ist in den ersten Monaten der Nutzung ohne Rabatt verbunden. Die Call & Surf Basic Rate betrug 16 MBit/s stromabwärts und 2,4 MBit/s stromaufwärts, eine Verbindungsminute kostet 2,9 ct/Min. Das alles kann man auch über den MagentaHome XS Tarif nur in der Gegenwart aussprechen. Außerdem verbleiben die Setup-Gebühren bei 69,95 EUR.

Aber nicht nur die günstigsten Raten in den beiden Portfolien, sondern auch die komplette Übertragung von den Call & Surf Angeboten auf die MagentaHome Angebote. Kurz: Ganz gleich für welchen Tarif Sie sich entscheiden, eine Anlage ist immer mit 69,95? zu haben. Der nächste Schritt ist der Vergleich des Magenta Home S Tarifs mit dem Call & Surf Basic Tarif.

Die beiden bieten eine Telefon- und Internet-Flatrate; der Down-stream beträgt 16 Mbit/s und der Upload 2,4 Mbit/s. War der Call & Surf Comfort Tarif nur für sechs Monaten für 29,95 EUR und dann für 34,95 EUR erhältlich, ist der Tarif für ein Jahr für 29,95 EUR und ab dem zweiten Jahr für 34,95 EUR erhältlich.

Bei MagentaHome wird dieses Preisangebot in den ersten beiden Jahren um 30 EUR günstiger. Früher Call & Surf Comfort Speed + WDSL 50, jetzt MagentaHome M. Ersteres lieferte 51,2 Mbit/s stromabwärts und 10 Mbit/s stromaufwärts. Letztere hat den selben stromaufwärts, aber mit 50 MBit/s einen gerundeten stromabwärts.

Die MagentaHome L-Tarife, die den Tarif für Anruf & Surf Comfort Speed + VDSL / Fibre 100 ersetzen, bieten die selben Werte mit 100 MBit/s für Down- stream und die unbegrenzte Flatrate für Telefon und Internetzugang; der Upload wurde jedoch von 50 MBit/s auf 40 MBit/s reduziert. Die 39,95 EUR, die im bisherigen Tarif erst ab dem siebten Lebensmonat gültig waren, gelten nun für die ersten beiden Jahre.

Danach sind 44,95 EUR pro Monat zu zahlen. In den ersten beiden Jahren werden wieder 30 EUR mehr ausbezahlt. wird ersatzlos aufgehoben. Das bedeutet, dass die Preise bei rund 45 EUR und nicht wie bisher bei rund 55 EUR liegen. Im Gegenzug wird jedoch kein Tarif geboten, der 200 MBit/s nach unten und 100 MBit/s nach oben zahlt.

Kunden der Deutschen Telekom, die einen neuen Vertrag für einen Magenta Home Tarif abschliessen wollen, können nur in der S-Version gegenüber dem bisherigen Bestand und über einen Zeithorizont von zwei Jahren einsparen. Im Zweijahresvergleich sind die höheren Preise höher. In Anbetracht der Tatsache, dass die bisherigen Zölle nach den ersten beiden Jahren eine weitere Graduierung erfahren haben, sind sie langfristig wahrscheinlich billiger.

Der Leitgedanke, das Portfolio zu straffen und zu vereinheitlichen und die Tarifbezeichnungen zu vereinfachen, wurde neben den Tarifen beispielhaft verwirklicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema